1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Viele Namen, ein Weg!

Dieses Thema im Forum "Angebote" wurde erstellt von spiritofheart, 29. August 2014.

  1. spiritofheart

    spiritofheart Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Bottrop
    Werbung:
    Ich wurde heute gefragt,

    ob ich zum Geistheiler ausbilde. Überall in den Weiten des www sind Begriffe zu Hause, die sich mit den Themen Gesundheit, Wellness und Spiritualität auseinandersetzen. Vom Gesundheitspraktiker über den Geistheiler und Lebensberater gibt es unzählige Bezeichnungen für die Menschen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, anderen zu helfen, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Das eigentliche Problem dabei sind die Grenzen der Hilfestellungen. Was darf wer, offiziell tun, um seiner Berufung nachzugehen. Sind dabei die unterschiedlichsten Titel und Begriffe wirklich wichtig? Sagen diese überhaupt etwas aus? Wohl kaum. Da sind Institutionen, die zum Reinkarnationstherapeuten ausbilden. Könnte man nicht auch sagen zum, es gibt ein Leben davor und danach Therapeuten? Wenn ich nun meine Ausbildung als Heilpraktiker und Hypnosetherapeuten nutze, um neue Begriffe zu kreieren, sind diese dann auch gleichzeitig legitim? In der Hypnotherapie gibt es eine Form der Rückführung in eine Zeit, in der der Klient beschwerdefrei war. Dies nennt man Regression. Diese hat nichts mit früheren Leben zu tun. Wie wäre es, wenn ich nun zum Regressionstherapeuten ausbilde? Das wäre nichts Neues, nur eine Richtung in der Hypnosetherapie, also nichts Halbes und Ganzes, würde sich aber sicher wichtig anhören. Wenn man sich doch keiner offiziellen Ausbildung, keinen amtlichen Prüfungen usw. unterziehen möchte, ist das doch okay. Es gibt Tausende Gründe, aus denen jemand dies nicht kann, nicht möchte, oder sich nicht zutraut. Deshalb kann man doch trotzdem das Zeug dazu haben, anderen eine echte Hilfe zu sein. Nennen wir es doch einfach, aufrichtiger Lebenshelfer. Wichtig ist doch zu wissen was und wie man helfen kann und darf. Nicht die Berufsbezeichnung heilt Körper , Seele oder Geist, sondern der aufrichtige Wunsch zu helfen, mit der tiefgreifenden Einsicht, dass es viele Wege gibt, auf denen man sich selbst auskennen sollte, um anderen zu helfen, diese zu beschreiten.

    Nein, ich bilde Menschen aus, die den Geist einsetzen, um anderen zu helfen. Nicht Geistheiler. ;-)
     
  2. Stepgi2707

    Stepgi2707 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2014
    Beiträge:
    11
    Das hast du wirklich toll geschrieben!!!!
    Würde mich über mehr Infos freuen :)
     
  3. spiritofheart

    spiritofheart Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Bottrop
    Werbung:
    Hallo, jeder soll Infos bekommen.;-) Welche soll ich denn hier posten ? Mich darf natürlich auch jeder persönlich anschreiben. Gehts um die Seminare allgemein, oder ein bestimmtes Thema ?
     

Diese Seite empfehlen