1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

?viele fragen?

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von vanessa1991, 8. Juni 2005.

  1. vanessa1991

    vanessa1991 Guest

    Werbung:
    Hallo!

    Ich würde gerne wissen wo man richtige Tarot-Karten herbekommt und ob man wirklich an das glauben kann was die karten sagen, weil wenn man ja zB. die selbe frage 2 mal stellt und beide male verschiedene karten rauskommen die völlig verschiedene antworten deuten, dann kommt einem das doch schon spanisch vor , hm?
    ich habe aus einer zeitschrift auch sowas ähnliches wie "tarot"-karten, und im heft steht auch wie es funktioniert, aber ich kenne aus filmen &co. andere karten, mit mustern oder zeichen oder so drauf... ?!
    Wer kann mir helfen?
    Danke jetzt schonmal :)
     
  2. muka

    muka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    1.870
    Ort:
    D
    wenn du zweimal zur selben frage legst, zweifelst du doch schon von vornherein ?
    wie solls dann funktionieren ?
     
  3. Chochma

    Chochma Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    154
    Hallo vanessa1991!



    Also erstmal zur zweiten Frage: Es gibt Tarotkarten und es gibt Wahrsagekarten (Lenormand und Kipper zum Beispiel) und noch gaaaaaanz viele andere.

    Wenn du zu einer Frage Legungen machst, werden dir die Karten bestimmt immer was anderes sagen. Die Karten geben im Grunde nur das an, was du in deinem Unterbewußtsein schon längst weißt. Und wenn du mehrmals dasselbe frgast, dann veräppelst du dich ja selbst und dann zeigen die dir das an.

    Tarotdecks (es gibt verschiedene kartensets ... diese heißen "Deck") findest du bei amazon :D einfach mal suchen.


    Liebe Grüße
    Chochma
     
  4. Kolibri

    Kolibri Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Zentralschweiz
    eigentlich spielt es keine rolle mit welchem deck du karten legst. die karten sind nur ein weg wie du über deine intuition zugang zur wahrheit findest, die in deinem innersten immer da ist. auch das pendel ist ein werkzeug dass zugang zu derselben wahrheit ermöglicht. wenn du karten legen möchtest, dann frage auch deine intuition welche die deinen sind, oder nimm die welche dir am besten gefallen.
    diese fragen und zweifel entstehen in deinem verstand. er wird sich immer melden wenn du dir erlaubst ihn zu umgehen. wenn es dir jedoch gelingt ihn zum schweigen zu bringen, wirst du auch wissen, wie weit du den karten glauben schenken kannst.

    liebe grüsse
    kolibri
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Hau

    "Richtige" Tarotkarten bekommst du in fast jeder Bibliothek, bei allen Esoläden und direkt bei AGMüller... Die Frage ist natürlich, welche sind die richtigen... Wenn du die Karten hauptsächlich zur Divination benützt sind alle jene Richtig, die dich ansprechen, interessiert die die esoterische Seite des Tarots, so wird warscheinlich das BOTA Spiel eines der Besten sein, aber auch Crowelys Buch Thot oder das Spiel von Waite sind nicht sehr "falsch" und gut brauchbar für Esoterisches Wissen... interessiert dich der Spirituelle Aspekt, so kann ich dir das Spiel von Haindl empfehlen.

    hmm... irgendwie ergiebt es sich meist, das wenn man zwei mal hintereinander zu einem gleichen Thema die Karten befragt, oft auch die Gleichen Karten dabei sind, oder aber Karten, die nicht sehr weit von denen der ersten Legung verschieden sind... Kurz, die Thematik ist die gleiche, die Duetung ebenso, nur wird die Problematik aus einem anderen Blickwinkel betrachtet...

    Karten mit "Mustern" und "Zeichen", also warschinlich Hebräische Buchstaben, Astrologische Symbole, Alchemistische Zeichen usw sind niht zur Divination geeignet wenn sie nur aus solchen Symbolen bestehen... ausserdem verlangen sie ein grosses Wissen in den verschiedenen Thematiken, sie richten sich an eine ganz bestimmte Sparte, z.b. an die Kabbalisten und machen auch nur dort Sinn

    by FIST
     
  6. wheezygeezer

    wheezygeezer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    21
    Ort:
    ML
    Werbung:
    @ Vanessa: ein bekannter von mir hat sich mal selber die Karten gelegt und das zwei mal...er kennt sich auch ein wenig damit aus...zumindest ist bei ihm zwei mal das gleiche herausgekommen!

    :confused: Frage: Wie zuverlässig sind Tarotkarten eigentlich?
    Mir wuden mal die Karten gelegt und bis jetzt ja auch alles so ziemlich zumindest eingetroffen, allerdings ist das Ende etwas bitter...hab deshalb ein wenig Angst, kann ich den weiteren Lauf meines Lebens eigentlich so beeinflussen das es nicht so endet wie die Karten mir das prophezeit haben?

    Eine friedvolle Zukunft euch allen

    Gruß, Biene :)
     
  7. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Genau das ist der Sinn einer orakelbefragung, das man sich aus dem Schicksalrad (X) hinauskatapultuert um der eigene Herr über sein Schicksal (xx) zu werden... der Weg des Tarot führt zum Loch im Rad (XXII/0), also zu dem Menschen, der Unabhängig jeder Schicksalskonstelation frei seinen Willen ausüben kann..

    Allerdings kann man das nicht von heute auf Morgen, es braucht Zeit und übung und viel, viel Praxis (egal von was), aber es geht... es ist sogar der hauptantrieb der Esoterik dieses kleine Kunststück (das ich hie und da den Verschwindetrick nenne) zu vollführen..

    Das ist das Wesen von Thelema, das will das Tarot, dazu wurde die Kabbala erschaffen und alle anderen Esoterischen Praktiken...

    Zitat Atma (einem dem es Gelungen ist) : Was währe das Rad, hätte es nicht ein Loch?

    by FIST
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen