1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

vogel

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von marigoldsdream, 6. Juni 2009.

  1. marigoldsdream

    marigoldsdream Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2009
    Beiträge:
    95
    Ort:
    in der tiefe meiner träume
    Werbung:
    hallo zusammen

    nun habe ich in relativ kurzem zeitraum 2 oder 3 mal einen von der thematik her fast identischen traum gehabt, der mich ziemlich beschäftigt.
    ich kann mir zwar schon selbst ein wenig zusammenreimen, was da denn in meinem unterbewusstsein vorgeht und die träume ein wenig deuten.
    aber um mehr klarheit rein zu bringen, wende ich mich eben an euch und würde mich sehr über eine interpretation freuen, vor allem um zu verstehen wofür so ein vogel im allgemeinen steht.

    also...ich halte mich draussen in der natur auf, in bekannter umgebung zu hause. sehr realistisch, auch weil ich nichts besonders fühle oder sehe. bis ich dann plötzlich auf einen vogel aufmerksam werde, der über mir hin und her fliegt und sich zwischendurch auf einem baum niederlässt. dann aber fliegt der vogel auf mich zu und ich- mit dem gedanken dass er mir etwas tun will- renne davon so schnell ich kann, bis ich dann schliesslich versuche in unserem haus schutz zu finden. ich mache die balkontüre hinter mir zu und sehe hinaus, wo sich der vogel auf das geländer setzt und somit in augenhöhe ist. (es ist übrigens ein unrealistisch großer vogel, schwarz, habe zuerst an einen raben gedacht, widerspricht sich zwar ein wenig mit der größe und dem aussehen, aber wie gesagt, das war meine erste eingebung dazu). auf alle fälle wirkt dieser vogel sehr beängstigend auf mich, und ich denke dass er mir etwas tun will, wobei ich das eigentlich nicht mit sicherheit festsellen kann. da stehe ich also hinter dem schutz der türe, und sehe diesen vogel an, der meine blicke erwidert und dann versucht zu mir (ins haus) zu kommen. als ich mir aber sicher bin, dass ihm das nicht gelingen kann, ziehe ich einfach die vorhänge zu und gehe weg (das mit den vorhängen ist mir sehr aufgefallen, im nachhinein...).

    so, das war eben dieser traum bei dem ich mich sehr über ein paar denkanstösse für eine interpretation freuen würde.
    schon jetzt ein danke von mir :blume:
    lg
    marigold
     
  2. babooshka

    babooshka Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    761
    Ort:
    hin terder hecke
    Letzte Nacht hatte ich einen kurzen, aber ungewöhnlichen Traum, ebenfalls von einem Vogel.

    Ich stehe irgendwo in der Küche, auf einem Tischchen liegen 5 oder 6 große (Strauß?)Eier... ein lautes Gequieke zu hören, die Schale birst und aus einem Ei schlüpft ein kleines feuchtes Vögelchen heraus, mit zerklebtem Flaum, zitternd, schwach und zerbrechlich. Es liegt einfach da ohne sich zu bewegen, die dünne Haut an seinem Bäuchlein bläht sich langsam auf, bläuliche Adern schwellen an, es sieht so aus, als ob es sterben würde... dann kommt aber ein kleineres Ei aus ihm heraus. Ich denke im Traum: es kann doch gar nicht sein, daß ein gerade frisch geschlüpftes Vögelchen die Eier legt...

    Das ungewöhnliche an dem Traum war die seltsame Überlappung von beiden Bildern: es schlüpfte aus einem Ei und gleichzeitig legte selber ein anderes... :confused:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen