1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verzweifelt, Bitte um Hilfe

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von Kahlan, 1. Oktober 2007.

  1. Kahlan

    Kahlan Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    545
    Werbung:
    Hallo Ihr,

    ich brauche ganz dringend einen Rat. Die genaue Geschichte brauche ich gar nicht erzählen, es geht bei mir um eine Liebesgeschichte, die eigentlich ganz gut angefangen hat. In dieser Zeit habe ich auch bei zwei, drei Kartenlegern angerufen, denen ich vertraue. Sie sagten alle dasselbe, nämlich dass es gut ausgeht. Eine davon ist meine Stammberaterin und hatte wirklich bis jetzt immer Recht und sagt mir auch die Wahrheit, da bin ich hunderprozentig davon überzeugt. Mein Bauchgefühl hat mir das Ganze auch bestätigt.

    Jetzt habe ich etwas erfahren, was das Ganze stark in Frage stellt. In meiner Verzweiflung hab ich glaub ich, am selben Tag noch 3 Kartenleger angerufen (ich weiß... total sinnlos). Auf einmal bekam ich zwei negative Prognosen, auch von einem, der sich vor 3 Wochen noch total sicher war, dass es positiv wird. Ich versteh gar nix mehr. Das kann sich doch nicht von einem Tag auf den anderen ändern. Oder sind das meine Ängste? Oder weil ich mir an einem Tag dreimal hab die Karten legen lassen? Was soll ich denn jetzt glauben?

    Ich weiß momentan überhaupt nicht, wie ich wieder zur Ruhe kommen soll. Es liegt nicht in meiner Hand und ich fühl mich so hilflos. Ich habe den starken Drang, mir immer wieder die Karten zu legen, aber alles was dabei rauskommt, bestätigt mir meine Ängste! Wie komm ich da wieder raus????
     
  2. Luce8

    Luce8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    3.537
    Ort:
    hallo liebe kahlan,

    so banal das jetzt klingen mag ... tun, erstmal gar nichts, so aufgewühlt wie du bist, bringt auch das kartenlegen nichts, da sind viel zu viele ängste drinnen.

    du sagst du vertraust deiner kartenlegerin, dann auch weiterhin, ruf dir in erinnerung als person deines vertrauen, die dir die wahrheit sagt, dass sie es auch diesmal getan hat und geh ins vertrauen.

    setz dich gerade hin, tief durchatmen, alles schlechte und negative aus dir raus, lass es in den boden fließen und atme das positive, vertrauen, glauben, stärke in dich ein, lass es förmlich durch dich durchfließen. du mußt erstmal wieder in deine mitte kommen.

    zu viel kartenlegen verwirrt.

    ... und von wo hast du was erfahren, dass du jetzt derart ins zweifelns geräst, ist die info glaubwürdig, was ist so schwerwiegend, dass du derart schwankst! sind keine fragen, die du mir beantworten mußt, sondern dir selbst.

    wünsch dir alles liebe
    luce8
     
  3. Kahlan

    Kahlan Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    545
    Hallo Luce8,

    deine Antwort hat mir schon wirklich sehr geholfen! Das hab ich mir auch schon überlegt. Ich habe jetzt zig unterschiedliche Aussagen zu dem Thema und weiß gar nicht mehr, was ich glauben soll. Am Besten ist es wohl wirklich, ich schiebe das jetzt mal alles beiseite und vertraue darauf, dass alles so kommt, wie es kommen soll. Ich versuche gerade, mich komplett fallen zu lassen, alles geschehen zu lassen.

    Ich habe in meinen Karten nur noch meine Ängste und schlimmsten Befürchtungen liegen und das treibt mich nur dazu, noch weiter zu legen. Kommt dann was Gutes, glaub ich es sowieso nicht mehr! Am Besten ich vertraue den Aussagen, als ich noch ausgeglichen und ohne Zweifel war.

    Konkret ist die Situation folgende: Ich habe mich in einen Mann verliebt und hatte das Gefühl, dass es ihm genauso geht. Es hat sich was wirklich Schönes zwischen uns entwickelt und gestern hab ich erfahren, dass er angeblich zu seiner Exfreundin zurück ist!! Hab ihn noch nicht selbst drauf ansprechen können, werde ich aber tun.

    "Meine" Kartenlegerin hat mir gesagt, dass er noch nicht ganz mit ihr abgeschlossen hat, dass sie noch Kontakt haben, aber dass bei ihm nicht mehr die Gefühle für eine Beziehung da sind. Dass er mich sehr mag und dass er aber einfach noch etwas Zeit braucht, bis er die alte Geschichte hinter sich gelassen hat. Das hat auch mein Bauchgefühl bestätigt. Und jetzt dieser Schlag! Ich versteh wirklich gar nichts mehr. Was kann ich denn tun, in dieser Situation? Ich hab es einfach nicht in der Hand, kann mich nur fallen lassen und vertrauen, dass alles einen Sinn hat...
     
  4. Luce8

    Luce8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    3.537
    Ort:
    liebe kahlan,

    ich versteh, wie schwierig es gerade in so einer situation ist, vertrauen zu haben. aber wie du sagst, es entwickelt sich immer alles zu unserem besten, auch wenn wir es in dem moment oft nicht verstehn. wichtig finde ich mal, dass du mit ihm redest, ob es denn nun wirklich stimmt, dass er zu seiner ex zurück ist.

    versuch es so zu sehen, du möchtest doch einen partner an deiner seite, zu dem du vertrauen hast, dann bring ihm das jetzt mal entgegen und gestehe ihm zu, seine erfahrungen zu machen. wenn er noch nicht ganz mit seiner ex abgeschlossen hat, ist es viell. nötig, dass er erst nochmals zu ihr zurück kehrt, um für sich selbst klarheit und sicherheit zu gewinnen, was er denn nun wirklich möchte und mit wem er dann tatsächlich eine beziehung eingehen möchte. so gibst du ihm die chance, wenn es denn so sein soll, frei zu sein für dich, ohne die altlasten, denn die hat er ja dann aufgearbeitet. so wäre vieles nur verdrängt, aber nicht verarbeitet bei ihm.

    glaube an dich, glaube an ihn und glaub vor allem daran, dass sich alles zum besten entwickelt.

    da fällt mir noch was ein, wenn du magst, es gibt ein gutes buch von don miguel ruiz "vollendung in liebe", da sind sehr gute impulse drinnen, vielleicht ist ja auch etwas für dich dabei.

    wünsch dir alles liebe
    luce8
     
  5. Kahlan

    Kahlan Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    545
    Das was du da schreibst, ist mir auch schon durch den Kopf gegangen. Und ich WEISS, dass ich meinem Gefühl trauen kann... ich hatte wirklich das Gefühl, dass er sich mir so nach und nach immer mehr öffnen kann...

    Ich hab aber so furchtbare ANGST, mich zu täuschen, mir was vorzumachen, einer Illusion aufzusitzen!! Ich würde ja gern glauben, dass alles gut wird... aber wenn ich mich täusche, ist es dann nicht noch schmerzhafter? Du siehst, ich komm da momentan nur ganz, ganz schwer raus aus diesem Teufelskreis aus Angst und Misstrauen! Die Karten helfen mir sowieso nicht mehr und meine innere Stimme ist ganz verstummt, ich hör nur noch verschiedene Stimmen in meinem Kopf, die durcheinander reden. Dann will ich mich mit was anderem beschäftigen und kehre doch immer wieder zu diesem Thema zurück!

    Ich fühl mich, als wär ich auf einer Fahrt im Schicksalsrad, es geht auf, dann geht es wieder ab und ich kann nichts dagegen tun. Ein furchtbares Gefühl!

    Das Buch werd ich mir mal ausgoogeln, du, ich bin dir sehr dankbar für deine Ratschläge, du hilfst mir wirklich weiter. Vermutlich brauch ich einfach noch ein bisschen Zeit, bis ich zur Ruhe kommen kann und Vertrauen haben kann.
     
  6. Luce8

    Luce8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    3.537
    Ort:
    Werbung:
    wenn es dir hilft, kahlan, dann hinterfrag diese angst, ergründe sie, woher kommt sie, wovor genau fürchtest du dich, was war davor, sie kommt nicht von ungefähr, da spielt manches mit, die angst, seine wünsche und hoffnungen nicht erfüllt zu bekommen, verletzt zu werden, den anderen zu verlieren ... ich weiß, das ist schwer ... und ruhe braucht zeit, grad in dieser phase, die du grad durchmachst, ist wie ne gefühlsmäßige achterbahn.

    versuch diese angst zu umarmen, nimm sie als ein teil von dir, bekämpfe sie nicht, denn alles was man bekämpft, wird dadurch stärker und bekommt mehr macht. versuch ihr dankbar zu sein, wie einen guten freund, der dir hinweise gibt, und dann schick sie ins licht, sag ihr, du brauchst sie nicht mehr, sie darf jetzt gehn, auch wenn du ihre hilfe zu schätzen weißt.

    und nimm dir die zeit, die du brauchst ... tu dir aber grad in solcher zeit, selbst was gutes, stell dich selbst in den mittelpunkt deines lebens, verwöhn dich, das können kleinigkeiten sein, du bist der wichtigste mensch in deinem leben!

    ich weiß, wie leicht sich das sagt, und wie schwer man das alles umsetzt.

    viel kraft und energie für dich
    luce8
     
  7. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    kahlan, klingt fuer mich, als haette dieser mann,
    einen sehr grossen stellenwert in deinem leben.
    vielleicht einen viel zu grossen, dass du glaubst
    den boden unter den fuessen zu verlieren, wenn
    sich deine traeume (beziehung) nicht erfuellen.

    die karten koennen dir weder garantie auf eine
    glueckliche beziehung, noch seine liebe geben;
    es kommt auf euch beide an, und da du keinen
    einfluss auf ihn hast, auf dich ganz alleine.
    mach nicht dein leben von ihm abhaengig.

    kahlan, steh auf deinen eigenen beiden fuessen
    und nehme dein leben selbst in die hand.
    ueberwinde deine angst und deine erwartungen,
    dann kannst du auch nicht enttaeuscht werden.
    du bestimmst, was wert fuer dich hat.
     
  8. Kahlan

    Kahlan Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    545
    Danke euch beiden.

    Luce, was du schreibst, mit dem Selbst-in-den-Mittelpunkt-stellen, versuch ich schon die ganze Zeit. Ich versuch mich dafür zu lieben, dass ich nicht loslassen kann, dass ich so verzweifelt bin und mich an meine Hoffnungen klammere. Ich hoffe, es hat alles seinen Sinn... vielleicht blicke ich in einigen Wochen zurück und denke, es war richtig, dass es so gekommen ist, wer weiß. Ich wünschte nur, ich hätte diese Arbeit schon hinter mir! Ich hab wenigstens gute Freunde, die mir beistehen und mit denen ich über alles reden kann, wenigstens bin ich nicht allein. Irgendeinen Sinn muss das Ganze ja haben. Wenn er nicht für mich bestimmt ist, dann soll es eben so sein. Und wenn wir zusammengehören, finden wir auch einen Weg.

    Luonnotar, du hast ja Recht, ich habe mein Leben selbst in der Hand. Aber wünscht sich nicht jeder Mensch jemanden, der zu einem steht? Ich mag nicht mehr allein sein. Und da es so gut zwischen uns gelaufen ist, hab ich den Schlag überhaupt nicht kommen sehn. Und deswegen zieht es mir so den Boden unter den Füßen weg. Du hast geschrieben, hab keine Erwartungen, dann wirst du auch nicht enttäuscht. Das klingt irgendwie so trostlos. Sicher, wer keine Wünsche und Hoffnungen hat, wird nicht enttäuscht. Aber das Leben ist doch dann so leer.
     
  9. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Gar nicht, Kahlan, das Leben ist dann nicht leer. Sondern es gibt unzählige "Überraschungen". Das ist nicht trostlos; es scheint nur so.

    Alles Liebe
    Rita
     
  10. Luce8

    Luce8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    3.537
    Ort:
    Werbung:
    greentara, das hast du echt schön gesagt!

    ich weiß kahlan, wie schwer das ist und glaub mir, wir würden uns alle wünschen, wenn wir so manche aufgabe schon hinter uns hätten.

    alles liebe und viel positives
    luce8
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen