1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verwandlung eines Mannes im Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Twilight_Zone, 26. April 2006.

  1. Twilight_Zone

    Twilight_Zone Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    158
    Werbung:
    Guten Morgen ihr Lieben :liebe1:

    Mein letzter Traum war merkwürdig und ich möchte gern davon erzählen:

    Ich ging auf einem Bürgersteig und neben mir war ein Mann. Ich ging schneller, um ihn los zu werden, aber er passte sich immer meinem Tempo an. Ich ging noch schneller und er auch, er war immer auf meiner Höhe. Dann blieb ich abrupt stehen und sagte ganz laut "buh". Er blieb auch stehen und und in dem Moment meines "buhs", verwandelte er sich in einen anderen Mann. Ich ging schnell weiter und kam zu einer Tankstelle. Dort fühlte ich mich ein wenig sicherer und ich stieg dann in ein Taxi ein, um zur Arbeit zu fahren. Während des Einsteigens machte ich mir aber schon Gedanken, ob ich gleich in der Firma alleine wäre oder ob schon jemand da wäre, denn dann würde ich mich "sicherer" fühlen. Dann bin ich aufgewacht.
     
  2. Zwielicht

    Zwielicht Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    235
    Also, da wiederholt sich wieder die Flucht…hattest du in einem deiner vorhergehenden Träumen.
    Der Mann hat sich also verwandelt….Hast du einen der beiden Personen gekannt?
    Falls ja – denke ich dass wenn du deine Flucht aufgegeben hast und dich dem Problem stellst, wird dieser Mann sich verwandeln. Er scheint dich dann auch nicht mehr zu verfolgen.
    Könnte auch dein Animus sein…(musst schauen was eher zutrifft)
    OK…die Tankstelle - fühlt man sich immer sicherer:
    1. Es sind andere Menschen da.
    2. Man kann „auftanken“

    Mit dem Taxi fährst du nicht selbst auf deinem Weg, obwohl du das Ziel bestimmst.
    Das Taxi symbolisiert eine Methode, bei dem du dich einem kundigen Führer anvertraust. Diese Methode wendet der kluge Träumer an, wenn er sich in einem unbekannten Territorium befindet. In Traum und Phantasie weist das Taxi daraufhin, dass man bisweilen einen kundigen Führer braucht, um nicht zu lange suchen zu müssen.

    Es scheint so als würdest du dich bei deiner Arbeit sicherer fühlen, ist ja für dich ein bekanntes Terrain, im Leben verlässt du dich auf Andere die dich leiten oder begleiten sollen. Ist das Leben außerhalb deiner Arbeit und Pflicht unbekannt oder fühlst du dich da nicht sicher?

    Wie gehabt – die Zusammenhänge musst du erkennen.

    Greez Zwielicht :zauberer1
     
  3. Twilight_Zone

    Twilight_Zone Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    158
    Guten Morgen lieber Zwielicht

    Vielen, lieben Dank für Deine Worte :liebe1:

    Nein, ich kannte beide nicht. Der Mann/die Männer waren mir sowohl vor als auch nach der Verwandlung sehr unsympathisch. An den ersten erinnere ich mich bildlich gar nicht mehr, aber der Mann nach der Verwandlung, den könnte ich auf der Strasse sofort wieder erkennen!
    Mir ist es in einem früheren Traum (auch Verfolgung/Bedrohung) schon mal gelungen, mich meinem Gegenüber zu stellen. Leider in diesem Traum nicht :(

    Methode eines klugen Träumers, das ist ja schmeichelhaft!!! :liebe1:

    Ja, bei der Arbeit fühle ich mich sicher! Im Leben verlasse ich mich eigentlich nicht auf andere, lieber auf mich selbst??!! Ich bin eher diejenige, an die sich andere hängen ;) Was könnte diese Sequenz denn noch bedeuten? Das mich meine inneren Ängste (Verfolgung im Traum) vielleicht auch auf der Arbeit heimsuchen könnten?

    Wünsche Dir und den anderen noch einen schönen Tag!
     
  4. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Hallo Twilight, da kannst du ja schon ganz schön Einfluss auf deine Träume nehmen. :liebe1: Gut so!
    Ich denke, dass der Mann ein Schatten ist, den du schon begonnen hast, aufzulösen, aber der immer noch da ist. Das ist halt ein Prozess, den du durchlaufen musst, da gibt es nichts abzukürzen. :)
     
  5. Twilight_Zone

    Twilight_Zone Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    158
    Werbung:
    Liebe Unterwegs :liebe1:

    Vielen Dank für Deine Antwort ;)

    Ja, der Schatten ist noch da, aber ich denke, dass er kleiner geworden ist, denn der Mann nach der Verwandlung war viel kleiner, als der Mann vorher :D

    Ich versuche mir vor dem Einschlafen immer nochmal bewusst zu machen, dass ich auf meine Träume Einfluss nehmen kann und auch möchte. Manchmal klappt es gut und manchmal noch nicht.

    Alles Liebe und ein wunderschönes WE wünsche ich Dir und auch den anderen!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen