1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vision von violettem Umhang

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Enigmata, 8. August 2008.

  1. Enigmata

    Enigmata Guest

    Werbung:
    Hallo!

    Ich habe von einer Frau, die gerade eine Reiki-Einweihung gemacht hat, von ihren Visionen gehört, die sie dabei hatte. Über manche, wie z.b. Isis und dsa goldene Dreieck habe ich im Internet auch schon einiges gefunden.
    Aber was ich nicht gefunden habe: Einen violetten Umhang, der einer Borte aus Gold hat und auf dem Symbole bzw Zeichen aufgestickt sind. Zwei davon sind das Alpha und das Omega. Was bedeutet dieser Umhang?
    Der Umhang wurde ihr in einem prächtigen Tempel oder Palast umgelegt.

    Ihc würde mich freuen, wenn mir hier jemand weiterhelfen kann.

    Viele Grüße

    Enigmata
     
  2. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    mit Visionen verhält es sich wie mit Träumen und mit schamanischen Reisen. Das Geschaute steht im Verhältnis zu dem, der es sieht. Die Erklärung liegt in seiner Welt. Evtl. kann auch noch Bezug zur Welt eines anderen Menschen bestehen, wenn in Moment des Schauens der Auftrag erfolgt, ihm das mitzuteilen. Oder ggf. hat der andere sowieso schon vorher eine Frage gestellt (z.B. bei schamanischer Reise).

    Insofern kann man nur mögliche Deutungen aus dem allgemeinen anbieten, die aber keineswegs stimmen müssen.

    Alpha und Omega, erster und letzter Buchstabe des griechischen Alphabetes, stammen so aus der Bibel: Gott nennt sich so, im Sinne von „ich bin Anfang und Ende“. Also ein Hinweis auf einen christlichen Hintergrund. Auf Altardecken findet Du das auch aufgestickt.

    Mantel umlegen kennt man auch von der Gottesmutter und großen Heiligen, unter deren Schutz sich Menschen bergen, symbolisch dargestellt durch einen umgelegten Mantel.

    Violett, weiß nicht ob die Farbe im christlichen eine Bedeutung hat. Ansonsten im esoterischen Bereich ein Hinweis auf das Stirn- oder sogar das Chronenchakra, Zuordnung ist da fließend. Das würde dann nach esoterischer Lehre wiederum auf die Verbindung zum göttlichen hinweisen.

    Aber das sind nur allgemeine Versatzstücke, die wahre Bedeutung muß der für sich finden, der so etwas sieht.

    Liebe Grüße :angel2:
     
  3. Enigmata

    Enigmata Guest

    Werbung:
    Hallo Eselsohr!

    Vielen Dank für deine Antwort.
    Ja, mit dem Christentum habe ich das ganze auch schon in Verbindung gebracht, einiges scheint wirklich davon entlehnt zu sein. Werde da jetzt mal gezielt weitersuchen, ob ich Bilder von so Altardecken oder auch Priestergewänder finde.

    Liebe Grüße

    Enigmata
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen