1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

VISIONSSUCHE-Austausch/Treffen

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Sunora, 10. September 2007.

  1. Sunora

    Sunora Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Vor ein paar Wochen habe ich mich dem großen Ritual der Visionssuche gestellt und es als sehr heilsam empfunden.
    Auf der anderen Seite weiss ich noch nicht, wieviel wirklich gestorben ist und wieviel vom Neuen wieder in mein Leben integriert worden ist.

    Ich richte mich mit diesem Thema an alle, die schon einmal eine Visionssuche gemacht haben.
    Wie erging es euch vor und während der Visionssuche?
    In welche Himmelsrichtungen seid Ihr gegangen?
    Was ist euch begegnet?
    Wie war die Wiedereingliederungszeit für euch?

    Gerne können wir das auch eher persönlich bei einem Tee oder ähnlichen besprechen. Mir fehlt einfach gerade nur der Austausch in meinem Kreis der Liebsten und suche daher nach Leuten, die Ihre Erfahrungen mit mir teilen möchten.
    Ich freue mich über Antworten
     
  2. Sitanka

    Sitanka Guest

    also ich gehe jedes jahr im herbst auf visionssuche. je nachdem wie meine spirits es von mir verlangen, zwischen 2 und 5 tage.
    mittlerweile empfinde ich die visions quest als bereicherung in meinem leben, es ist wunderschön einige tage fern von der zivilisation zu sein, nur mit mutter erde und den geistigen kräften.

    naja ich kann nicht genau sagen, wie es für mich ist, weil es jedes mal anders ist und da müsste ich bücher drüber schreiben, so viel material wäre das, aber ich kann dir sagen, dass es für meine weiterentwicklung immer ein sehr mächtiger und wichtiger schritt war.

    heuer war ich noch nicht, in ein oder zwei wochen wird es soweit, jedoch letztes jahr war schon sehr prägend. es war einfach mal an der zeit mich von sogenannten falschen freunden zu trennen, dementsprechend war auch das thema bei der visions quest.

    eine art wiedereingliederung gibt es bei mir auch nicht, da ich für die visionssuche nicht unmengen geld bezahle mit vor- und nachbereitung, um es bei einer institution zu machen, sondern ich gehe einfach weil die spirits es mir sagen.

    ich nehme mir auf alle fälle nachher noch ein paar tage zeit um mich wieder ins normale leben zu integrieren, weil es dann bei mir so ist, dass ich auf alle sinne sehr feinfühlig reagiere. ich höre extrem gut und viel, ich rieche alles, mein fühlen ist außergewöhnlich usw...........und um mich da nicht zu sehr wieder reinzustürzen, mach ich das schön langsam, natürlich auch mit dem essen.
    am ersten tag, ess ich nur eine klare suppe und ein wenig obst, dann schon eine dickere suppe und so steiger ich das, bis ich wieder völlig ins gesellschaftsleben einsteige.

    was hast du für dich mitgenommen, wie ist es dir ergangen und vor allem, wo hast du sie gemacht?
     

Diese Seite empfehlen