1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

virtuelles Feld / astralreise 29.3.2011 / 07:00

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von chalsoJi, 5. April 2011.

  1. chalsoJi

    chalsoJi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2011
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    * Ändere Beitrag
    * Beitrag löschen
    * Diesen Beitrag melden
    * Mit Zitat antworten

    virtuelles Feld / astralreise 29.3.2011 / 07:00


    Ich stehe als Licht Körper in vielen hellen leuchtenden Farben,
    mit einen Hut im Raum, ich und die Umgebung sind hell leuchtend in vielen Farben,
    ich bin sehr leicht, und alles strahlt, emotional sprüht und fliegen Funken vor Freude
    und Euphorie, mein Bewusstsein ist äußerst schnell, wie auch die Bewegungen, es hat etwas
    von einen Comic Raum, ein virtueller spirit Raum, ich nehme mich selbst als Spirit war, oder
    bestehe aus Spirit, dann schaue ich auf den Boden, da liegt eine braune Leder tasche,
    ich denke mir, da hat schon wieder jemand Ballast dagelassen, abgestellt und nicht mehr abgeholt,
    unmittelbar zeitgleich greife ich nach der braunen Ledertasche, gehe äüßerst beschwingt und in
    einen gespannten Bogen in den anderen raum, hole unmittelbar die Hand wie für einen Diskuswurf aus,
    will die Tasche durch die Wand, welche keine Rolle spielt ins Universum schleudern, entscheide mich
    aber im selben Moment noch sie am Feng Shui Platz, Fluss des Lebens oder eigentlich hilfreiche Freunde,
    abzustellen, um sie per Gelegenheit abholen zu lassen.

    Dreißig Minuten später fahre ich real mit Ubahn, eine Frau steigt ein, und stellt ihre
    braune Ledertasche auf meinen mitgebrachten Sessel, den ich neben mir abgestellt habe,
    ich schmunzle und wünsche ihr einen schönen Tag.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen