1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verwirrt und abhängig

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Andi88, 3. Januar 2010.

  1. Andi88

    Andi88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Werbung:
    Servus!
    Nach langer Zeit mal wieder habe ich beschlossen hier nach Hilfe zu suchen.
    Nach einem großen Lebenswandel, ausziehen von Zuhause (650km weg), beginn eines Studiums und endlich halbwegs auf eigenen Beinen stehend befinde ich mich mal wieder in einer mir aussichtslosen Lage.

    Befreit von allen alten Problemen ( so habe ich mich zumindest gefühlt.. ) kam ich mit frischer Energie in die neue Stadt um mir durch das Studium eine solide Lebensgrundlage zu ermöglichen..

    Über Mädchen habe ich mir eigentlich gar keine Gedanken mehr gemacht, da ich sehr glücklich war, über den letzten verzweifelten Versuch ein Herz für mich zu gewinnen endlich hinweg gekommen zu sein.
    Natürlich habe ich dann durch Zufall ein Mädchen kennen gelernt, durch Zufall waren wir plötzlich allein (die anderen bekannten weg) in einer Disco und so begann auch eine mehrwöchige Affäre oder wie man das sonst nennen kann.. Durch Zufall zog sie sogar noch in das gleiche Jugendhotel wie ich, in dem wir untergebracht waren bis unsere Zimmer fertig renoviert worden sind. Sie wohnte ein Stockwerk unter mir, und wir verbrachten viele wunderschöne gemeinsame Abende. Ich hatte nie besonders viel Erfolg bei Mädchen und es kam bis jetzt auch noch nie zu einer erhofften längeren intensiven Beziehung.. Sie war jedoch so herzerwärmend dass ich so glücklich wie noch nie war..
    Durch Zufall zogen wir dann sogar noch in die gleiche Wohnung in einem Wohnheim, die einzige Mehrzimmerwohnung in dem Gebäude. Hier leben wir jetzt Tür an Tür..

    Schade nur, dass sie nach einer Weile anfing von mir zu distanzieren, da ich ihrer Meinung nach kalt auf sie gewirkt habe und sie das Gefühl hatte mir wäre das alles mit ihr egal.. Ich muss dazu sagen, ich bin vom Sternzeichen Steinbock und sehr vorsichtig was sowas angeht, da ich doch sehr dem Sternzeichen entsprechend Gefühlsvoll, treu und verletzlich bin und schon zu viel scheisse durchgemacht habe..
    Nach einigen intensiveren Gesprächen meinte sie dann sie möchte keine Beziehung mit mir haben. Ich war emotionell sehr offen und sehr traurig darüber..
    Naja, sie hatte (mit 16-19) eine sehr zehrende Beziehung hinter sich.. Was ich ja eigentlich auch verstehen kann dass man danach sich nicht direkt in die nächste stürzen möchte... Zu dieser Zeit hatte ich aber darüber noch gar nicht nachgedacht.

    Sie ist zudem ein Widder... Gerne zügellos und auch offen für kürzere Affären :|


    Das eigentliche Problem ist jetzt aber, dass wir uns jeden Tag sehen, uns ohne Worte verstehen, täglich kleine spaßige Kämpfe ausführen ( Da krachen unsere hörner gut aneinander ^^) und eigentlich viel Spaß mit einander haben.
    Nur bekomme ich es einfach nicht in meinen Kopf und in mein Herz, von dem Gedanken einer Beziehung loszulassen.
    Ich habe sie mit vielen Sachen verwöhnt und versucht ihr Herz zu erobern.. Aber letztendlich bekomme ich nur mehr und mehr Kälte von ihr zu spüren. Ich denke jede freie Zeit an sie, möchte alles mit ihr zusammen tun und selbst wenn sie einen Nachmittag mal nicht da ist, fühle ich mich leer und unnütz. Ich hatte schon intensive Gefühle für ein paar Mädchen, aber so extrem wie jetzt war es noch nie.
    Sobald sie das Haus verlässt, denke ich darüber nach, wie sie einen anderen sucht, um ihren Spaß zu haben, wie ich nicht wichtig bin für sie, dass ich sie nicht glücklich machen kann und sie mich dafür einfach nicht braucht.

    Wenn wir vor dem Haus zusammen eine Zigarette rauchen, fühle ich mich einfach nur glücklich und sobald wir wieder in unsere Zimmer gehen, fängt das melancholische Denken wieder an.
    Manchmal denke ich darüber nach, einfach auszuziehen und zu verschwinden, aber ich kann sie einfach nicht alleine lassen und ich will auch gar nicht ohne sie leben und ohne ihre Nähe auskommen müssen.
    Es ist echt zum verrückt werden.

    Ich weiss nicht woher das kommt, ob das meine vorbestimmte Lebenslinie ist, ob ich in meinem vorigen Leben so wie sie war und Herzen zerfetzt habe, oder ob es gar nicht so schlimm ist wie ich denke/fühle, oder ob sie mich nur testet wie lange ich auf sie warten werde und wir doch irgendwann zusammenkommen...

    In den letzten Tagen fühle ich mich noch schlimmer. Ich habe immer mehr die Angst die Zweisamkeit zu forcieren und sie zu Sachen zu drängen, die sie gar nicht möchte.. Ich verliere immer mehr die Kontrolle über mich selbst, obwohl ich sonst eigentlich locker bin, aufgeschlossen, wortwitzig und unterhaltsam. Aber das scheint alles zu zerfließen in eine hoffnungslose, selbsthassende Suppe...

    Wie kann ich wieder an klare Gedanken kommen? Wie komme ich von ihr weg? oder wie wieder zusammen mit ihr?
    Ich dachte eigentlich immer dass eine Beziehung mit zwei festen Persönlichkeiten stattfinden sollte, und nicht dieses ich ersetze deine Leere Hälfte mit mir... aber ich fühle mich einfach so als wäre ich nichts ohne sie und es kotzt mich an weil ich das nicht haben möchte aber ich schaffe es einfach nicht darüber hinwegzukommen..
    Es ist nicht mehr so schlimm wie am Anfang, aber es hört einfach nicht auf....

    Ich wäre sehr dankbar über ein paar Antworten, vielleicht auch über Eure Erfahrungen..:danke:
    Wenn ihr noch etwas wissen wollt, was euch vielleicht helfen könnte mir zu helfen, fragt ruhig... :| lg in dem sinne..
     
  2. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.103
    Ort:
    Land Brandenburg
    Hallo Andi88,

    ein gesundes neues und lichtvolles Jahr wünsche ich Dir...
    Möchte Dir gern etwas zu Deinem Problem schildern.
    Ich hatte in der letzten Zeit eine ähnliche Herausforderung, wie vielleicht sie. Denn ich musste lernen, wenn jemand etwas verändert, aus welchen Gründen auch immer, dass ich selbst viel zu viel da rein interpretiert habe als tatsächlich geschehen ist.
    Wenn man dann auch noch Emphat ist also sehr sehr feinfühlig, dann kann jede Veränderung ohne Klärung zum Chaos führen...so erging es mir und ich hatte keinen Grund dafür...
    Warum konnte mir das passieren? Ganz einfach, weil mein Ego seine festgefahrenen Strukturen hatte und wenn denn so etwas passiert, dass der andere etwas verändert in seinem Tun, in seinen Worten, dann geht man davon aus, dass das jetzt so und so sein müsste, weil es uns ja die Erfahrung so gelehrt hat...ganz großer Mist!!! Warum will man etwas voraussetzen, was man gar nicht wissen kann? Jeder Mensch ist doch ein Individium und somit auch immer anders denkend. Warum will man immer für den anderen denken und liefert sich dabei den dollsten Spekulationen aus? Weil das Ego sich in dieser jammervollen Opferrolle super wohl fühlen kann...das ist alles...
    Was hast Du verändert, war es ein Wort, eine Geste?...denk mal darüber nach, vielleicht fällt es Dir auf...

    Die Männer selber bekommen es so gar nicht mit, was die Frau gerade durchmacht, da sie sich keiner Schuld bewusst sind. Sie hatten vielleicht einfach nur keine Zeit, um näher auf etwas eingehen zu können oder haben unbewusst es einfach anders gemacht, wie gewohnt und es ihnen nicht aufgefallen, dass es falsch verstanden werden könnte...
    Männer und Frauen funktionieren eben unterschiedlich, wo Männer klar präzise Antworten und Fakten brauchen und auch geben, da können Frauen richtig loslegen und ein weitgefächertes Thema daraus machen. Und das nur aus dem Grund, sie wollen auch richtig verstanden werden...ist schon irre...

    Wie Du nun damit umgehen kannst? Versuche zu sehen, dass Du eine Liebe in Dir trägst, und wenn Du sie so liebst, wie es sich hier anhört, dann sehe alles, was sie tut und macht in Liebe, ihr Wohl liegt Dir am Herzen, d.h. wenn Du siehst, dass sie glücklich ist, kannst Du es auch sein. Dennoch gehst Du Deinen Weg und lässt ihr ihren, denn sie hat sich im Moment nicht für Dich entschieden. Vielleicht suchst Du mal das Gespräch in dieser Richtung, vielleicht kannst Du etwas klären, womit auch Du klar kommen kannst...

    eine lichtvolle Zeit Dir...Orion7
     
  3. Andi88

    Andi88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Hm jah das könnte gut sein mit den Spekulationen..

    Aber wie meinst du, was ich verändert habe ? An mir ? An Ihr? Währenddessen oder danach :o
    Ich weiss nur dass ich mich einfach gut gefühlt habe und jetzt nur noch wie Dreck. Vorhin sagte sie mir wieder in einer Unterhaltung, dass ich eine Freundin finden sollte.. Ich bin wieder so zerstört, ich fühle so viel Agression aber ich weis nicht wohin damit ausser zu mir selbst.
    Heute nacht habe ich davon geträumt zu kämpfen, der Endkampf war dann gegen einen übergroßen Sensenmann...
    Der Sensenmann steht ja für die Agression.. aber anscheinend will ich mich nicht darauf einlassen sondern dagegen kämpfen. Aber sind Agressionen überhaupt gut? Helfen sie mir die Liebe zu bekämpfen? Ist die Liebe in diesem Fall überhaupt noch gut? Oder sollte ich meinen Agressionen freien Lauf lassen oder in die richtigen Wege lenken?

    Ich weiss nicht ob ich glück sein kann weil sie es ist.. Ich kann irgendwie nur noch mit ihr an meiner Seite glücklich sein, alles andere ist einfach belanglos für mich...
    Und ich habe auch keine Ahnung über diese Ego sache, da ich ja sowieso nichts anderes gewohnt bin, aber bei mir traf es mich einfach besonders hart, da sie mir das gezeigt hat, was eigentlich auch mal sein könnte. Und nimmt es mir dann wieder.

    Ich weine schon wieder und will es gerne wahr haben und irgendwie habe ich es auch wahr aber ich will einfach nicht diese Zukunft, sondern eine Zukunft mit ihr...

    Verdammte Scheisse.. Irgendwie muss ich doch endlich mal lernen damit umgehen zu können. Dann denke ich ich habe einen Schritt geschafft und eine Stunde später ist schon wieder alles im Keller.
    Wenn ich müde oder betrunken oder sonst was werde verschwindet mein Panzer und all die schlechten Gefühle werden nur noch stärker. Als gäbe es gar keine guten mehr. Alle guten Gefühle sind bei ihr und nicht mehr bei mir.. Als hätte ich ihr meine gesamte Energie gegeben, sie jetzt genug davon hat und alleine klarkommt :| ich muss an dieser Stelle anmerken, dass mir dieses Schreiben hier sehr hilft und ich besser über meine Gedanken überblick finde.
    Trotzdem finde ich es super wenn ihr mir ein wenig helft es zu analysieren und mir ein wenig zu helfen was ich damit überhaupt anfangen kann?...

    Danke und mal einen schönen Sonntag..
     
  4. Almaz

    Almaz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    256
    Lieber Andi,
    man spürt wie Du leidest und ich kann Dich gut verstehen.
    In vielen Belangen habe ich mich selbst wiedererkannt, vielleicht kann mein Post hilfreich sein, da ich beide Seiten kenne:
    - die der unglücklich und abhängigen Verliebten, aber auch die Seite, als man(n) mir nachlief.
    Ich bin keine Spezialistin in Astrologie aber bei Deinem Satz:
    ...musste ich schmunzeln. Ich bin auch Widder und war früher recht zügellos.
    Vor allem war ich sehr bedürftig und Männer waren dazu da, mein Ego zu streicheln.
    Hatte ich genug, oder passte mir irgendetwas am anderen nicht - zog ich weiter.

    So war ich auch. Der Mann ist eher in meiner Achtung gesunken, wenn er mir auch noch mit Geschenken kam.
    Zog er sich allerdings zurück, habe ich aus Jagdinstinkt, vielleicht doch nochmal eine Nacht mit ihm verbracht.

    Zu wahren Gefühlen war ich damals nicht fähig.
    Kann es sein, dass Sie mit Dir spielt?

    Nimm diese Aussage von ihr ernst, sonst wirst Du weiter leiden.
    Welche Gründe sie dafür hat ist egal.
    Sie will nicht!

    Als ich auf der anderen Seite stand und unglücklich verliebt war, habe ich
    ewig damit vebracht mir einzubilden, ich könnte den anderen überzeugen.
    Heute denke ich wovon eigentlich?
    Habe mich aufgerieben und immer wieder Erklärungen und Entschuldigungen für das Verhalten des Mannes gesucht.
    Nächtelang am Telefon mit meiner Freundin sein Verhalten analysiert...

    Das Gute daran war, dass ich gemerkt habe, dass mit MIR etwas nicht stimmt.
    Ich war total abhängig, ein Anruf, ein Blick, ein Treffen machten mich zum glücklichsten Menschen der Welt.
    Wenn er sich nicht meldete fiel ich in ein tiefes Loch.

    Leid bei einer Trennung kennen denke ich die meißten Menschen, wenn es aber so tief geht wie bei Dir, dann hattest Du vorher schon ein schwaches Selbstwertgefühl. Das ist kein Vorwurf, sondern eine Anregung, da genauer hinzuschauen.
    Du gibst ihr viel zu viel Macht über Dich.
    Hol Dir diese Macht zurück!

    Ich wünsche Dir alles Gute und kann Dir nur sagen, für mich hat sich der Weg gelohnt.

    Lieben Gruß

    Almaz
     
  5. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.103
    Ort:
    Land Brandenburg
    ...wir unterliegen der ständigen Veränderungen in uns, müssen Dinge im Außen für uns anerkennen, die wir so noch nie gefühlt, noch nicht gekannt haben...vielleicht hat sich auch bei ihr etwas verändert und Du konntest es in Deiner Verliebtheit nicht sehen...kannst Du vielleicht für Dich mal klären, was Du möchtest, sie besitzen, weil sie Dir gut tat oder sie lieben als das, was sie ist als Mensch? Warum willst Du diese Frau?...Was hat sie Dir als Gründe genannt als sie von Dir ging?
    ...gehe eine Runde in die Natur oder an die frische Luft...laufen bringt auch Aggressionen wieder in ein normales Maß...ich weiß, wie Du Dich fühlst, kann es nachvollziehen...Du bist nicht zerstört, doch Dein Ego will unbedingt nicht akzeptieren, dass so etwas wundervolles, wie diese Frau, den Weg nicht mehr zu Dir finden kann...liebend gern würde ich Dir das alles sagen wollen, statt zu schreiben, denn viele Infos lassen sich schneller sprechen als schreiben....

    ...in die richtigen Wege lenken wäre jetzt notwendig...Du brauchst die Liebe nicht bekämpfen, kann man eh nicht, entweder sie ist da oder eben nicht...ja, die Liebe ist immer gut, weil sie Dir helfen kann zu heilen...hast Du die Gründe nicht verstanden, die sie Dir nannte?...

    ...damit sagst Du Dir selbst, dass Du total abhängig von anderen bist, von dem Außen, Du hast es noch nicht verstanden zu schauen, was in Deinem Inneren los ist...oh man, ich würde es Dir so gern erklären, doch in Deinem jetztigen Schmerz wirst Du es nicht verstehen wollen...
    ...sie hat Dir nichts genommen, sie hat Dir gezeigt, was sein kann, in Dir, mit Dir...es ist sehr schwer, dass zu verstehen und umzusetzen...

    ...genau deshalb würde ich lieber mit Dir reden...

    ...weil Du es Dir selbst nicht gestattest, damit umgehen zu können...Du gehst wieder in die Erinnerung und tust Dir damit selbst wieder weh...
    welche schlechten Gedanken?...
    wenn Du nicht mehr als das erreicht hast, hast Du wahnsinnig viel erreicht, weil sie nun klar kommen kann und das ist Liebe, wenn Du sie nun auch gehen lassen könntest....
    ...immer hin etwas, Du hast niemanden, dem Du das alles anvertrauen kannst?...
    ...ich möchte es gern tun, wenn Du mich lässt...

    einen lichtvollen Gruß Dir, Orion7
     
  6. Andi88

    Andi88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Werbung:
    Was ich möchte ist irgendwie nur die Sicherheit, dass sie zu mir steht, mich schätzt und ich für sie da bin wenn sie mich braucht aber sie mir auch helfen möchte.. Und dass sie mir treu ist.. und ich mich auf sie verlassen kann..



    Naja, sie meinte, dass sie für mich nicht das spezielle fühlt was sie ihrer Meinung nach für "den" richtigen empfinden sollte, und das hätte sie bis jetzt nur einmal in ihrem Leben empfunden, und zwar bei ihrem ex-freund.. Das war es eigentlich auch schon, was sie mir an Gründen erklärte...

    Ich würde mich freuen, wenn du es versuchen würdest..
    Ich wollte eigentlich nie an den Punkt kommen, von einem Menschen so derart abhängig zu sein, aber bei ihr ist es irgendwie einfach so passiert.. Normalerweise bin ich mittlerweile auch gut allein zurechtgekommen, da ich schon öfters von Mitmenschen enttäuscht wurde und ich öfters auch Probleme hatte, mit meiner Art akzeptiert zu werden, da ich in vielen Sachen anders denke als viele (glaube ich zumindest)

    Ich verstehe nur nicht, warum man so etwas einfach wieder lässt von einem Moment auf den andern :|


    Kann es sein, dass ich mir zuviel selbst zurechne? An allem was schief gegangen ist bisher so?



    einfach die hilflosigkeit dass ich das was ich will nicht bekommen kann.. obwohl ich mir es doch so arg wünsche.. und warum ich das verdient habe oder womit.. und ich mich einfach nur hilflos ausgeliefert fühle, ohne wirkliche unterstützung..


    Jah aber dann denke ich immer daran wie sie mit einem anderen glücklich wird und ich immer unwichtiger werde wobei ich sie doch in keiner Sekunde meines Lebens mehr missen möchte..

    Naja ich habe schon ab und zu mit bekannten darüber geredet, aber ich habe oft das Gefühl dass mir die meisten nur wenig mit tiefgründigen Gefühlen und Verhaltensmustern helfen können.. Meistens kommen dann nur so Ratschläge wie: Du musst scheisse zu ihr sein dann kommt sie automatisch wieder, du bist viel zu nett, sei einfach ein ********* usw.
    Ich lasse Dich gerne helfen, da ich immer dazu bereit bin, meine Seele zu ergründen, auch wenn es unter ziemlich selbstkritischen Umständen geschehen muss. Dann muss es wohl so sein.
    Manchmal führe ich das auf die Lehre der Energiezentren im Körper zurück, vorallem die 7jahres-schritte der Persönlichkeitsbildung.. Demnach müsste ich mich momentan wieder beim Wurzelchakra befinden, also dem Vertrauen in alles und ich denke dass dies auch einen großen Einfluss auf mein Ego haben kann. Ich wollte mich dieses Lebensjahr eigentlich intensiver damit beschäftigen, bin aber wenig dazu gekommen.. Vielleicht sollte die ganze Geschichte ein letzter verzweifelter Anstoß meines Unterbewusstseins sein, etwas zu verändern??

    Zu Almaz noch:
    Danke erstmal für dein Post!
    Ich habe mir auch schon oft Gedanken darüber gemacht, ob sie möglicherweise wirklich nur mit mir spielt.. Manchmal fühle ich mir nur als würde sie mich an der Stange halten um von mir die Aufmerksamkeit zu bekommen und die Anerkennung ihrer selbst..
    Mit dem "sie will nicht", das Problem war dann auch, dass ich sie fragte, ob sie nicht denkt dass in Zukunft mehr entstehen könnte, dazu meinte sie nur "maybe".. Ob man das jetzt als ein klares vielleicht deuten sollte oder eher als ein höfliches nein, das weiss ich nicht so genau..
    Ja und mein Selbstwertgefühl war, was Beziehungen und Frauen angeht, nicht wirklich so der burner.. ^^ Jedoch gab sie mir endlich diese Zufriedenheit, doch danach viel ich nur noch tiefer in das Loch zurück :<

    Vielen Dank euch!!!! Ich schätze das wirklich sehr und schicke euch als Dank einbischen Liebe, von dem was bei mir momentan gerade noch übrig ist.. :)
     
  7. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.103
    Ort:
    Land Brandenburg
    Lieber Andi,

    wenn ich Dir eine Pn schreibe, kannst Du sie dann auch lesen? Ich habe gesehen, Du hast noch nicht so viele Beiträge geschrieben und da kann es sein, dass Du vielleicht die PN nicht öffnen kannst?

    fühl Dich mal lieb gedrückt...Orion7
     
  8. Andi88

    Andi88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Ah ich sehe gerade dass das jetzt nicht mehr funktioniert... früher ging es aber anscheinend wurde es geändert...
     
  9. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.103
    Ort:
    Land Brandenburg
    was wurde geändert?
     
  10. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.103
    Ort:
    Land Brandenburg
    Werbung:
    ich denke, Du brauchst noch 2 Beiträge, dann kann ich Dir eine PN schreiben also antworte mir hierauf...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen