1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

vielleicht kann mir jemand diesen Traum deuten

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Cranberry, 31. März 2010.

  1. Cranberry

    Cranberry Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    175
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich hatte einen Traum der mir schon den ganzen Tag nicht mehr aus dem Kopf geht.

    Ich war auf dem Weg zum Bahnhof nach der Schule. Auf dem Weg überquerte ich die Brücke die mir eigentlich sehr vertraut und bekannt ist. Komischerweise war Hochwasser. Ich merkte, dass die Brücke irgendwie nicht ganz stabil ist daher versuchte ich sie so schnell es geht zu überqueren. Das ging aber nicht.. Egal wie schnell ich versucht habe zu laufen ich kam kaum vom Fleck. Es dauerte eine Ewigkeit. Das Wasser stieg immer höher. Als ich es geschafft habe stürzte die Brücke ein Stück ein. Ungefähr bis zur Hälfte. Als ich zuhause war hab ich es meiner Mutter erzählt. Sie war gar nicht erfreut darüber, dass ich heil nach Hause gekommen bin.
    :confused:

    Ich versteh es nicht. Meine Mutter und ich haben eigentlich ein sehr gutes Verhältnis. Ich habe schon oft so ähnliche Sachen von ihr geträumt. Sogar, dass sie mich im Traum umbringen wollte. Es klingt ziemlich krass aber ich träume oft von solchen Sachen. Eine Traumdeuterin meinte mal, dass meine Mutter vielleicht zu viel für mich da ist und ich Angst habe ich könnte sie überlasten oder so. Aber das ganze hat sich schon geändert in der Zwischenzeit. Warum also immer noch solche Träume??

    Danke schonmal

    lg

    Cranberry
     
  2. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Liebe Cranberry

    Ich halte diesen Traum nicht für bedenklich.

    Zunächst einmal zu den Symbolen:
    die Schule zeigt einen Lernprozess an, aus dem du gerade herauskommst. Der Bahnhof zeigt einen Wende- oder Angelpunkt deines Lebens, zu dem du gelangen möchtest. Dafür musst du zuerst über eine Brücke und dieses Bild kannst du wirklich so nehmen. Das kann die Brücke zu einem anderen Geisteszustand sein, das kann die Brücke zu einer bestimmten Umgebung oder bestimmten Umständen sein. Kommt ganz drauf an, was in deinem Leben gerade wichtig ist für dich.

    Auch wirst du dadurch genötigt, eine Art "Reinigungsprozess" (Wasser) zu streifen, also du musst du dich von bestimmten Dingen, die dich im Vorankommen behindern, lösen. Wie du schilderst, schaffst du das und kommst nach Hause. Das Zuhause ist der Punkt bzw. Ort wo du dich wohl und sicher fühlst.

    Die Mutter kann deine tatsächliche Mutter symbolisieren, muss aber nicht. Sie kann auch einen Teil deines Über-Ichs oder deines Bewusst-Ichs darstellen, der versucht dich zu beschützen. Greift sie dich unter diesem Aspekt betrachtet an oder bist du ihr gleichgültig, ist das Hinweis darauf, dass dieser Teil von dir dich nicht mehr beachtet. Sprich, das was sagt: "Stopp, Cranberry, das kannst du jetzt nicht machen" verlässt dich oder stellt sich gar gegen dich. Wenn es dich verlässt kann es dich schlicht nicht vor Dummheiten bewahren, wenn es sich gegen dich stellt, behindert es einen Teil deiner Entwicklung mit dieser Schutzhaltung.

    So, ich hoffe, das hilft ein bisschen. ;-)

    lg
    Stormy
     
  3. Cranberry

    Cranberry Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    175
    Werbung:
    Vielen Dank für deine Deutung Stormcrow!
    :banane:
    Das kommt in etwa hin auf meine derzeitige Situation!!


    liebe Grüße

    Cranberry
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen