1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Versuchte Vergewaltigung, was kann ich für meine Seele tun?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von fäumerisch, 14. Juli 2012.

  1. fäumerisch

    fäumerisch Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2011
    Beiträge:
    366
    Werbung:
    Am Donnerstag war ich mit Freunden unterwegs und bin dann alleine heim gegangen, So um 1:30 Uhr hat mich ein Mann überfallen, er hat mich in eine Ecke gezogen und wollte mich vergewaltigen, ich habe mich gewehrt und versucht ihm dorthin zu treten wos für Männer am schmerzhaftesten ist, es ist mir aber nicht gelungen, ich habe um Hilfe geschriehen, und gekreischt und er hat versucht mir mit der Faust den Mund zuzuhalten, dann hab ich ihn in die Faust gebissen und er hat die Hand wieder weggetan. Dann hat er mich zusammen geschlagen und ich dachte die ganze Zeit nur, dass ich nicht zulassen kann dass er dass macht und ich auf keinen Fall bewusstlos werden darf, ich habe wieder Hilfe geschriehen und so laut gekreischt, dass es ihm dann wohl zu viel wurde und er abgehauen ist, gott sei dank, ich bin in die andere Richtung weggelaufen und hab ne Freundin angerufen, die mit ne'n Freund telefoniert hat, damit er mir entgegengeht, der is dann mit mir ins Krankenhaus. Habe erst später mitbekommen, dass ich auf den Knien aufgeschürft war, hab die Schläge auch nicht wirklich gespürt, weil ich wohl im Schockzustand war, erst später hats dann wehgetan!

    Ich war im Krankenhaus und hab mich durchchecken lassen und bei der Polizei, hab ne Anzeige gegen Unbekannt gemacht.

    Nur jetzt hab ich einfach Angst, dass mir das wieder passiert und dass es jemand anderen passiert, und ers diesmal schafft! Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll, und fertig werden soll, ich will jetzt auch nicht zu ne'n Psychologen, denn ich war mal bei unsrer Schulpsychologin wegen etwas und die konnte mir auch nicht wirklich helfen. Ich würde gerne wissen, was ich sonst tun kann, damit ich nicht mehr so ne Angst habe! Ich trau mich ja nicht mal mehr am Tag alleine raus!
    & ich werde sicher nie wieder ohne männliche begleitung alleine nach Hause gehen!!!

    Danke im Vorhinen für die Hilfe!
     
  2. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.268
    Ort:
    wasserkante
    schlimm genug dieses erlebnis, aber gut , dass du dich gewehrt hast.

    ich würde trotzdem zum psychologen gehen, so schnell wie möglich, damit sich diese erinnerungen nicht festsetzen .du bist dadurch ja schon ziemlich traumatisiert.
    ich hatte mal ein ähnliches erlebnis. gottseidank, habe ich es noch in den eingang meines wohnhauses geschafft und mein nachbar , hat das mitbekommen , so dass der typ dann von mir gelassen hat . hätte auch anders ausgehen können. eine anzeige hat leider auch nichts gebracht, aber
    das war bestimmt kein einzelfall und bei dem , der dich angegriffen hat ,sicher auch nicht.
    kann man nur hoffen , dass solche schweine ganz schnell weggebuchtet werden....
     
  3. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Du hast schon ein sehr ,sehr wichtigen schritt getan,du redest(schreibst) darüber..Es ist sehr wichtig für dich es raus lassen,rede so oft darüber wie es dir ein Bedürfnis ist,schreibe es auf und verbrenne es wieder..Dein Entschluss nicht mehr alleine nach Hause zu gehen ist richtig,wenn es dir irgendwann möglich ist,gehe zu diese Stelle hin ABER nicht ALLEINE!!!Nimm jemanden mit an dem du dich anlehnen kannst..Es wird noch lange dauern um alles zu verarbeiten,vergessen wirst du es leider nie,wie schon gesagt,der Anfang hast du schon richtig gemacht..:umarmen::umarmen::umarmen:
     
  4. FlamingStar

    FlamingStar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    1.359
    Ich würd mich an deiner Stelle freuen, dass er es nicht geschafft hat! Und du ab sofort wachsamer sein wirst.
    Nimm Pfefferspray mit! Und die empfindlichste Stelle sind die AUGEN. Falls dir das nochmal passiert, lass ihn rankommen, fahr ihm in die Augen und danach kannst du ihn immer noch in die Eier treten.
     
  5. andr

    andr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.284
    Hallo fäumerisch!

    1. Beste Freundin anstellen, damit sie alles für Dich tut (kochen, Post erledigen, Anrufe, Miete zahlen, einkaufen, waschen, bügeln, Fenster putzen ....)
    2. Keinen Schritt vor die Haustür (ausser Du bleibst vollkommen ruhig dabei).
    3. Wenn Du arbeitest krank melden (möglichst 2 Wochen oder mehr, möglichst beste Freundin als Begleiterin gleich mit krank schreiben lassen, wird ja wohl durch die Selbsthilfegruppen vermittelte ÄRZTINNEN geben, die diese Situation kennen und RICHTIG EINSCHÄTZEN können --- niemals zu einem ARZT gehen) oder und noch mehr Urlaub nehmen.
    4. Selbsthilfegruppe wirds da in Wien geben oder ne Frauen-Tempel-Gruppe (nach Chameli Ardagh z.B.) und helfen und verwöhnen und heilen lassen.
    5. Vergib Dir selbst, dass Dir das geschehen, widerfahren ist.
    6. Ruhe.
    7. Ruhe.
    8. Ruhe.
    9. Gucken was kommt. Normalerweise werden sich Phasen euphorischer Freude (überlebt zu haben....) mit Phasen apatischer Traurigkeit und Depression und Phasen wilder mörderischer Wut und Phasen wo Du meinst es ist alles vorbei (im Guten und im Schlechten) abwechseln --- irgendwann wird es ruhiger, beim einen früher und beim anderen später.

    ES WÄRE GUT WENN DEINE BESTE FREUNDIN RUND UM DIE UHR FÜR DICH DA SEIN KÖNNTE UND WANN IMMER DU REDEN WILLST, DIR ZUHÖRT UND WANN IMMER DU EINE HAND BRAUCHST, SIE DA IST.
    WENN DAS NICHT GEHT, DANN JEMAND, DEN DU IMMER ANRUFEN DARFST, TAG UND NACHT.

    Das ist alles gar kein Pappenstiel und Du wirst vorallem Leute treffen, die das verharmlosen wollen (weil diese Leute das nicht aushalten). Vielleicht hast Du wirkliche Vertraute (Männer wie Frauen), aber im allgemeinen würde ich mit niemandem drüber reden, ausser in der Selbsthilfegruppe, denn die allermeisten Leute wollen soetwas nicht hören und schon gar nicht von der Person neben ihnen, keine Frauen und keine Männer, denn bei allen kocht die Angst hoch, sie fühlen sich durch Dich bedroht, weil auch ihre Sicherheit auf dem Spiel steht und man glaubt sich lieber sicher, aber wenn Du dastehst und erzählst, dann fällt ihre heile Welt zusammen --- kann ich mich klar ausdrücken?

    Vielleicht kannst Du für eine Zeit in ein Frauenhaus?
    Vielleicht kannst Du den Ort wechseln?
    Genug Taschentücher zum weinen, ein Kissen oder sowas zum draufhauen und vielleicht Porzellan oder Glas zum an die Wand schmeißen für Wutanttacken wären noch zu empfehlen.

    Segen Deiner Heilung.

    Andreas
     
  6. andr

    andr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.284
    Werbung:
    Links sind nicht von mir überprüft, nur rausgesucht:

    http://www.frauensache.at/beratungsstellen/bs_gewaltgegenfrauen.html
    https://www.wien.gv.at/frauennotrufforum/forumdisplay.php?f=35
    http://sozialinfo.wien.gv.at/content/de/10/Institutions.do?liid=22&senseid=269
    http://www.psychotherapiepraxis.at/artikel/trauma/vergewaltigung.phtml

    mal so fürs erste..........................
     
  7. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.687
    Ort:
    Steiermark
    Hi,
    Ein grosser Schritt ist schon mal, dass Du darüber schreiben kannst - Dich damit auseinander setzt.
    Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute, dass Du es verarbeiten kannst.
    Drück Dich... Glg W. :trost:
     
  8. FlamingStar

    FlamingStar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    1.359
    Übertreibst du nicht ein wenig? Wenn sie all das macht was du vorschlägst, steigert sie sich ja da zuviel rein. Sowas vestärkt ja noch die Angst.
    Frauenhaus....Ort wechseln....mann
     
  9. andr

    andr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.284
    Der Schock von egal welchen Situationen löst sich nicht in zwei Tagen (ausser er tut es -- was aber selten ist).

    Wenn Du befindest, es geht Dir gut fäumerisch, dann vertraue Dir UND bleibe wachsam, was sich in Dir regt und zeigt UNd frage einen Vertrauten, eine Vertraute, ob sie finden Du bist normal oder abwesend, träumerisch, traurig .... "gut gehen" kann auch eine vorübergehende Hilfe des eigenen Systems sein .... dann kommt der Schmerz, die Wut und die Trauer später ..... nochmal: diese Prozesse sind kein Pappenstiel, was nicht gleichbedeutend ist, mit sich reinsteigern oder es übersteigern.

    Genaugenommen gibt es leider mehr Menschen, die solche Schocks nicht auflösen und das dann mehrere Leben mit sich rumschleppen.

    Was Du noch tun kannst sind: Bachblüten-Rescue nehmen oderund Aura-Soma- Rescue, auch für den Körper zum einschmieren.

    Innere Kind Arbeit hilft auf der Gefühlsebene, falls Dir das ein Begriff ist.
     
  10. Shania

    Shania Guest

    Werbung:
    hallo fäumerisch

    ich weiß, wie du dich gerade fühlst. mir ist so etwas einmal auf dem wc einer disco passiert.....das waren die schrecklichsten 10? minuten meines lebens und ich hatte wirklich todesangst. dieses individium kam übrigens ungeschoren davon, obwohl die polizei ihn im waschraum dieser disco noch aufgreifen konnte und sie seine personalien aufnahmen.

    ich glaube allerdings, dass es kein allheilmittel gibt, wie du deine angst und diese fürchterlichen erinnerungen überwinden kannst.
    du hast schon etwas sehr wichtiges (für dich) getan, indem du darüber sprichst. du hast hoffentlich gute freunde, die dir zuhören.....

    anzeige bei der polizei war wichtig und richtig und ich hoffe, dass es auch etwas bringt. meistens kommen solche typen ungeschoren davon, selbst wenn sie wirklich mal gefunden werden.

    als einzigen rat könnte ich dir einen selbstverteidigungskurs empfehlen. damit fühlst du dich in zukunft sicherer, wenn du allein unterwegs bist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen