1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Viren, immer nur böse und schädlich?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Anevay, 12. März 2015.

  1. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.475
    Werbung:
    Ein interessanter Artikel:

    https://www.planet-wissen.de/natur_technik/mikroorganismen/viren/gute_viren.jsp

    Viren sorgen für die Artenvielfalt

    "Viren kontrollieren regelrecht, wer im Meer lebt und wer nicht", sagt Joaquin Martinez Martinez. Sie sorgen für ein Gleichgewicht zwischen den Organismen und damit für Artenreichtum. Seit Jahren beobachten die Forscher am Bigelow Laboratory for Ocean Sciences ein Virus, welches das unbändige Wachstum der Alge Emiliana huxleyi eindämmt. "Der Vorteil der Viren ist, dass sie sich ihre Wirte stets sehr spezifisch aussuchen", sagt Martinez Martinez.


    Dominiert also eine Algenart wie Emiliana, greift das Virus nur diese an und sorgt dafür, dass andere Phytoplanktonarten wieder Platz finden, um zu leben. "Man kann sich das wie einen Wald vorstellen, der so dicht und dunkel ist, dass nur noch eine Art an Bäumen dort überleben kann", sagt der Meeresvirologe. Befiele ein Erreger diese Bäume, würden diese beginnen abzusterben – und neue Pflanzen hätten wieder eine Chance.


    Lg
    Any
     
  2. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Wer sagt denn hier, dass Viren "immer böse und schädlich" wären? Niemand. Es ist aber nunmal so, dass einige Viren das Leben von Menschen bedrohen. Und dank unserer Wissenschaft - Impfungen, medizinische Versorgung etc. - sind wir teilweise dazu in der Lage, uns davor einigermaßen gut zu schützen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2015
  3. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.475
    Das Thema hier ist nicht Impfung!
     
  4. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Wer hat denn je gesagt, dass Viren "nur böse" sind? Ich sehe niemanden, der das je so behauptet hätte.

    Es ist aber nunmal Fakt, dass Viren Menschenleben bedrohen können. Und ebenso Fakt ist es, dass wir uns davor einigermaßen gut schützen können. Ganz einfach. Das macht weder die Viren schlecht noch uns.
     
  5. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.612
    Ort:
    Hessen
    ich stelle mir grad vor wie sich der text liest wenn statt alge das wort mensch da steht. denn seit tagen geht's doch um das thema viren in bezug auf den menschen oder?
     
    Loop gefällt das.
  6. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.475
    Werbung:
    Der Gedanke liegt nahe, es wäre aber politisch nicht korrekt, das laut weiterzuführen. ;)

    Ich finde es faszinierend, dass eine Spezies, das biologisch nicht als Lebewesen betrachtet wird, soviel Intelligenz in ihrer Algorithmus (im Sinne von Funktion) aufweist, dass sinnvolle Aufgaben erfüllt werden. Also: so klein und dumm und doch so schlau.

    Wobei es logisch ist, die Nahrungskette mit dem Menschen an angeblicher Spitze und als mächtigstes Tier unter allen Spezies haben sicherlich viele Leute hier in der Schule gelernt. Und doch, bei aller vermeintlicher Intelligenz und Fortgschrittenheit macht so eine mehr oder weniger verpackte Nukleinsäure uns einfach einen Strich durch die Rechnung.

    Und reguliert das Ökosystem.

    LG
    Any
     
    Lichtpriester gefällt das.
  7. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.158
    Ort:
    VGZ
    Auch du solltest mal von deinem Fixpunkt runterkommen. Du hast nämlich das folgende Zitat ausblendend IGNORIERT!

    Auf WEN trifft dieser Term wohl NOCH zu? Na, jemanden oder etwas im Auge? Oder wieder: Das ist doch was ganz anderes?

    Ein Satz von Joey: 413

     
    ralrene gefällt das.
  8. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Wieso habe ich da was ignoriert? Es ist sehr spannend, dass Viren die Ausbrteirung von Algen eindämmen können und so (und auch anderweitig) eine wichtige Rolle im Ökosystem spielen. na und?

    Immernoch hat NIEMAND behauptet, Viren wären "nur böse". In dem Beitrag, den Du von mir zitiert hast, steht "gefährlich" - nicht "böse".

    Bären sind auch nicht "nur böse". Dennoch wäre ich sehr froh, sollte ich mal einem gegegnen, der Anstalten macht sich mir anzunähern, eine Schusswaffe bei mir zu haben, um die Wahrscheinlichkeiten der Frage "Er oder ich?" deutlich zu meinen Gunsten zu verschieben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2015
  9. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.475
    Das FRAGEZEICHEN im Titel darf nicht ignoriert werden. Das Fragezeichen macht aus einer angenommenen (zusammenfantasierten) Behauptung nicht mehr und nicht weniger als eine FRAGE!

    Ich bitte um Ontopic, was bedeutet: es geht nicht um Impfungen, Impfungen pro oder contra, es geht nicht um alternative Ideen zum Thema Imfen ja oder nein oder anderen esokritischen Themen. Und es geht auch nicht um fantasierte Behauptungen, gegen die man dann endlos aus Prinzip gegenanstänkern kann! p.s. um Bären und Schusswaffen geht es hier übrigens auch nicht.

    Es geht um Viren und welche Funktion sie auf der Erde erfüllen. Und wenn im Meer Viren für Gesundheit sorgen, wieso nicht auch an Land?

    Derzeit untersuchen viele Wissenschaftler den Nutzen von Viren (genauer Phagen) in unserem menschlichen Körper. Sprich u.a. gesundheitsfördernde Viren, die uns besiedeln.

    Genau daher habe ich das Thema hier eröffnet, da Informationen zu zu sammeln, vielleicht auch das Bild zu verändern, dass gewiss viele Menschen im Kopf haben, nämlich dass Viren schädlich sind und ausgetrottet zu werden haben.

    Der Mensch lebt nicht außerhalb des Ökosystems, sondern ist Teil davon und umgekehrt. Neben Viren bewohnen uns Pilze, Bakterien und andere Mikroben, ein Kilo und mehr sollen laut Wissenschaftlern in unserem Verdauungssystem leben. Das sind hunderte Spezies mit denen wir mehr oder weniger symbiotisch zu tun haben.

    LG
    Any
     
    ralrene gefällt das.
  10. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.158
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    1 - Du bestreitest gefährlich mit böse zu identifizieren, hängst dich jedoch an einem Wort auf, dessen Sinn durchaus genauso anders "gemeint" sein kann, wie jetzt du "böse" von "gefährlich" wegschiebst.

    2 - Ist dir nicht aufgefallen, dass Viren im Meer, sich so verhalten, wie Mensch an Land? Nur mit dem Unterschied, dass im Vergleich "die Viren" sich gesund verhalten im Bezug zur Natur und der Mensch "krank".

    3 - Und wenn jetzt Mensch jene Population ist für die Viren, die ihre Aufgabe gewissenhaft durchführen, wie unten im Meer am Beispiel der Algen, kommt dir da nicht eine kleine Aha Reaktion ins Gewissen?
     
    Anevay gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen