1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verunsichert durch Geologenaussage

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von trudy, 20. April 2009.

  1. trudy

    trudy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2009
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo @ all,
    ich war am Sonntag bei einer Mineralien-und Fossilienmesse bei mir im Ort (Münster). Dort hatte ich ein Gespräch mit einem Geologen der die Wirkung der Mineralsteine völlig ablehnte. Er wäre Wissenschaftler und eine Wirkung der Heilsteine wäre nie erwiesen. Man könne Steine nicht ent-und aufladen - das wäre Quatsch. Als ich ihn über die Wirkung meines Steinewassers, Magnesit, Bergkristall und roter Jaspis, informierte, meinte er nur das der Glaube Berge versetzt. Die ganze Steinheilkunde wäre nur Geschäftemacherei - er selber hatte aber auch einen Stand! Aber es ist wirklich so: Ich trinke das Wasser nun seit einigen Wochen und meine Verdauung, mein Stoffwechsel ist regelmässig jeden Tag deutlich angeregt. Das bilde ich mir doch nicht ein. Oder liegt es evtl. daran, das ich durch das tägliche ansetzen neuen Wassers einfach mehr trinke als früher? Ich bin total verunsichert. Der Geologe hat mir sämtliche Freude an den Steinen irgendwie genommen. Er hat durch seine Aussage, die er sicherlich nicht nur mir aufdrängte, doch auch seinen Kollegen auf der Messe geschadet und ihnen evtl. das ein oder andere Geschäft verdorben. Trotzdem habe ich mir einen wunderschönen Larimar gekauft. Er ist wirklich Ozeanblau/grün und hat auf der einen Seite mittig ein richtiges rechteckiges Fenster - den musste ich einfach haben. Ich möchte mir den Stein bei einer Goldschmiedin in Silber einfassen lassen, bei einer Durchbohrung für ein Loch habe ich Angst, das der Stein zerbricht, Larimar ist ja nicht so hart.
    Bis auf den Geologen war es eine sehr schöne Messe mit vielen sehr sehr interessanten Ständen.
    Was haltet Ihr denn so von der Aussage des Geologen?
    Mich würden Eure Erfahrungen mit solchen Leuten mal interessieren.
    LG Trudy
     
  2. Houdiche

    Houdiche Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    114
    Wieso hast du da ein Problem mit?
    Er hat dir ehrlich (und vermutlich wußte er, daß das nicht verkaufsfördernd ist), seine Meinung gesagt.
    Mir sind solche Steinhändler tausendmal lieber, als irgendwelche abgehobenen Esogestalten, bei denen ein Stein nur mit dem "richtigen" Zertifikat wirkt...
    Was ich (egal ob bei Steinen, Naturheilweisen oder anderen Eso-Randgebieten) für Erfahrungen mache und für mich als sinnvoll einstufe, ist meine Sache. Jemand anders empfindet das völlig anders und hat (für sich) auch "Recht".
    Mein Lieblings"dealer" kommt auch aus der kuschelsteinlegenden- zerschießenden Zunft (Mineraloge, Geologe und non-esoterisch). Mit ein Grund, wieso ich gern bei ihm kaufe.

    Lg, Houdiche
     
  3. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Mach Dir nichts draus, er hat Dir nur von der gängigen "wissenschaftlichen" Meinung erzählt.
    Ich bin auch Geologe und ich weiß sehr wohl, das Kristalle "aufgeladen" werden können.
    Das ist in anderem Zusammenhang sogar in der High Tech bekannt.
    :)
    LGA
     
  4. Maitri

    Maitri Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    266
    Mach dir mal keinen Kopf deswegen. Es gibt viele Sachen die von der Wissenschaft nicht bewiesen wurden, und die es trotzdem gibt. Unter anderem wurde Gott nie bewiesen.
     
  5. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Man sagt manche Steine enthalten Blut
    oder sind sogenannte Blutdiamanten aus Sierra Leone.
    Da ist was dran.
     
  6. sage

    sage Guest

    Werbung:


    Mir auch...
    Außerdem hat nicht jeder zugang zu Steinen und wird daher nicht unbedingt ihre Wirkung spüren.
    Steine werden ja auch Mineralien genannt...warum wohl? Weil sie sich daraus zusammensetzen. Und so gibt eben ein Magnesit Spuren von Magnesium ab, wenn man ihn in Wasser legt.
    Andere Steine haben u.a. auch giftige Substanzen in der Zusammensetzung und sollten daher nicht ins Wasser gelegt und selbiges anschließend getrunken werden.
    So ein "knochentrockener" Geologe, der aber Ahnung hat und zumindest weiß, was er da verkauft, ist mir auch 1000 x lieber als diese Eso-Fuzzies, die nur labern und nicht sagen können, was für ein Stein das ist und einem letztendlich einen Trendit-Wunderstein andrehen und den Quark selber noch glauben.


    Sage
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen