1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

verzweifelt

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von desperate, 28. Februar 2012.

  1. desperate

    desperate Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hallo, ich beschäftige mich nur hobbymässig mit astrologie, trotzdem hat sie mir schon oft weiter geholfen. aber nun sehe ich gar kein licht mehr.

    seit ende 1999 steht mein leben kopf (obwohl es dazwischen auch ruhigere jahre gab). scheidung, todesfall und eine gesundheitliche diagnose, die zum glück gut ausgegangen ist.

    anfang 2009 habe ich dann einen neuen partner kennen gelernt. es war für mich mit sehr vielen emotionen verbunden und mit sehr vielen hoffnungen. doch es gab immer wieder trennungen, lügen, untreue und sogar drohungen und gewalt. anfang des jahres kam es nun zur endgültigen trennung, er hat bereits eine neue beziehung. zum abschluss wollte er sich nur noch an mir bereichern. viele dinge die zu unglaublich sind, um sie wieder zu geben.

    beruflich läuft es auch seit einem jahr nicht mehr "rund". und für die nächsten beiden jahre sehe ich für mich nur "pluto quadrat saturn" und "neptun opposition venus".
    also absolute hammer und sollte jemals wieder was am beziehungshimmel auftauchen, dann gehts wieder nur um täuschung und enttäuschung und nie ein ankommen?

    bin für jeden rat dankbar.

    desperate
     
  2. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Hi Desperate,

    wir bräuchten Deine Daten. Aber zu dem Neptun Venus Transit, da gibt es doch kein unentrinnbares Schicksal was Täuschung angeht. Wenn man weiß man hat den Transit, dann ist eben eine gewisse Vorsicht angesagt, aber Neptun kann einem auch schöne Geschenke machen. Mein Ausbilder meint jeder Neptuntransit ist eine Gelegenheit ein Stück Wirklichkeit zu sehen zu bekommen, egal ob es dem Menschen bewusst ist oder nicht, ob er da irgendwas anderes reininterpretiert oder nicht, denn nur weil man die Wirklichkeit zu Gesicht bekommt heißt es nicht, dass man sie auch gleich erkennt oder dass sie einem auch gefällt, aber es ist doch schön das mal gehört zu haben und dann zu lauschen finde ich.

    Hast du eine Venus Neptun Konstellation im Horoskop? Wenn ja, dann wäre diese mit dem Transit ausgelöst.

    Es wäre interessant in deinem Horoskop nach zu schauen warum du einen solchen Mann in dein Leben gezogen hast, daran müsstest du bewusst arbeiten statt irgendein Schicksal zu fürchten.
    Du hast es doch in der Hand deine Muster zu erkennen und umzuwandeln! Der letzte Mann ist in dein Leben getreten um dir einen Spiegel vor zu halten, denn wenn etwas inneres nach außen getragen wird, können wir es uns leichter bewusster machen.
    Venus Neptun kann ja durchaus den wahren Traumpartner symbolisieren, nur dass der erst dann den Weg zu einen findet, wenn man gelernt hat die Menschen um uns herum mit realistischeren Augen zu sehen.
    Venus Neptun sieht im günstigen Fall auch besondere verborgene Potentiale im Gegenüber. Im negativen Fall bildet er sich diese Potentiale nur ein und schüttet tonnenweise zuckerguss auf den Menschen, so dass seine wahre Gestalt unerkannt bleibt bis zur Ent-Täuschung, wenn der Zuckerguss anfängt langsam abzubröckeln und das wahre Gesicht erscheint. Dann hat sich der Venus Neptun Mensch schon verrant.

    Es kommt auf dich an ob du auf einen Transit bzw seiner negativen Form hereinfällst oder bewusst durch das Leben gehst (durch Astrologie weiß man ja was ansteht!) und den Raum für den Transit derart frei lässt dass etwas Positives reinfließen kann.
    Stell dir vor Neptun hat überall Fallen ausgelegt und Geschenke verteilt/versteckt.
    Wenn du in eine falle tappst und darin hängen bleibst, hat er sein job getan und der heißt: Neptun-Venus-Transit.
    Wenn du aber jede Falle meidest, wirst irgendwann ein Osterei finden müssen, mit der Aufschrift: Neptun-Venus Transit. Weißt du was ich meine?

    Wenn du deine Daten nicht öffentlich machen möchtest kannst du sie mir per PN schicken. Bin noch mitten in der Ausbildung aber vielleicht kann ich dir ja irgendwie weiterhelfen.
    :)

    LG Smaragdengel
     
  3. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo Desperate

    der Geburtsort ist nicht angegeben. Wenn du erlaubst, stellt einer von uns dein Horoskop ein.
    Ich war selber durch "Verpflichtungen" lange Zeit zur Zurückgezogenheit gezwungen und habe es astrologisch nur mit den recht langsamen Progressionen begründen können.

    Deine Generation mit Pluto Konj. Uranus hat den Auftrag, Altes=Überholtes zu stürzen und Neues aufzubauen. Partnerschaft und Familie erhalten eine andere Bedeutung.

    Deine Waage-Sonne sieht immer mehrere Möglichkeiten und tut sich schwer Entscheidungen zu treffen. Die Opp zu Saturn zeigt den "strengen Vater". Ich gehe davon aus, dass er auch lange Zeit für dich entschieden hat.
    Mars/Pluto deutet auf unterdrückte Wut, die sich Bahnen sucht. Das kann sich auch gesundheitlich bemerkbar machen.

    LG Floo :)
     
  4. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Ich würde es eher so formulieren, dass Mars/Pluto das Vorhandensein von viel Energie andeutet, die man sich richtig anzuwenden aber auch trauen muss, da sonst Verzweiflung rentsteht.

    Keine Konstellation steht für ein Problem; höchstens für eine Herausforderung.
    Diese wird aber est zum Problem, wenn man sie ablehnt. Z.B. indem man sie als das Problem selbst ansieht.

    Das ist doch das Geheimnis von Verzweiflung: die Herausfoderung wird als Problem angesehen, abgelehnt und damit erst Problem gemacht, anstatt sie als willkommene Chance zu sehen, die vitalisierende Energie zu geniessen, die aus der Annahme der Herausforderung kommt!
     
  5. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Sehr widdermäßig. :D

    :umarmen:
     
  6. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Werbung:
    Damit hast du natürlich recht, liebe Randalia.
    Ich habe mir ein Bild "gemacht" - kann sein, dass ich daneben liege - und möchte erstmal die Antwort von Desperate abwarten. :tuscheln:
     
  7. desperate

    desperate Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Wien
    hallo, ich kämpfe gerade mit netzwerkproblemen und hoffe es klappt diesmal meine antwort abzuschicken. mein geburtsort ist wien, der rest ist im profil ersichtlich, glaube ich.

    liebe/r smaragdengel, danke für deine antwort. leider darf ich noch keine pn schicken, da ich selbst noch nicht genügend beiträge verfasst habe. ich weiss nicht, ob ich venus/neptun bereits im horoskop habe, oder nicht. gerade im moment versuche ich zu erkennen und anzunehmen und den spiegel zu sehen. aber vieles verstehe ich und erkenne ich nicht. besonders nicht, dass man vorsätzlich menschen verletzt und übel behandelt, während man selbst bereits wieder im neuen glück schwelgt. (er hat nun für 2 jahre venus sextil pluto, das bedeutet doch grosse, starke liebe). ja wahrscheinlich versuche ich derzeit alles was schmerzlich ist zu vermeiden, während gleichzeitig die grosse sehnsucht nach ankommen da ist. aber, dass es nach drei horrorjahren (überwiegend) nun ähnlich weiter geht, das kann doch nicht sein? wenn ja, dann will ich nicht einmal das "osterei". da astrologie vieles ja zeigt, bin ich ja so down. alles was ich selbst so laienhaft erkennen kann für die nächsten zwei jahre, ist wieder nur negativ. und das auf allen ebenen. und ich denke, dass da ein kleiner positiver jupiter einfluss ab august für ein halbes jahr, den rest auch nicht retten kann. sorry, wenn es so negativ klingt.

    liebe/r floo, ob ich unterdrückte wut habe, kann ich selbst gar nicht so genau beurteilen. es wechselt, aber ich glaube so ist es bei jedem. mein vater ist für mich wirklich ein sehr wichtiger mensch und ich wünsche mir in noch lange nicht verlieren zu müssen. in meiner kindheit und jugend gab es sehr oft auseinandersetzungen zwischen uns und meine mutter hat öfter ausgleichend eingegriffen. jedoch hat er nicht sehr lange für mich "entschieden", da ich schon früh sehr unabhängig war und auch auf eigenen beinen gestanden bin, in jeder hinsicht. wenn das horoskop einstellst, danke :)

    liebe/r randalia. wenn ich das wort herausforderung momentan höre, würde ich am liebsten weit weg laufen und mich vergraben. die letzte beziehung voller druck und machtanspruch und das gleiche auch beruflich immer wieder. auch hier sehe ich wieder keinen spiegel, weil ich keinen druck auf andere ausübe. annehmen und lernen. ja nur wie und was und überhaupt? irgendwie dreht sich alles. und in den guten minuten fürchte ich wieviel gegenteilige tage wieder folgen werden. die welt rund um mich (mein umfeld) wirkt so in ordnung und normal und voll "sicherheit" und stabilität. was mache ich falsch?

    sorry alles klingt ziemlich schwach und depri, aber so fühl ich mich derzeit. es waren sehr viele "pakete" in den letzten jahren.. und das letzte war eine draufgabe.

    habt ihr anhand meines horoskops tipps für mich, wie ich die nächsten jahre halbwegs gut überstehe und was meine lernaufgaben sind? vor allem auch im bereich beziehung?

    lg desperate
     
  8. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Hi Aidalina,

    erstmal zur Richtigstellung, das muss das garnicht heissen mit dem Spiegel, sondern das ist so gemeint dass der Spiegel dir etwas von Dir zeigt, es muss aber nicht das gleiche sein sondern kann auch das Gegenteil sein. Zb dass du Macht an andere abgibst und diese nur deswegen Druck auf dich ausüben können. Das wäre dann das Gesetz des Ausgleichs. Oder einfach eine Projektion, du verlagerst etwas ungelebtes nach Außen, was dir in verzerrter Form entgegentritt. Ungelebte Macht oder Selbstverantwortung kommt dir von Außen als Unterdrückung (verzerrte Form von gesunder Eingen-Mächtigkeit) entgegen.
    Das ist aber grade auch nur ein Beispiel, es gibt da verschiedene Möglichkeiten, da schaue ich gleich in deinem Radix nach!!

    Wollte das erstmal loswerden

    Lg
     
  9. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Achja was mir auch noch aufgefallen ist, dass meine erste Message anscheinend garnicht bei dir angekommen ist.

    Du bist ja total darauf fixiert dass diese Transite dir was ganz schlimmes "bringen" und weiß Gott nicht was.
    Mit Sicherheit zieht diese Einstellung das erst überhaupt an.

    Schaumal, Transite haben doch den Sinn uns Möglichkeiten zur Entwicklung zu geben. "Fallen" in dem Sinne gibt es nicht, das Schicksal ist doch kein Schadenfreudiges Etwas,

    Transite bringen neu Erfahrungen, neue Lern-Erfahrungen, manche stellen Bewährungsproben dar, und wenn wir "hineintappen" lernen wir wenigstens etwas für die Zukunft, und gehen weiser und stärker hervor (wenn man es denn will, wir haben den freien Willen).

    Unsere Entwicklungsstufe entscheidet auch was uns der Transit "bringt".
    Also es liegt an ganz an uns. Ein sehr weit entwickelter Mensch wird mit dem gleichen Transit Erfahrungen anziehen die Lichtjahre davon entfernt sind, von dem was ein anderer total unbewusster Mensch mit dem gleichen Transit erlebt.

    Du sagst du hast 3 Horrorjahre hinter Dir.
    Da frag ich mich zB warum hast du überhaupt so lange darin ausgeharrt in dieser Beziehung die dir nicht gut getan hat?

    Das müsstest du dir jetzt anschauen meiner Meinung nach und darüber nachdenken was dich an diesen schrecklichen Mann, der er ja deiner Meinung nach ist, so fest gebunden hat. Denn es war ja nichts anderes als irgendwas was in dir liegt und was du nun anschauen kannst, was du auch übrigens jeder Zeit angeschaut haben könntest, aber aus irgendeinem Grund hast du das nicht getan. Jetzt ist es an der Zeit. Das ist es immer!

    Schau dir das erstmal an, bearbeite das, zB in dem du dir solche Fragen stellst wie warum bin ich so lang bei diesem A... geblieben und gib dir selber Antworten, schreib alles auf. Das solltest du erstmal tun, statt in die Zukunft hinauszuschauen, und auch noch voller Furcht.

    Wir setzen doch HEUTE die Samen für das Morgen.

    Transite sprechen ein Thema an, aber wie das gelebt wird hängt von deiner Entwicklung ab und daran kannst du SOFORT arbeiten.
    Bitte verstehe das, das ist sehr wichtig.
    Alles andere ist doch Wahnsinn.

    ------------

    Venus Neptun hast du auch im Radix durch Venus in 12. Also wird das bei dir ausgelöst. Ist also ein Thema von Dir.
    Bemühe dich hier einfach einen realistischen Blick auf deine Mitmenschen zu werfen und dich vor zu viel Idealisation und Zuckerguss zu hüten, was dich ja später enttäuschen könnte. Es könnte ja aber auch sein dass du genau in der Zeit die Wahrheit über einen Menschen zu Gesicht bekommst, über dem du dir bisher schon Illusionen gemacht hast. Das muss nicht immer einen Mann betreffen.
    Der Transit kann dir sicher auch schöne Seiten bescheren, dafür solltest du dich auch öffnen damit du vor lauter Furcht und Skepsis es nicht übersiehst. Die Deutungen die man so liest sind doch alle so standart Deutungen, es muss doch garnicht so kommen.

    Den Mann den du da angezogen hast entspricht sehr wahrscheinlich deiner Suchbild-Konstellation Mars/Pluto.
    Diese Konstellation hast du drei Mal durch Pl am Ac und dem Quadrat und da Mars aus Haus 8 kommt. Das letztere deutet darauf hin dass du die Konstellation projizierst.
    Das wäre was an das du arbeiten müsstest.

    Es hat schon jemand gesagt: Unterdrückte Wut. Vieles ist uns nicht bewusst, kann wirklich jahrzehnte lang unerkannt bleiben.
    Da solltest du ansetzen, einfach mal aufmerksam in dir beobachten. Und wenn du diese unterdrückte Energie, dh den Zorn und die Wut findest und dich traust da wirklich hinzugucken und sie zu fühlen und dir bewusst zu machen, dann ist es wichtig für diese Energie einen Kanal zu finden um die Projektion zurück zu nehmen. Sie zB in ein Ziel zu stecken.
    Und auch evtl die Ursachen bearbeiten die zu diesem unterdrücktem Zorn geführt haben.

    Die Lösungskonstellation für Pluto am AC ist Merkur in Skorpion in 2
    und Lösungskonstellation die für Mars ist Jupiter in 12.
    Diese können dir in diesem Thema lösungen liefern wenn du dich bemühst sie zu entwickeln, fals du sich nicht so richtig gelebt hast bisher.

    Jupiter Neptun ist die Suche nach der Wahrheit, Merkur in Skorpion liebt Forschungsarbeit und in 2 hat er einen Bezug in das Materielle. Ich kann dir später mehr dazu sagen.

    Liebe Grüße
    Smaragd
     
  10. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Werbung:
    Ich hab grad Zufällig die Jupiter Neptun Karte vom Symbolondeck online gezogen und dachte ich stelle den Text mal rein, wegen der Lösungskonstellation :)

    http://www.ingridzinnel.com/tageskarte.html

    Lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen