1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

viele Spinnen - Spinnenplage

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 8. Oktober 2011.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo,

    nun habe ich auch von Spinnen geträumt.
    Aber nicht schön. Ganze Spinnenplage sozusagen.

    Hatte gestern bischen mit meinem Kater gespielt und Kleinstkratzer,
    die ein bischen brennen auf Hand und Unterarm, normal eben. Und dann eingeschlafen.

    Heute Nacht träumte ich, dass zuerst einige wenige Spinnen kamen und mich fest in den Unterarm bissen. Ich wurde sie schwer los. Und haben tiefe Wunden hinterlassen. Im Arm. Die man deutlich sah. Das hat sehr wehgetan im Traum.
    Statt sie loszuwerden wurden es plötzlich immer mehr, alles war voll mit beissenden Spinnen - TAUSENDE :(
    Eine Spinnenplage!

    Naja, ich gehe nicht davon aus, dass das hier was gutes bedeutet.

    lg!


    PS:
    Hier war schonmal ein Thread über Spinnen:
    http://www.esoterikforum.at/threads/1492&highlight=spinnen
     
  2. Ciris

    Ciris Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2011
    Beiträge:
    1.919
    Welche Bedeutung hat denn die Spinne für dich, ganz allgemein?
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Spinnen sind nützlich in der Wohnung.
    Wenn ich welche sehe, wie eben gerade hier jetzt im Moment, töte ich sie nicht, ich versuche sie aus dem Fenster zu bringen.
    Eben gerade war eine mittelgroße Spinne hier. Die konnte abhauen hinterm Schrank. :)

    Also Traumdeutung UND Realitätsdeutung noch dazu diesmal.
    Was soll mir das sagen?
     
  4. Ciris

    Ciris Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2011
    Beiträge:
    1.919
    Was dir das sagen soll, hätte ich an deiner Stelle die Spinne gefragt, die dir gerade über den Weg lief *g*
    Wenn Spinnen aber für dich eigentlich positiv besetzt sind, würde ich mir mal keinen zu großen Kopf drum machen.

    Für mich haben Spinnen u.a. etwas mit Erschrecken und auch mit Verletzung zu tun, Letzteres aber im Sinne von Heilung/erster Hilfe.
    Spontaner Gedanke meinerseits daher, insbes. im Zusammenhang mit deinen erwähnten Kratzern: Dass du eben manchmal vor Schmerz nicht davonlaufen kannst, und zwar konkret auf deine reale Verletzung bezogen.

    Mit dem Ergo: Hau doch mal Desinfektionsspray, Salbe o.ä. drauf, falls noch nicht geschehen :D


    Schönes WE wünsch ich
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Ja, lieben Dank für die superschnelle Antwort!!
    Dankeschön und ich wünsche Dir und Euch auch allen ein schönes Wochenende! *wink

    lg!
     
  6. Ciris

    Ciris Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2011
    Beiträge:
    1.919
    Werbung:
    Gerne doch :)


    lg auch!
     
  7. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Du immer mit Deinen negativen Einstellungen. Mutter Natur, die uns die Träume beschert und das Tierreich, würde sich grämen.... und sich im Grabe umdrehen, würde sie nicht gerade auch in Dir und in Deinem Traum leben.

    Ich stell mir jetzt mal Deinen Organismus vor, der da von Deiner Katze malträtiert wurde. Er wurde dabei mit Dreck bis unter seine schützende Hülle konfrontiert und wenn Du einschläfst, beginnt das Immunsystem verstärkt seine Fühler nach den Armen auszustrecken, gesteuert durch das träumende Gehirn.

    Nun hast Du leider nur ein einziges Gehirn. Du hast kein Traumgehirn, das Dir nur Deine Träume extrakorpuliert und das unbeeinflusst von den Katzenkratzern bliebe, die das reale Gehirn wahrnimmt. Während Du träumst, bemerkt also der oder diedas Träumende in Dir, daß ein Gehirn die Fühler nach den Händen ausstreckt, daß ein Immunsystem seine Freßzellen in die Arme schickt und daß sich die spezielle Abwehr gegen das in den Körper eingebrachte Material eines Tieres mobilisiert.

    Der Träumende träumt dann eben genau das, was im Organismus passiert! Dein Geist existiert ja nicht unabhängig vom Körper, Deine Seele ebenso nicht!




    ...... aber was willst Du wieder sehen? *liebevoll lächel*: die Spinne, huaaaaaaaahhhhh. Muß was Schlimmes sein. Dabei umkränzt Dein Organismus doch die von der Katze verursachenden Wunden genauso spinnenförmig, wie das Nervensystem, das System der Blutgefäße und vermutlich auch das Bewußtsein in den Körper verwoben ist: wie ein dreidimensionales Spinnennetz, das aber keine Lücken läßt und so aussieht, als sei es vollständig mit Flusen behangen. Die Flusen spürt das Gehirn träumend nicht. Aber das Netz, an dem die Flusen hängen.

    LG !


    P.s.: auch ein Schamane muss doch mal im eigenen Organismus ankommen dürfen. Via Traum, natürlich. Nimm es an, oder spinne weiter rum. :D

    :ironie: ?

    P.s.2: und wenn Du mal guckst, dann kannst Du in der Tiefenentspannung, wenn Du dir das Spinnennetz vorstellst, betrachten, wie die Spinne in dem Netz durch den Körper wandelt. Denn in uns ist ein Sucher, der laufend den Körper untersucht, ob er überall in Ordnung ist oder nicht. Das wird auch als Bewußtseinspunkt beschrieben, der Sitz der grössten Präsenz in dieser Funktion, den Körper zu heilen. Ein Naturphänomen, würde ich sagen, eine Erscheinung der natürlichen Heilung, also der Selbstheilung.

    P.s.3: Und daran, daß Dein Traum mit dem organischen Geschehen identisch ist, erkenne ich, daß Du eine Schamanin sein musst. Ansonsten wäre das nicht der Fall. (Finde ich interessant.)
     
  8. tschü

    tschü Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    494
    Werbung:
    Hallo,

    meine Deutung – nach Durchsicht von Karten – ist vielleicht keine klassische Traumdeutung, eher mehr ein „Channeling“, zumindest ein Versuch.

    Es geht nicht um deine Katze – es geht um dich. Die Spinnen zeigen dir, dass du dich immer wieder selber nichts Gutes tust.

    Alles, worüber wir mit Angstgedanken, Wut, sich Verletzt-Fühlen „spinnisieren“ ist der Stoff, wo wir uns auch selber verletzen. Beispielsweise ist unterdrückte Wut, Dinge, die wir nicht verzeihen, der Stoff, wo wir uns seelisch vergiften. Angst ist der Stoff, der uns die Energie nimmt und klein macht. Und alles zusammen – der Stoff, das Drehbuch für deine Albträume.

    Eine Möglichkeit ist einfach das Leben grundlegend zu verändern anstelle von „The Show must go on“. Mit zunehmenden Alter festigen sich aber die Rollenmuster oft sehr und es bedarf oft größeren Mutes zur Veränderung.

    Eine Möglichkeit ist aber auch, dass du zunehmend beginnst, dich führen zu lassen, nachzufühlen und dich dorthin treiben lässt, dass du eines Tages sagen kannst, „ich erfülle nun das, weswegen ich (ins Leben) gekommen bin“. Es ist letztlich auch das Lernen, dass das Leben durch dich fließen kann, und dass es ein freudvoller Fluss ist, anstelle Schmerz und Quälerei.

    Vielleicht kannst du einfach auch immer wieder versuchen, die Christusenergie in dir fließen zu lassen (nicht als bloß gedankliches Konzept!). Dann ist es vielleicht auch leichter, sich von Nebensächlichkeiten zu lösen, dann werden dich die Dinge, die dich jetzt ärgern, dich vielleicht nur mehr an der Peripherie treffen und du siehst es dir einfach an. Aus deiner Mitte. Losgelöst von allem, das nicht aufgezwungen ist, von allem, das nicht spontan oder natürlich kommt. Dann können dir die Spinnen nichts mehr anhaben, bildhaft betrachtet.

    Nachdem du ja eher zum christlichen Bereich tendierst, soweit mir das in Erinnerung ist, empfehle ich dir, ersuche einfach vor dem Schlafengehen auch die Christusenergie um Reinigung deines Schlafplatzes, um angenehme Träume bzw. Träume, die dir weiterhelfen zu bitten und im täglichen Leben auch um göttliche Führung.
    Damit meine ich aber wie beschrieben nicht einen gedanklichen Vorgang, sondern einfach dass du die Christusenergie fließen lässt.

    Liebe Grüße,
    tschü
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen