1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vibrationszustand vs. "Verkrampfungen"

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von lariluli, 27. März 2013.

  1. lariluli

    lariluli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2013
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich beschäftige mich seit 4 intensiv mit AKEs und versuche auch seit ca. 3 Wochen, diese herbeizuführen. Ich habe dabei schon 2x "Energiewellen" gespürt, konnte das aber leider noch nicht reproduzieren.

    Gestern Abend ist mir dann etwas ganz anderes passiert. Ich habe von der Methode gelesen, dass man sich auf das feine, helle "Ohrgeräusch" konzentriert und versucht, dieses zu verstärken... das habe ich gestern ausprobiert:

    Ich lag im Bett, habe mich mit Atemübungen wie gewohnt entspannt, bis ich meine einzelnen Körperteile nicht mehr aktiv wahrgenommen habe. Dann habe ich mich auf das helle Ohrgeräusch konzentriert. Ich habe es versucht, es lauter und immer höher werden zu lassen, bis es mir "der Kopf platzt".
    Dann fing es (sehr schnell) an: Ein Wummern auf den Ohren, meine Augen haben ich nach oben verdreht und die Pupillen haben sich sich sehr schnell auf und ab bewegt. Dann hat mein ganzes Gesicht angefangen zu krampfen (ich habe irgendeine "Grimasse" geschnitten und konnte gar nichts dagegeben machen). Weil mir das unheimlich vorkam, habe ich dann mit aller Macht dagegen angekämpft und es hörte auf.

    Ich bin dann erst einmal auf's Klo und habe etwas getrunken. :D

    Aber ich bin ja neugierig geworden... als ich mich dann hinlegte und auch nur den kleinsten Gedanken an das Erlebnis sendete, fing es sofort wieder an: Mein Gesicht verkrampfte, und diesmal auch der ganz Körper. Ich fing an, extrem zu zittern und zu zucken (bis hin zu ziemlich starken "Ausschlägen" von Armen und Beinen).
    Diesmal verzog sich mein Gesicht derart, dass ich meine Zunge herausstreckte... immer weiter und weiter und hatte immer noch das Bedürfnis, sie noch weiter rauszustrecken.

    Diesmal bin ich trotz des nicht wirklich angenehmen Gefühls ruhig geblieben und habe einfach angenommen, dass das der vielbeschriebene Vibrationszustand sein muss. Da ich geistig relativ klar war, habe ich aus der Not eine Tugend gemacht und mir vorgestellt, meine Zunge würde so lang, dass sie bis ins Weltall geht und ich folge ihr einfach :D. Dann hatte ich einige heftige "Weltall"-Visualisierungen und plötzlich fühlte ich mich ganz ruhig und extrem leicht.

    Ich hatte dann den Drang, meinen Oberkörper anzuheben, was auch mit absoluter Leichtigkeit ging. (Anmerkung: Ich habe zwar ziemlich gute Bauchmuskeln, aber ich hab's heute morgen noch einmal probiert und die Muskeln müssen dazu schon merklich angespannt sein - so einfach war das gar nicht ;) ).

    Ich schlug dann auch die Augen auf und war in dem Hotelzimmer, in dem ich auch tatsächlich lag. Ich hatte nur überhaupt keinen Plan, in welcher "Dimension" ich mich befand. Kurzerhand habe ich mich dann umgedreht, um zu schauen, ob "ich" denn noch im Bett liege - war aber nicht so. Trotzdem war das alles ziemlich unwirklich. Ich habe mich dann wieder hingelegt, habe mich etwas geschüttelt und gerührt, damit ich wieder völlig klar und ruhig werde. Ich konnte das Erlebnis aber nicht wirklich dem zuordnen, was ich bisher über AKEs gelesen habe (und ich habe schon eine Menge gelesen).

    Jetzt meine Fragen:
    - Bin ich jetzt Astralreisender oder ein Spastiker? :D
    - Kennt das jemand, dass man unkontrolliert "krampft"?
    - Sollte ich das so noch einmal probieren oder darf es eigentlich gar nicht sein, dass man so verkrampft?
    - Wie kann man die Leichtigkeit und das "Aufsetzen" erklären? Ich habe mir im Nachhinein überlegt, dass es natürlich auch an den extrem angespannten/verkrampften Muskeln gelegen haben kann, dass ich das nicht als Anstrengung wahrgenommen habe (obwohl ich die Krämpfe in diesem Moment gar nicht mehr gemerkt habe)
    - Kann es sein, dass man seinen Körper verlässt, ihn dann aber *nicht* mehr sieht?

    Ich hoffe, ich kriege von Euch ein paar Hinweise - ich bin sehr aufgeregt und gespannt :)

    Viele Grüße
    Uli
     
  2. Midnightwalker

    Midnightwalker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2013
    Beiträge:
    16
    Hallo Uli,
    So wie sich deine Beschreibung anhört, kann ich mir leider nicht vorstellen, dass es der richtige Weg war und auch nicht, dass du eine wirkliche AKE erlebt hast. Ich denke, dass diese extreme Verkrampfung vielleicht so etwas wie ein falscher Effekt, eine falsche Auswirkung des Versuchs (den Schwingungszustand zu erreichen) auf deinen Körper war. Aber deshalb brauchst du dir bestimmt keine Gedanken zu machen, wenn dir das sonst noch nie passiert ist...Versuch es einfach weiter. Nur wenn dir das oft passiert...Vielleicht hast du ja so etwas wie eine Blockade?
    Und dass dir das Aufsetzen so leicht vorgekommen ist, liegt wahrscheinlich daran, dass du dich davor so verkrampft hast
    Viel Glück weiterhin
     
  3. DieLiz

    DieLiz Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2013
    Beiträge:
    293
    Ort:
    Deutschland, bei Schweinfurt
    hey,

    hast du vielleicht mal einen erfahrungsberricht gelesen, in dem so eine nebenwirkung vorkam?
    unser gedächtnis, merkt sich sowas unterbewusst & manchmal, trifft diese unterbewusste erwartung,
    dann auch ein.. lege dich hin, entspanne dich.. du kannst dir gedanklich sagen, das
    dein körper nun einschlafen darf, sich erholen & regenerieren darf, aber dein geist,
    hellwach bleibt, bis du das ok gibst, das auch er schlafen darf.
    fühle dich noch etwas in deinen körper hinein.. vielleicht spürst du ein kribbeln,
    wenn neue zellen entstehen, vielleicht eine schwere, weil dein körper einschläft..
    beobachte deine atmung, kontrolliere sie aber nicht.. spüre, wie der atem ruhiger & kürzer
    wird..
    komme deinem ziel, einer obe immer näher, stück für stück. es ist noch kein meister
    vom himmel gefallen.. ;)
    versuche, deine "geistigen" finger zu bewegen, den ganzen arm, deine füße & beine.
    stück für stück.. so kommst du irgendwann, mit sicherheit ans ziel.

    überlege dir mal, ob du ängste hast, zb. das du angst hast, das dein körper dich nicht
    wieder rein lässt oder vielleicht hast du angst, das du etwas siehst, was du nicht möchtest. lasse sie dir durch den kopf gehen & dann, lässt du sie los. lasse sie verschwinden.
    gehe ohne angst & ohne vorurteile oder erwartungen, in eine obe, & vielleicht,
    klappt's ja dann.
    ich wünsche dir viel erfolg.. ;)

    liebe grüße
     
  4. lariluli

    lariluli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2013
    Beiträge:
    3
    Hallo Ihr 2,

    vielen Dank für Eure Hinweise. Ich glaube, das hilft mir weiter. Ich habe zwei keine Ängste, aber wahrscheinlich will ich die OBE einfach nur zu sehr, so dass ich im wahrsten Sinne des Wortes verkrampfe.

    Wenn's dann mal "richtig" klappt, gebe ich Bescheid! :)

    Viele Grüße
    Uli
     
  5. lariluli

    lariluli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2013
    Beiträge:
    3
    Hallo nochmal,

    mir ist noch ein Detail eingefallen, was mich sehr wundern lässt:

    Als ich mich aufgesetzt habe und die Augen geöffnet habe, konnte ich alles sehr klar sehen (es war nicht sehr hell im Zimmer, aber doch so hell, dass alle Möbelstücke eindeutig erkennen konnte).

    Aber: In "Wahrheit" war das Licht aus und es war Nacht - stockfinster! Ich hätte eigentlich gar nichts sehen können! :o

    Ändert das etwas an der Interpretation des Erlebnisses?

    Viele Grüße
    Uli
     
  6. Midnightwalker

    Midnightwalker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2013
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    Hallo nochmal zu dem neuen Detail,
    Das ändert die Sache etwas, aber so ganz richtig kann das trotzdem nicht gewesen sein... Ich weiß, das ist nicht viel Information aber ich denke, dass es so etwas wie eine Nebenwirkung ist. Schließlich sind wir nicht daran gewöhnt absichtlich OBEs zu machen, weshalb der Körper vielleicht außergewöhnliche Dinge tut. Schließlich ist eine astralreise einer der größten Dinge, die wir vollbringen können, die Trennung von Seele und Geist.
    Andererseits ist das ja ein Anzeichen einer OBE aber dann wären ganz andere Dinge auch passiert, oder nicht?
    Versuchs einfach weiter, viel Erfolg:)
     

Diese Seite empfehlen