1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vertrauen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Elfe01, 13. Dezember 2008.

  1. Elfe01

    Elfe01 Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2008
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hallo!

    Würde gerne eine Diskussion starten zum Thema "Vertrauen":
    - Vertrauen in sich selber...
    - Vertrauen in den Partner/Familie/Freunde/....
    - allgemeines
    - ....

    Ich kann zu diesem Thema nur eines kurz erwähnen, dass ich vor sieben Jahren das Vertrauen in die Männerwelt verloren haben. Ich habe zwar gedacht, das ich dies schon längst überwunden habe und das dies gar nicht mein "Thema" ist, aber die Engel wissen es ja besser und haben mich wieder einmal auf die Probe gestellt. Nun ist es mein Thema und ich muss es, ob ich will oder nicht, durchleben. Bin fest an mir am Arbeiten...und heute wurde/werde ich auf die Probe gestellt.

    Freu mich auf Eure Erfahrunge, Beiträge,......

    lg Elfe
     
  2. taijischuelerin

    taijischuelerin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2008
    Beiträge:
    12
    Hallo,

    ist ein wichtiges Thema, finde ich ... beschäftigt mich auch oft sehr ...

    Ich sehe mich hier ein bisschen zwiegespalten ... einerseits bin ich jemand, der schnell jemandem vertraut, so oberflächlich ... andererseits bin ich aber jemand, der sehr lange braucht und jemanden wirklich gut kennen muss, dass er ihm so richtig vertraut (was gute Freundinnen und Beziehungen betrifft).

    Ach, die Männerwelt ... meine Erfahrungen sind ja noch nicht so zahlreich, aber da kann man schon mal das Vertrauen verlieren ... hatte nämlich bisher wirklich Pech mit den Leuten, die mich "angemacht" haben ... hab gleich auf den ersten Blick gemerkt, dass ich denen nie vertrauen kann und da war dann erst gar nix von meiner Seite aus ... Aber ich weiß, dass dort draußen auch ganz viele liebe Männer unterwegs sind, denen man sein Vertrauen schenken kann :umarmen:

    Mein Gefühl sagt mir, ich muss mich im Moment einfach in Geduld üben, darf es mir nicht zu einfach machen und soll auch mir und meinem Gefühl mehr vertrauen!

    Letztes Jahr hab ich jemanden kennen gelernt, der mich auch ganz schön herausgefordert hat, das beschäftigt mich noch immer so sehr ... konnte ihm lange nicht vertrauen, und als es endlich soweit war, ist was passiert, ein kleiner Streit ... wir gehen zwar sehr freundlich miteinander um, aber ich hab das Gefühl, wir vertrauen uns nicht mehr so wie vorher ... Jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll ...
    Entweder ist es eine Probe, die mir sagt, ich soll stark sein und mich von ihm trennen (auch freundschaftlich) oder es ist eine Probe, die mir sagt, ich soll vertrauen und zu ihm stehen ...:confused:

    Familie: Meiner engen Familie, also Papa, Mama und Bruder vertraue ich 100%!
     
  3. free fly

    free fly Guest

    Es gibt eine Affirmation: ***Mona oha*** - heisst: ich vertraue
     
  4. Elfe01

    Elfe01 Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2008
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Österreich
    Ja da kommen ja super Antworten von euch zurück...:danke:
    Freue mich schon auf weiteres Feedback, bin ja gespannt was ich noch erhalte!

    lg Elfe
     
  5. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Liebe Elfe,

    Du musst gar nicht jedem Mann vertrauen können. Wichtig ist es eher entscheiden zu können, WELCHEN Männern Du vertrauen kannst und welchen nicht.
    Es laufen leider ein paar Idioten auf diesem Planeten rum - es gibt aber auch die anderen. Vielleicht ist es erstmal wichtig, Deiner eigenen Intuition vertrauen zu lernen und dann wirst Du auch lernen können, welchen Menschen Du vertrauen kannst und welchen nicht.
     
  6. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Werbung:
    :rolleyes: hmmmm.....*grübel

    vielleicht ist es garnicht so sehr eine Frage des vertrauens..sondern eine Frage der Erwartungshaltung.. besonders in Bezug auf Partner...?!? :confused:
     
  7. paula marx

    paula marx Guest

    Hi über Vertrauen-Nachdenkende,

    Vertrauen - es gibt die hartnäckige Form, man will nur das zulassen, was man glaubt, daß einem wichtig ist. Und läßt es Menchen, die einem nahe stehen, das auch wissen. Und was machen die meisten? Sie verheimlichen oder gar belügen einen, weil man will ja nicht verletzen, aber man will sich auch nicht trennen. Ein so gebrochenes Vertrauen ist die häufigste Form, glaub ich und eigentlich ist man selber dran schuld, weil man borniert ist.

    Dazu kommen die Formen, wo man an etwas glauben will, mit aller Kraft. O je, da gibts auch viele bittere Entäuschungen.
     
  8. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Es gibt aber auch Grenzüberschreitungen, die zum Vertrauensverlust führen. Gerade (manche) Männer können das sehr gut...(Stichwort: Missbrauch, Vergewaltigung, Schlagen der Ehefrau etc.)
     
  9. Azura

    Azura Guest

    Hallo,

    ich hab festgestellt, dass wenn man in sich selbst Vertrauen hat, vertraut man such automatisch seinen Mitmenschen.... Denk mal drüber nach.

    Wenn du ständig daran zweifelst, ob du dem einen oder anderem vertrauen kannst, bist du unbewusst in der Erwartungshaltung „der wird mich eh hintergehen“, und dann passiert es auch...
    Wenn du aber stets das Beste von allen erwartest, empfängst du auch das Beste. So nach dem Motto: „wie du mir, so ich dir“.

    lg, Diana
     
  10. paula marx

    paula marx Guest

    Werbung:
    Das hat was, Diana. Ich hab keine Ängste, daß mich jemand betrügt, und so lebe ich eigentlich ganz gut damit. Wenn es sich herausstellt, daß mitunter doch ..., dann finde immer eine Erklärung, die plausibel ist. Allerdings, Menschen, die mir ganz nah stehen, sind in dieser Hinsicht, bis heute zumindest untadelig - ich glaub halt schon dran :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen