1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Viel zu schnell ist Sie von uns gegangen

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von Shiwa1504, 17. April 2008.

  1. Shiwa1504

    Shiwa1504 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo ihr lieben

    Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll ....Meine Hündin Shiwa ist am Dienstag den 15.04.08 gestorben.

    Am Montag den 14.04.08 hat Shiwa noch ganz normal morgens gefressen und wir sind raus gegangen .....Nachmittags so gegen 16 Uhr wollte ich ihr ein Leckerli geben sie hat nur geschnuppert und sich umgedreht ...in diesem Moment bekamm ich ein seltsames Gefühl als ob mir jemand den Boden unter den Füßen wegzieht im selben Moment ist Shiwa zusammengebrochen .Wir sind sofort zum Tierarzt .Es wurde ein Kreislaufkollaps festgestellt und das sie etwas am Herzen hätte.Nach ca. 3Stunden und Infusionen konnten wir sie wieder mitnehmen ihr Kreislauf war wieder Stabil .Zu Hause hat sie sich zu den Kindern ins Zimmer gelegt .Ich habe noch versucht ihr Medikamente zu geben die wir mitbekommen haben aber es war nichts zu machen .Sie hat alles wieder ausgebrochen .Als die Kinder eingeschlafen sind habe ich sie zu mir ins Schlafzimmer geholt. Die ganze Nacht hat sie friedlich neben mir geschlafen .Ich habe kein Auge zu bekommen und habe sie nur gestreichelt .
    An anderen Morgen wollte ich mit ihr raus gehen ....aber sie hatte keine Kraft mehr aufzustehen aber sie hat noch mit dem Schwanz gewedelt .
    Wir sind dann nochmal zum Tierarzt mit ihr weil mir das Sorgen gemacht hat das sie immer noch nicht aufstehen wollte.Er hatt dann ein Röntgenbild von der Lunge gemacht ....Die ganze Zeit als wir beim Arzt waren durfte ich keinen Schritt von ihr weichen ..sobald ich auch nur einen Schritt getan hatte hob sie ihren Kopf und schaute mich an und hat ihre Pfote auf meinen Arm gelegt........Und dann kam das Ergebniss .....

    Eine hälfte der Lunge arbeitete schon gar nicht mehr und die andere Seite war voller Krebsgeschwüren

    Für mich ist eine Welt zusammen gebrochen ich dachte mein Herz zerreißt ich kann es gar nicht beschreiben wie ich mich gefühlt habe .

    Sie hatte keine Chance mehr auf die Beine zu kommen

    Mein Mann und ich haben uns dann noch von ihr verabschiedet .Sie lag ganz ruhig da habe sie in den Arm genommen und gestreichelt und mit ihr gesprochen .Sie hat die ganze Zeit mit dem Schwanz gewedelt

    Ich bin dann aber raus und konnte nicht dabei sein als sie einschlief das war einfach zuviel für mich
    Vor der Tierarztpraxis habe ich den ganzen Schmerz rausgebrüllt..........
    Mein Mann war noch in der Praxis als ich mich ins Auto gesetzt habe und mich wieder dieses Gefühl überkamm das mir der Boden unter den Füßen weg gezogen wird aber es hielt höchstens 2 sec. an


    Abends habe ich meine Mann gefragt ob die Shiwa eingeschlafen ist als ich im Auto saß .....er meinte JA zu mir .........Ich könnte schwören ich habe es gefühlt als ihr Herz aufhörte zu schlagen .

    Gestern Morgen ist auch noch so etwas seltsammes passiert ...ich habe mich Vormittags noch mal hingelegt weil ich kaum geschlafen habe um 10:51Uhr bin ich wach geworden .......das war genau der Zeitpunkt als ich vor 24 Std. gespürt habe das ihr Herz aufhört zu schlagen ........


    Ich weine mir immer noch die Augen aus und mein Herz tut weh .....
    Es ist so schwer für mich loszulassen ...jeder sagt zu mir ich habe das richtige getan und sie einschlafen lassen .....aber es Quälen mich so viele Fragen
    ......aber diese Antworten kann mir nur Shiwa geben ......Ich hoffe... ich bekomme irgend ein Zeichen von ihr das alles so Richtig war und ihr es jetzt gut geht ....sonst frisst mich das Gefühl noch auf


    Sorry falls ich hier etwas durcheinander schreibe aber ich kann das alles noch nicht in klare Worte fassen aber das ging mir alles zu schnell...


    Shiwa die immer in meinem Herzen ist
    [​IMG]
     
  2. Kessy

    Kessy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.435
    Hallo!

    Ich drück dich mal ganz fest!!!

    Ich weiß wie es dir jetzt geht - ich musste vor 2 Jahren meine Katze (sie war mein Baby!!!) einschläfern lassen, weil sie krank war.

    Mir sind gleich die Tränen gekommen, wie ich deinen Bericht gelesen hab, es ist wirklich schlimm. Glaub mir, sie weiß genau, dass du immer gut zu ihr warst!!!!

    Alles Liebe
    Kessy
     
  3. Lichtkind07

    Lichtkind07 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    371
    Hallo liebes,

    jedes einzelne gefühl kann ich Dir nachempfinden, ich nehm Dich feste in den Arm zum trösten!:liebe1:

    Deiner Shiwa geht es jetzt wirklich gut, Du brauchst Dir darum keine Sorgen machen. Sie hat den Übergang in die geistige Welt bestimmt gaaanz schnell geschafft.

    Sie ist auch ganz bestimmt ganz oft bei Euch, nur leider können wir das in dem Moment nicht bemerken.

    Ein Tier gehen lassen zu müßen ist ebenso schmerzhaft wie einen anderen Familienangehörigen gehen zu lassen, denn nichts anderes sind unsere lieben "Vicherl", sie sind ein ganz großer Teil unserer Familie.:liebe1:
     
  4. deoris

    deoris Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    57
    auch ich fühle mit dir, mir sind die tränen gekommen bei deinem bericht.
    meine katze starb vor ein paar wochen, völlig unvorhergesehen, sie wurde von einem auto überfahren.
    ich weiß, wie weh es tut, man könnte nur noch weinen und schier verzweifeln. gottlob gibt es viele menschen, die diesen schmerz verstehen und einen trösten.
    es ist nicht nur so, als ob ein familienmitglied gehen mußte, es IST ein familienmitglied gegangen.
    und das tut weh.
    alles liebe dir und deiner familie, ihr seht eure liebe gefährtin wieder am anderen ende des regenbogens, da bin ich mir sicher.

    deoris
     
  5. Shiwa1504

    Shiwa1504 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    2
    Ich danke euch für all die lieben Worte....Und das es Menschen gibt die diesen Schmerz verstehen den man jetzt gerade hat ...

    Ich schaffe es nur noch nicht loszulassen immer wieder fange ich an zu weinen an .....ich hoffe nur Shiwa gibt mir ein Zeichen das es ihr jetzt gut geht dann geht es mir auch besser

    LG
    Suse
     
  6. Daracha

    Daracha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    in liebe
    Werbung:
    Shiwa wartet am anderen Ende der Regenbogenbrücke auf dich.....

    "ganzfestdrück"
     
  7. Manealina

    Manealina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo Shiwa

    ich fühle auch mit dir und drück dich mal ganz fest.
    es tut so weh wenn man jemanden verliert und es braucht einfach seine Zeit, das zu akzeptieren.
    Aber auch ich bin mir sicher, das sie an einem guten Ort ist und an dich denkt.
    Sicher wird sie dir von dort helfen, die Trauer zu besiegen, ganz bestimmt.
    *mal ganz fest drück*

    Manea
     
  8. peter848

    peter848 Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    70
    An einer Stelle der Ewigkeit gibt es einen Platz, den man Regenbogenbrücke nennt.
    Wenn ein Tier stirbt, das eng mit jemandem zusammengelebt hat, begibt es sich zu dieser Regenbogenbrücke.
    Dort gibt es Wiesen und Hügel für all unsere speziellen Freunde, damit sie laufen und zusammen spielen können. Es gibt eine Menge Futter und Wasser und Sonnenschein und unsere Tiere fühlen sich wohl und zufrieden.
    Alle Tiere, die einmal krank waren , sind wieder heil und stark, so wie wir uns an sie in unseren Träumen erinnern, wenn die Zeit vergeht.
    Die Tiere sind glücklich und haben alles, außer einem kleinen bisschen. Sie vermissen jemanden bestimmtes, jemanden den sie zurückgelassen haben.
    Sie alle laufen und spielen, aber der Tag kommt, an dem eines sein Spiel plötzlich unterbricht und in die Ferne schaut. Die hellen Augen sind aufmerksam, der Körper ist unruhig. Plötzlich trennt es sich von seiner Gruppe, fliegt förmlich über das grüne Gras, seine Beine tragen es schneller und schneller.
    Noch bist du wie ein Punkt in der Unendlichkeit, doch wenn du und dein Freund sich dann endlich treffen, gibt es nur noch Wiedersehensfreude, die nicht enden will.
    Die glücklichen Küsse regnen über Dein Gesicht. Deine Hände streicheln wieder über den geliebten Kopf und du siehst einmal mehr in die treuen Augen deines Tieres, die du lange nicht mehr gesehen, die du aber niemals aus Deinem Herzen gelassen hast.
    Dann geht ihr zusammen über die Regenbogenbrücke !

    Dieses Gedicht ist sooo schön traurig. Sei ganz herzlich umarmt und versuche dich darin zu stärken, das deinem geliebten Hund längeres Leiden erspart geblieben ist. Ich fühle mit dir und weis das dich all diese Worte nicht trösten können. liebe Grüße
    Sabine
     
  9. Tierenergetik

    Tierenergetik Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    497
    für dich........

    Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
    wird es dir sein als lachten alle Sterne.
    Weil ich auf einem von ihnen wohne,
    weil ich auf einem von ihnen lache.
    Nur du allein wirst Sterne haben die lachen können.
    Und wenn du dich getröstet hast,
    wirst du froh sein, mich gekannt zu haben.

    -Antoine de Saint-Exupery-

    es tut mir leid für dich! ich wünsche dir alles alles liebe und ganz viel kraft! deiner shiwa schicke ich licht und liebe, damit sie bald dorthin ankommt, wo von nun an ihr neues zu hause ist!
    mögen ganz viele engel und tierische gefährten sie auf ihrem weg ins licht begleiten.

    du hast bestimmt das richtige getan.
    sie hatte keine kraft mehr und konnte nicht mehr kämpfen.
    das hat sie ja gezeigt.
    ihr habt ihr leiden und einen langen todeskampf erspart, das war richtig so.
    sie hat mit dem befund sicher sehr schlecht luft bekommen, und langsam zu ersticken ist grausam.......
    tiere wollen nicht lange leiden, sie wissen, wann ihre zeit gekommen ist.
    nur wir menschen tun uns mit dem loslassen so schwer.......

    ich weiss wie das ist, mein hund bit ist im jänner ohne jede vorzeichen, ohne dass ich eine vorahnung hatte, von uns gegangen.
    ich war weg und als ich heimkam war sie tot.......
    ich weiss, wie schlimm das ist.
    du konntest noch abschied nehmen und sie bis zum schluss deine liebe spüren lassen.
    das ist ein grosses geschenk, trotz allem.
    vertrau darauf, dass die schönen erinnerungen bald stärker sein werden, als die trauer.
    sie ist nicht mehr hier bei dir, aber sie ist ganz weg, sie ist nur in einer anderen dimension, die du nicht wahrnehmen kannst, wo ihre seele lebt und neue erfahrungen machen kann......
     
  10. domaris73

    domaris73 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    meine liebe, ich kann dich gut verstehen.
    mein lieber kater findus ist (wahrscheinlich) gestern vor 5 wochen von einem auto getötet worden. ich hab es erst ein paar tage später erfahren, es hat mit den boden unter den füssen weggezogen, damit hatte ich einfach nicht gerechnet.
    ich habe mir nicht viel dabei gedacht, als er ein paar tage nicht nach hause kam.
    ich habe nichts gespürt, wo ich doch felsenfest der meinung war, ich müßte es merken, wenn er tot ist. ich konnte mich nicht verabschieden. sieh es als kleinen trost, dass du es konntest.
    so, jetzt muss ich wieder weinen. es dauert lange, bis der schmerz zumindest nachläßt.
    alle liebe und viel kraft,
    lg, domaris
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen