1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Vipassana?

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Philosophos, 10. März 2010.

  1. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Werbung:
    Das gelingt einem immer wieder mal, wenn man Glück/Pech hat. Und dann?
     
  2. raterZ

    raterZ Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    584
    die weite des geistes kultiviert man um tiefere versenkungen, jhanas zu erreichen. das erreicht man aber über die kultivierung der sieben erleuchtungsglieder. darunter gehört auch als letzte vollendung gleichmut.
    solange man nicht voll erwacht ist, wird man auch immer wieder am leiden anhaften, deshalb sollte man sich freuen, wenn es mal klappt mit dem gleichmütig sein und sich nicht ärgern, wenn es nicht klappt, sondern es als ansporn sehen ;)
    diszipliniert mit energie und kontinuität, aber trotzdem entspannt und ruhig dabei bleiben.
     
  3. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Herzjesus! Der Meister hats voll drauf. Ich grüße Master raterZ selbstverständlich
    gleichmütig.


    Aber,
    was kommt dann? nachdem ich diszipliniert mit energie und kontinuität, aber trotzdem entspannt und ruhig geblieben bin.
    Was dann?
     
  4. raterZ

    raterZ Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    584
    das spiel hatten wir schonmal ^^

    du glaubst nicht wirklich an buddhas befreiuungsweg, oder wie war das?
     
  5. raterZ

    raterZ Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    584
    also wen man den schriften glauben schenken darf, dann kann man die durch die jhanas gestärkte achtsamkeit und geistesstärke benutzen, um nach dem austreten der jhanas eine wirkliche "einsicht" in die kette der bedingten entstehung machen, bis hin zu dem anfang der täuschung. man soll diesen prozess dann wirklich mitverfolgen können - in beide richtungen. buddha sagte: "wer das bedingte entstehen kennt, der kennt den dhamma, wer das dhamma kennt, der kennt das bedingte entstehen."
    je nach dem wie umfassend diese einsicht ist, erlangt man dadurch eine abschwächung oder gänzliche vernichtung der sogenannten "fesseln".
    dadurch entstehen die einteilungen wie 'der in den strom eingetretende', 'der ein bis x mal wiederkehrer' oder 'der arhat'.

    erwachen von der eigenen täuschung ist kein blitz moment, sondern ein prozess. schon alleine die erfahrung des ersten jhanas kann einen menschen dazu bringen völlig seinen lebensstil und seine gewohnheiten zu ändern. man sollte sich nicht vormachen, dass erwachen etwas leichtes ist. aber man sollte auch nicht resignieren sondern hoffnung, oder vertrauen haben - vorrausgesetzt man glaubt dem palikanon und den menschen, die diesen bestätigen :rolleyes:
     
  6. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Werbung:
    Buddhas Befreiungsweg und jeder andere Befreiungsweg führt bis an den Punkt wo der Befreiungssuchende erkennt dass es keinen Weg zur Befreiung gibt;
    weil der Befreiungssuchende für sich selbst das Leid darstellt das er nicht loswerden kann, weil er sich selbst nicht loswerden kann.
     
  7. enone

    enone Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2008
    Beiträge:
    6
    herzlichen dank schooko,

    bevor das jetzt nun wieder in ein - mein sandkastenschauferl ist viel größer als deins und huuuuuuh - hast du nur erlösung mit die meisterweg-thread mündet - eine geschichte ist eine geschichte ist eine geschichte ist eine geschichte...

    yessssssss - ein satz mit viel wahrheit - im grunde lernt man beim meditieren das sterben - und solange man das nicht kann oder will - schauts halt mit der erleuchtung schlecht aus :( gö burschn...

    wozu erleuchten was eh schon erleuchtet ist - das ist so wie wenn man sagt - ich werd jetzt jeden tag üben ein bisserl verliebt zu sein - hmmm geht das - entweder du bist verliebt oder du bist es nicht - den unterschied kennt - glaub ich - a jeder... deswegen sagt auch der dalai - nixnixdings - happiness is the way... mag die schlange sich solange in den schwanz beissen bis es nichts mehr zum beissen gibt... und jedesmal wenn sie ihren erkenntnishintern am horizont auftauchen sieht - das gefühl von da woar ich doch schon amal... gehört halt dazu - das alles was ist - dao&dings
     
  8. Philosophos

    Philosophos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Schooko :)
    Deine Erkenntnis ist sehr Weise, aber die Tatsache ist irgendwie erschreckend.

    Ich hatte heute morgen einen Traum, indem begegnete mir eine wunderschöne Frau, sie sprach mein Herz an, doch dann verschwand sie wieder und ich wurde sehr traurig, auf einmal kam mir die Erkenntnis das es nichts bringt traurig zu sein und daran fest zu halten, denn vorher war ich glücklig, nun wo ich etwas verlohr was ich vorher nicht hatte muss ich nicht traurig sein. Anhaften bringt nichts, wenn etwas geht braucht man nicht daran fest zu halten sondern man geht seinen Weg glücklig weiter. Irgendwie war das für mich was inneres was mir klargeworden ist was mich weiter bringt auch wenn ich es jetz nicht ganz so mit Worten beschreiben kann als wie ich es innerlich erlebt habe. Einfach in mir selbst glücklig sein wenn etwas äußeres kommt und geht braucht es mein inneres nicht zu verändern. :)
     
  9. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    ja, manchmal klappt das
     
  10. raterZ

    raterZ Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    584
    Werbung:
    schooko: ich kann da nur drauf antworten, dass ich das nicht glaube, dass es diesen punkt gibt.
    und man kann sein selbst auch nicht loswerden - weil man gar kein selbst hat. diese erkenntnis ist doch das erwachen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden