1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verzweifelt

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Charisma32, 4. November 2010.

  1. Charisma32

    Charisma32 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Hallo,
    ich bin neu hier und völlig verzweifelt.
    Ich habe im Sommer einen Mann kennengelernt, wo ich von Anfang an das Gefühl von Urvertrauen spürte. Ich spürte eine innere Ruhe und bekam das Gefühl von "Angekommen sein". Schon beim ersten Blick waren diese Gefühle da, so dass ich, da ich so etwas noch nieeeee erlebte, zunächst Angst vor meinen Gefühlen bekam. Wir saßen Nächte lang zusammen und unterhielten uns. Er spürte, wenn es mir nicht gut ging, es war als sah er mir in die Seele. Er meinte, ich solle es geschehen lassen, da er meine Angst spürte. Wenn er mich berührte war es, als wenn eine unheimliche Energie von ihm überging. Ich fühlte mich lebendig. Er meinte, ich hätte eine besondere Gabe, die ich schützen müsste, das ich unheimlich Energiegeladen bin. Nach zwei Wochen war die Spannung so unerträglich, das es fast körperlich schmerzte. Wir schliefen miteinander. Ich kann es gar nicht beschreiben und bin über mein eigenes Verhalten fassungslos. Es war wie ein tiefer innerer Frieden. Dannach trennten sich wieder unsere Wege, er zu seiner Frau und ich zu meinem Freund. Wir wohnen hunderte Kilometer auseinander. Zudem hat er wie ich Kinder. Ich war dann wie am Boden zerstört. Ich konnte es nicht einordnen und versuchte eine logische Erklärung zu finden. Zumal er überhaupt nicht mein Typ ist. Er schrieb mir, dass wir Seelenverwandt wären.
    Nun trafen wir uns wieder und es war wieder genau die gleiche Situation, für mich unerklärlich. Ich war immer Moralapostel und ich selber habe nun Dinge getan, wofür ich andere verurteilte - fremdgehen. Ich liebe meinen Freund aber der andere Mann weckt in mir Dinge, die ich zuvor nie wahrgenommen habe, so dass ich mich über mich selbst erschrecke. Mittlerweile denke ich, das es vielleicht besser wäre, den Kontakt abzubrechen, aber der Gedanke daran macht mich tief traurig. Ich finde keine rationale Erklärung und keine Lösung. Habt ihr einen Rat? Kann es wirklich Seelenverwandtschaft sein?

    LG Charisma
     
  2. Sometimes

    Sometimes Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    40
    Liebe Charisma
    Ich bin auch noch nicht lange hier, aber ich möchte versuchen etwas dazu zu schreiben. Dieser Mensch blickt in deine Seele und löst ein unglaubliches Gefühl aus, dass dir dieses Gefühl Angst macht, kann ich gut nachvollziehen.
    Wie ging es dir in diesem Sommer, bevor du ihm begegnet bist? Gut oder schlecht?
     
  3. devina

    devina Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2010
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Passau
    Hallo,

    ich kann dich gut verstehen.Wie geht es ihm denn dabei?
    Fremdgehn ist nicht schön,das stimmt.Wie ging es dir denn davor?

    Verspührst du Sehnsucht nach ihm?Was denkst du wenn du bei deinem Freund bist oder fühlst du?

    Lg
     
  4. Siobhan

    Siobhan Guest

    Liebe Charisma,

    dass, was Ihr beiden gemacht habt, ist natürlich total mires, aber das weißt Du natürlich selbst. Auf der anderen Seite ist es aber auch nachzuvollziehen, wenn es sich bei Euch tatsächlich um Seelenpartnern handeln sollte. Manches spricht dafür, aber es ist noch zu früh, um mehr darüber zu sagen. Die Zukuft wird zeigen, wie Ihr beiden damit klar kommen werdet.

    Ich möchte Dir nur eines raten: versteif Dich nicht darauf, dass Dein Seelenparter auch Dein potentieller Lebenspartner sein muss. Wenn Du die Geschichten in diesem Forum aufmerksam liest, wirst Du sehen, dass das Gegenteil oft der Fall ist. Bei Euch ist die Sache noch schwieriger, weil Kinder und Partner im Spiel sind. Es kommt meistens nichts Gutes dabei heraus, wenn man das eigene Gkück auf dem Unglück Unschuldiger aufbaut.

    Versuche bitte zu ergründen, was Du aus dieser Geschichte lernen kannst. Du wirst etwas finden.

    Liebe Grüße

    Siobhan
     
  5. Anni

    Anni Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    2.153
    Ort:
    77963 Schwanau, Ba-Wü
    Hallo liebe Charisma,

    was Du hier beschreibst kenne ich ganz genau von einer Freundin, die mir selbes berichtet hat. Anfangs fand ich das auch total daneben und fragte mich, wie sie ihren Partner hintergehen kann, aber inzwischen habe ich festgestellt, dass es für sie viel mehr ist. Sie spürt zu diesem Mann eine ganz andere Verbindung als zu ihrem Partner und weiß inzwischen auch, dass sie sich aus einem früheren Leben kennen und damals schmerzhaft getrennt wurden. Vielleicht liegt bei Euch etwas ähnliches vor. Bei ihr war es damals so, dass sie diesem Mann wohl nicht mehr sah oder sehen durfte und sie sich verloren und von da an dachte sie ihm egal zu sein und dementsprechend möchte sie die Verbindung in diesem Leben nicht mehr abreißen lassen und hat einfach das Gefühl ihn wieder gefunden zu haben. Also ich bin schon sicher hinter solchen Verbindungen steckt viel, denke aber auch ein Seelenverwandter muss nicht gleich ein Lebenspartner sein. Vielleicht möchte bei Euch einfach noch etwas gelöst werden, gerade wenn es so intensiv ist. Löse es mal energetisch, was zwischen Euch steht... Ich denke dann bist Du auch nicht mehr zwanghaft gebunden sondern findest wieder viel mehr zu Dir selbst, denn momentan scheinst Du ja doch innerlich verwirrt...

    Grüße,
    Ann-Katrin
     
  6. guybrush

    guybrush Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    1.550
    Ort:
    Melee Island...;-)
    Werbung:
    Irgendwie klingt das Ganze nach wenig Liebe zu deinem Partner. Das mag sich nun wohl etwas hart anhören, aber darüber hast du ja scheinbar auch schon nachgedacht, das dein Verhalten trotz dieser Begegnung nicht gerade fair gegenüber deinem Partner ist.

    Stell dir mal vor, es wäre umgekehrt.. würde dir das gefallen, wenn du irgendwann mal dahinterkommst? Du wirst es auf die Dauer nicht verheimlichen können..

    Nun, wie stellst du dir das Ganze vor? Wenn du den Kontakt nun nicht abbrichst, dann wird es wieder u. immer wieder im Bett enden.

    Schwierige Situation, ganz klar. Vor allem weil auch Kinder vorhanden sind.

    Ob das mit der Seelenverwandschaft nicht nur eine Ausrede ist, frage ich mich..
     
  7. Siobhan

    Siobhan Guest

    Ich würde dazu gerne etwas sagen: ich glaube, es ist ziemlich egal, ob man in einer glücklichen oder in einer unglücklichen Beziehung steckt. Wenn einem der SP begnet, ist das einfach eine andere Dimension. So mancher meint vieleicht, seinen Lebemspartner 100%ig zu lieben, und dann kommt auf einmal der SP daher und sie merken, dass es nur 20% war.
     
  8. Reinib

    Reinib Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Charisma!

    Denk bitte auch daran , dass es Menschen gibt die auch andere beeinflussen können , damit diese sich verstanden und höchst geborgen fühlen!
    Dann kommt noch der Reiz des verbotenen dazu , ganz bestimmt eine aufregende Mischung volr allem wenn dann auch noch die richtigen einschmeichelnden Worte dazukommen , da überschlagen sich die Ereignisse und die Glückshormone und schon interpretiert man sich eine Märchenwelt zusammen !
    Ich will damit nur sagen sei bitte extrem vorsichtig , auch das mit der Seelenverwndschaft kann eine tolle ansprache sein um jemanden an sich zu binden immerhin stehen 2 Familien auf dem Spiel!
    Hinterfrage alles vor allem würde er seine Familie wirklich verlassen oder braucht er nur jemanden zum spielen!
    (Wenn jemand mental sehr stark ist , kann er so einiges 'unerklärliches ' bewirken!
    Ich hoffe Du entschuldigst meine harten Worte
    Aber denke bitte drüber nach!

    Liebe Grüße Reinhard!
     
  9. birgit1

    birgit1 Guest


    liebe Charisma,

    solche geheimen Beziehungen haben einen besonderen Reiz, man fühlt sich außerordentlich zu einem Menschen hingezogen, das können karmische Verstrickungen sein, durchaus ein Seelenpartner....

    was aber nicht heißen muss, dass er der richtige Partner wäre, es könnte sogar sein, dass ihr, wärt ihr zusammen, euch nicht vertragen würdet,

    ich könnte mir vorstellen, dass es gut ist, der Realität ins Auge zu sehen und wenn dir an deinem Freund etwas liegt, diesen Mann nicht mehr zu treffen, du wirst vielleicht Sehnsucht haben und an ihn denken, das wird aber mit der Zeit leichter....

    wenn du ihn wieder triffst, zieht sich das hin, der Druck wird größer, es ist ja eine Belastung, zu lügen und fremdzugehen...dann wird dein Freund bald spüren, dass da etwas nicht stimmt, du könntest also in große Bedrängnis kommen...

    es ist aber nur deine Entscheidung, du musst wissen, worauf du dich einlässt und was daraus wird....

    wie kommst du mit deinem Freund klar, liebt er dich, gibt er dir das, was du dir wünschst?

    jedenfalls ich wünsche dir alles Liebe......Birgit
     
  10. Charisma32

    Charisma32 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Hallo,

    wir waren beide über den Ausgang der Situation erschrocken und konnten uns es nicht erklären. Wir beide sind glücklich in unserer Beziehung, mag sich komisch anhören, ist aber so. Wir beide wollen unsere Partnerschaft nicht aufgeben. Als wir uns zum ersten Mal sahen, war es wie eine magische Anziehung. Ich kann es schlecht in Worte fassen, wie gewollt das wir uns trafen. Wir unterhielten uns nächtelang über die Esoterik und alles was damit in Zusammenhang steht. Es war als kannten wir uns schon ewig. Wir erzählten uns Dinge, von denen die Partner nichts wissen. Ich muss sagen, ich war zuvor ein rational denkender Mensch. Ich bin auch zuvor nie auf den Gedanken gekommen, dass ich mal zu etwas erlebe. Wie gesagt, habe ich zuvor andere für das gleiche Verhalten verurteilt und war der Überzeugung, dass mir das nie passieren würde. Ich habe zuvor mit anderen nie so geredet wie mit ihm, weil ich eigentlich niemandem vertraue außer mir selbst. Es war wie Schicksal, dass wir uns trafen. So war ich gezwungen über mich und mein Leben und meine Einstellung dazu zu überdenken. Bevor ich meine Kinder hatte, genoß ich das Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit. Ich wollte alles über die Welt wissen. Dann bekam ich die Kinder und ich krempelte mein Leben um. Nun traf ich ihn sozusagen und meine Sehnsucht nach Freiheit und wissen wollen und die Welt mit ihren Kulturen zu ergründen war wieder da.
    Ich habe nun ein Buch gelesen und fand darin interessante Dinge "der geheime Plan deiner Seele". Und ich glaube fast, dass diese Begegnung mir zeigen sollte, dass ich "meinen Seelenplan" wohl nicht mehr verfolge. Dies zeigt wohl die Seele mit elementaren Sehnsüchten. Vielleicht sollte dies passieren, um mir meiner eigentlichen Aufgabe und dem Weg bewusst zu werden. Obwohl ich noch nicht verstehe, wohin mein Weg mich führt. Ich weiß, hört sich wie eine Ausrede an, aber die Situation kann ich ja jetzt nicht mehr rückgängig machen. Ich kann nur versuchen zu verstehen, warum dies passiert ist. Denn alles hat seine Gründe und nichts passiert zufällig, sagt man das nicht so?

    lg:confused:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. hannah 9
    Antworten:
    69
    Aufrufe:
    4.117

Diese Seite empfehlen