1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verwechslung HOWLITH - Magnesit

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von woELFin, 5. Januar 2006.

  1. woELFin

    woELFin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2002
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Diariania/Wien
    Werbung:
    einer meiner liebsten schutzsteine ist der howlith
    habe anhänger armband und ein paar trommler
    im heilsteinforum wird mir beim bild gesagt, es wären magnesiten
    magnesiten hab ich auch, aber rohsteine
    was meint ihr? [​IMG]
     
  2. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Hallo,
    auf dem Bild sind eindeutig (!!!) Howlithe. Magnesittrommelsteine sehen aus wie "Trockenobst" mit tiefen Rillen und Furchen. Magnesite sind eher gelblicher und rauher, da sie nicht so leicht zu polieren sind.
    Gruß
    proyect_outzone
     
  3. woELFin

    woELFin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2002
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Diariania/Wien
    siehst du ich denk auch dass das howlith ist, morgen hab ich ein roundtable mit steinkundigen frauen - die können mir näheres sagen
     
  4. sascha3k

    sascha3k Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Suhl - Thüringen
    Hallo woELFin!

    Leider muß ich dazu sagen, das die Unterscheidung doch wesentlich schwerer ist. Magnesit mag ja in der Natur eher gelblich sein. Doch diese werden sehr oft weiß eingefärbt und lackiert... Glaube mir - den unterschied erkenntman eigentlich garnicht.

    Ich hätte es auch nicht geglaubt, bis mir ein guter Bekannter einen test vor Augen geführt hat.

    2 angebliche Howlithe lagen vor mir. Von der Farbe, Struktur und dem Gewicht nicht zu unterscheiden.... Dann mußten beide Steine dran glabuen... Haben eins mit dem Hammer aufn Kopf bekommen :stickout2

    Ein paar Tröpfchen stark verdünnte (10 - 15 %) Salzsäure (in jeder Apotheke) erhältlich haben die Fälschung enttarnt. Es fing an zu sprudeln... was dann ja wohl doch auf einen Magnesit schließen lies. Der andere sprudelte nicht... er war echt...

    Liebe Grüße, Sascha
     
  5. woELFin

    woELFin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2002
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Diariania/Wien
    das tät ich meinen preziosen steinderln nicht an
    wenn die unterscheidung eh so schwer ist dann halt ich sie doch gleich viel lieber prophylaktisch sozusagen für howlithen, hauptsach is doch sie schützen mich...
    speziell das armband, mein liebes!
     
  6. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Werbung:
    Hallo,
    Magnesit dürfte mit dieser Salzsäure ab und zu mal ein müdes Blässchen abgeben, es löst sich nur in heißer Säure. Alles, was in Salzsäure auch nur irgendwie lösbar ist, ist zu weich um poliert werden zu können. Die Oberfläche ist daher eher rauh oder Wachsartig. Möglihcerweise war das sprudelnde Stück ein Marmor, der Lackiert wurde, selbige sprudeln mit Salzsäure.

    Der Lack müsste auch für Laien leicht erkennbar sein, da die Oberfläche immer noch trüber und unebener ist, als die eines Howlithes. Ein Howlith hat von Schliff und Politur her die Äußere Form und den Glanz von Jaspisen.

    Ein simpler Test, der echte Howlithe von Magnesiten unterscheiden lässt, ist, indem man mit ner Nähnadel locker rüberzieht (Am besten an "Wertlosen" Jaspisen vorher testen, wie man aufdrücken muss, oder ob schaden entsteht, sie sind im Ritzverhalten ähnlich den Howlithen), Howlith bleibt unbeschädigt, weichere Fälschungen hingegen (Wie Magnesit und Marmor) bekommen einen Kratzer.
    Gruß
    proyect_outzone
     
  7. woELFin

    woELFin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2002
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Diariania/Wien
    ich glaub an diesen nadeltest werd ich mich heut noch wagen, meine vielleicht howlithen sind wirklich sehr glatt poliert, wenn ich mir hingegen die rohen magnesiten von mir anschau könnt ich sie mir nie so glatt vorstellen
    dennoch hab ich schon angst vor kratzern in meinen 'howlithen'
     
  8. woELFin

    woELFin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2002
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Diariania/Wien
    echte howies gefunden
    so sehn sie also aus, für 2,5 cm grosse stück enorm teuer
    [​IMG]
     
  9. Sitanka

    Sitanka Guest

    also mit dem howlith könnte ich ihn nicht verwechseln, aber ich kenne ein paar leute die verwechseln den türkis mit dem howlith, weil dieser ja gerne gefärbt wird und als arizona türkis verkauft wird..............
     
  10. Felixdorfer

    Felixdorfer Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    592
    Ort:
    bei Wr. Neustadt
    Werbung:
    Hallo Sascha
    Nach deinen Ausführungen zu schliessen hast du noch nie zuvor echte Howlithe gesehen, da man wenn man Howlithe besitzt keine Probleme mit
    der Unterscheidung zum Magnesit hat.
    Die Zeichnung (graue Adern)der beiden Steine ist beim Magnesit deutlich abgegrenzt, während sie beim Howlith wie ein Nebel zerfließen.


    Liebe Grüsse
    der Felixdorfer
     

Diese Seite empfehlen