1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

verwirrt

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von joy1376, 10. Juli 2006.

  1. joy1376

    joy1376 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Werbung:
    hallo

    ich hatte einen sehr verwirrenden traum....

    ich war in einem zug, mit einem mann, der im traum mein freund zu sein schien, den ich aber nicht kenne.... der zug fuhr irgendwo durchs niemandsland, ausser bäume und felder war nichts zu sehen.... ich erzählte "meinem freund" von einer frau die mir das channeln gelehrt hat und erklärte ihm auch wie man das macht.... mit einemmal öffnete sich eine waggontüre und die frau, und noch 2-3 ihrer freundinnen, traten herraus.... sie war sehr böse auf mich, weil ich ihr angeblich versprechen musste das ich niemandem von ihr, und von dem channeln, erzähle.... auf der ganzen strecke gab es nur eine einzige haltestelle, und an dieser wollten "mein freund" und ich aussteigen... als der zug stoppte, stieg "mein freund" aus.... mich aber hielten die frauen auf, als strafe weil ich von der einen erzählt habe.... ich war total geschockt und hatte richtig angst.... ich muss dazu sagen, das es nachts war.... nach ein paar minuten verlangsamte der zug seine fahrt und mir gelang es die tür zu öffnen undaus dem zug zu springen.... ich wollte in die richtung laufen, aus der der zug gekommen ist, damit ich zu meinem freund komme.... doch es gelang mir nicht.... ich irrte herum, lief immer wieder im kreis.... als es mir endlich gelang ind die richtige richtung zu gehen, bin ich aufgewacht.... aber nur ganz kurz..... als ich wieder eingeschlafen bin habe ich weitergeträumt....
    im traum erzählte ich meinem vater von dem erlebnis.... der erzählte mir dann wiederrum, das von einem arbeitskollegen der hund sich komisch verhalten hat, und dann plötzlich verschwunden war.... da wurde mir auf einmal klar das "mein freund", den ich ja eigentlich gar nicht wirklich kannte, in wirklichkeit dieser hund war....
    im nächsten traum erzählte ich dann meiner freundin und ihrem freund von meinem erlebnis, doch beide lachten mich nur aus und sagten ich wäre selber schuld, das mir sowas passiert....


    vor ca 2 tagen hatte ich ebenfalls einen seltsamen traum... ich wollte mit dem bus fahren.... ich war auch in diesem traum im niemandsland, es war ebenfalls nacht und um mich rum war nichts, außer eine brücke, sie war einfach da, kam aus dem nichts und führte ins nichts.... ich wollte über diese brücke gehen um zum bus zu gelangen.... ich lief und lief, doch diese brücke nahm kein ende... ab und zu gab es mal ein paar abzweigungen, und ich dachte wenn ich dalang ginge, das ich dann schneller zum bus ka.... doch da verlief ich mich ständig und fand nur mühsam den wegzurück zu der seltsamen brücke.... irgendwann verspürte ich angst, weil ich unbedingt zu dem bus wollte, und ich den weg nicht wirklich fand bzw die brücke einfach kein ende nahm, und dann bin ich aufgewacht....


    vielleicht kann mir jemand helfen und mir sagen was dies bedeuten könnte...
     
  2. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo yoy1376

    wir können dir natürlich keine allumfassende Deutung geben, höchsten Anhaltspunkte einige werden dich vielleicht im Inneren ansprechen und so kannst du mir deiner eigenen Deutung über deinen Traum weitermachen.
    Schließlich wissen wir nicht in welcher Situation du zur Zeit steckst oder Probleme hast. :saugen:

    Der Zug könnte, (meistens); für einen Lebensweg stehen den du einschlagen möchtest oder mit dem du schon unterwegs bist. Er fährt auf Schienen, also
    keine Abweichungen vom der Wegroute möglich.
    Erklärungen im Gespräch mit deiner männlichen, mehr die Wissen und Logik-Seite, führte dazu, dass er den Zug verließ.
    Die Frauen, Seelenbestandteile die mehr die magisch/weibliche Vertreten, die das channeln befürworten und für nötig erachten, machen eine Verschwörung daraus.

    Der Vater ist hier dein Ratgeber einen Geistführer gleich.
    Der Hund gehört mehr in die Kategorie männliche Seite. Der Gegenpart ist die katze die zur weiblichen Seite gehört.
    Das Zusammenspiel von männl./Hund mit der Kontrollfunktion über das Geschehen, steht im Konflikt mit der weib./Katze, der Intuition und Magie des weiblichen in dir.
    Aus deinen Traum lese ich ein: entweder folge ich der einen Seite aber eigentlich möchte ich auch der anderen Seite folgen.
    Ich bin sicher , dass irgendwann du beide Seiten in dir überzeugen kannst, dass du beide benötigst um zu deinen Ziel zu gelangen. Mit beiden wirst du auch nicht mehr umherirren.
    Vielleicht ist es noch zu früh für deine Ziele, die du dir vorgenommen hast?

    Da meldet sich zwischen durch mal die Stimmen der Kritiker/in in dir. Wahrscheinlich sind sie es, die dir einflüstern, dass du es nie schaffen wirst?

    Da geht es mehr ums berufliche Weiterkommen oder Einsteigen in einen Bus (meistens berufl. Situation): Berufswechsel. Spielen auch Ängste mit, diesen Weg nicht zu gehen, da ein gewisses Risiko eingegangen wird.
    Sehe auch einen Zusammenhang zum ersten Traum.
    Liegt die Brücke über einen Abgrund oder über Wasser?
    Vielleicht ist es einfacher ins Wasser zu springen und rüberzuschwimmen.


    Alles Liebe
     
  3. joy1376

    joy1376 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Ruhrgebiet
    hallo matrixx

    danke für deine deutung....

    also große probleme habe ich eigentlich zur zeit nicht.... kleinere probleme, wie jeder wohl hat... ein bisschen im finanziellen bereich und in der liebe.... bin verliebt und kann es demjenigen eigentlich nicht zeigen, aber so sehr belastet mich das eigentlich nicht....

    ich habe die letzten tage angefangen mich intensiver mit engeln zu beschäftigen.... ob es wohl da einen zusammenhang gibt?

    beruflich ist es so, das mir gesagt/geraten wurde, mich mit meinem kartenlegen selbstständig zu machen, bzw zumindest da einen beruflichen weg einzuschlagen.... da habe ich schon angst vor, traue es mir einfach nicht zu....

    zum traum mit der brücke: die brücke führte über einen abgrund, obwohl es nicht direkt ein abgrund war, denn es war eigentlich nichts....
     
  4. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Könnte mir vorstellen das dies am Anfang ganz gut nebenberuflich gehen würde.

    Hier im Forum in derRubrik Esoterik und Beruf findest du bestimmt einige Tipps.
    Kannst du dir nicht selber dazu die Karten legen?
    Ist es das, was dich hemmt es zu tun, welches dir die Karten sagen?

    Wenn es der Abgrund ist brauchst du schon ziemlich viel Rückenwind um rüberzuspringen. ;)
    Schätze mal Engel wären da eine gute Alternative.

    Alles Liebe
     
  5. joy1376

    joy1376 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Ruhrgebiet
    ich kann mir schon selber die karten dazu legen, nur ist es schwierig für sich selber zu deuten, oft sieht man dann nur das positive....
    ich weiß noch nicht einmal was es genau ist, was mich hemmt... vielleicht einfach die angst nicht gut genug zu sein?

    ich habe von einer freundin den tipp bekommen, mal einen brief an die engel zu schreiben.... das werd ich mal in angriff nehmen.... vieleicht bekomm ich ja dann irgendwelche antworten, und sei es nur in weiteren seltsamen träumen:)

    komischerweise habe ich mich vorher auch nie so mit meinen träumen beschäftigt.... das ist erst seit kurzer zeit so, und irgendwie hat eine stimme in mir gesagt das ich mich damit beschäftigen soll, nicht mit jedem traum, nur mit einigen.... klingt vielleicht etwas seltsam, aber ist so...
     
  6. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Werbung:

    Könnte ich dir auch noch einen Tipp geben:
    Es gibt auch einige gute Engelkarten-Sets. Über eine Karte, die dich besonders anspricht oder die du gezogen hast, darüber vor dem Einschlafen meditieren. Da holst du dir die Engelenergie in dein Leben, die du jetzt benötigst. Ist eine schöne und vor allen sanfte Erfahrung.
    Diese Engelenergie begleitet dich auch in deinen Träumen.

    Alles LIebe
     
  7. joy1376

    joy1376 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Ruhrgebiet
    ich danke dir... das hört sich sehr gut an... allerdings habe ich keine engelkarten.... habe mir aber letztens ein buch gekauft "50 engel für die seele/50 engel für das jahr" .... das hat mich irgendwie angesprochen.... im nachhinein habe ich dann irgendwo gelesen, das man damit auch die engel ziehen kann, wie bei den karten, nur halt durch blättern..... werde mal ausprobieren ob es funktioniert....
     
  8. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    ja, kannst du auch einfach ein Buch über engel aufschlagen.

    Schöne weiterführende Träume wünsche ich dir, joy,


    Alles Liebe
     
  9. joy1376

    joy1376 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Ruhrgebiet
    ich danke dir vielmals:)


    wünsche dir alles liebe:)
     
  10. joy1376

    joy1376 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Werbung:
    hallo

    schon wieder ein seltsamer traum.... im moment ist es echt komisch, vor allem das ich ständig verwirrt aufwache und mich an so viele träume erinnern kann....

    also ich habe geträumt, das vor meiner tür 3 männer standen, die versuchten einzubrechen.... ich tat so als sei ich nicht zu hause.... aus irgendeinem grund konnte ich durch die tür durchschauen, die typen aber nicht.... sie hatten blaue arzthandschuhe an, waren aber ansonsten wie anstreicher gekleidet.... erst hatten sie geschellt und als ich nicht öffnete, schauten sie unter die türe hindurch (es war ein ziemlich breiter spalt)... ich lag im flur auf einer liege (sah aus wie eine krankenhausliege) und habe das alles beobachtet.... die 3 männer beratschlagten was sie als nächstes tun sollten... dann machten sie sich an meinem schloss zugange.... da bekam ich es mit der angst zu tun und rief die polizei an.... aber nicht über die 110 sondern über 795 (?).... ich erzählte was passiert ist und der polizist wollte sofort rauskommen.... aber da beschlossen die typen sich zu gehen...
    mit einem mal schellte das handy meiner mutter (die soweit ich weiß, vorher nicht im raum war), sie ging aber nicht ran, sondern ich... ich verstand den typen am anderen ende erst nicht, weil es mitmal ganz laut im raum war, mein bruder ha musik gehört(er war auch vorher nicht da) .... ich wurde sauer, weil ich dachte der typ am handy wolle mich veräppeln.... habe dann den den raum gewechselt um was zu verstehen.... am handy war der ehemals beste freund meines bruders... es besteht zwischen den beiden seit mindestens 7 jahren keinen kontakt mehr und auch ich habe schon seit ca 6 jahren keinen kontakt mehr zu ihm gehabt... naja jedenfalls wolte er meinem bruder zum geburtstag gratulieren... wir haben uns super unterhalten und ich bat ihn vorbeizukommen... dies tat er dann auch... mein bruder war zuerst sauer, hat es dann aber doch akzeptiert... er hat uns dann seine telefonnummer gegeben.... mitmal ist mein bruder hingegangen und ist auf dem dach rumgeklettert.... er hatte sich aber gesichert, mit einem speziellen seil.... das war nicht sehr lang und hatte ca 1m abstand von dem dach und der mauer wenn er fallen sollte.... auf dem dach gegenüber kletterte ein onkel von mir aus dem fenster und warf bälle hinunter....
    mein bruder, sein freund und ich wolten dann noch weggehen.... ich wollte noch dushcen gehen und musste durch einen raum, wo man vorher mit einer art klimaanlage desinfiziert wurde.... als ich duschen war, bin ich aufgewacht....

    vielleicht kann mir nochmal jemand helfen:liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen