1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Versucht wer meinen Computer zu hacken?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Angelika-Marie, 26. Dezember 2009.

  1. Angelika-Marie

    Angelika-Marie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    nun östliches Ruhrgebiet, im platten Land
    Werbung:
    Oder was kann es sonst sein?

    Hi, liebe Leute,:)

    ich habe ein Problem. Ich bin seit einiger Zeit heute hier unterwegs und les mich entspannungshalber durch die Themen, weil ich a) bis zwei Uhr Nachts gearbeitet habe und b) jetzt gleich schlafen möchte.

    Und nun trat soeben hier das ein, was mich schon seit etwa einem halben Jahr verwirrt, und was ich nicht einordnen kann: Regelmäßig zum Wochendende hin, gern von Freitags auf Samstags oder von Samstags auf Sonntags, beginnt mein Computer nachts gegen halb vier zu spinnen.
    Ich habe einen Apple Macintosch. Zunächst, hatte ich den Eindruck, war nur das Programm "Safari" - der Mac-Interenetbrowser- betroffen.
    Ich benutzte nun alternativ Firefox, aber auch der stürzte zu diesen Zeiten ab, bzw. war - genauso wie Safari - massiv beeinträchtigt.
    Selbst als ich einmal Wochenends nicht im Internet war, sondern nur bis tief in die Nacht mit Photoshop CS arbeitete, ereilte Photoshop - was ja sonst ein ungeheuer stabiles Programm ist! - das gleiche Schicksal. Es funzte nicht mehr.

    Also, die Programme stürzen nicht wirklich ab, es ist nur so, als würde ungeheuer viel Energie von ihnen abgezogen. Es beginnt damit, dass der Mac irgendwann um halb vier Wochenends anfängt zu brummen. "Brrr.. brrr ... brrrr. Dann erfolgen Klickgeräusche, als würde einen jemand durch den Monitor fotografieren. Das "Brrrrr... brrr... brrrr..." tönt anschließend weiter, wieder Klickgeräusche, bald kommt beide Töne in unregelmäßigem Wechsel.

    Das jeweils laufende Programm reagiert so: es wird massiv verlangsamt.
    Also, um irgendeine Funktion aufzurufen, läd der Computer, und braucht dazu - zu dieser Zeit - auf einmal bis zu fünf, zehn Minuten.
    Das war so doof, als ich die lange Nacht mit Photoshop arbeitete, denn von den Entwürfen lebe ich.
    Ich kann/konnte es mir nicht leisten, dass einer davon ungesichtert baden ging.
    Aus Erfahrung wusste ich, dass das angegriffene Programm doch zu dem gewünschten Ergebnis kommt, man muss halt nur lange genug warten. Während der einzelnen, letzten Veränderungs- und Sicherungsschritte der Grafiken putzte ich derweil meine Küche. Und das nachts um halb vier...:-(((

    Gegen halb fünf am Wochenende ist der Spuk schon wieder vorbei. Der Computer läuft wieder normal schnell, als sei nichts geschehen.

    Eben, als der Spuk erneut begann, wollte ich den obigen Text hier posten.
    Ich konnte kein Wort tippen, ohne dass der Computer zum Laden eines einzigen Wortes nicht einige Minuten brauchte. Also habe ich das Ding ausgeschaltet! Neustart!
    Habe hier wieder mit dem Thread angefangen, es verlief reibungslos. SO reibungslos, dass ich dachte, ich würde vielleicht spinnen? Mir etwas einbilden?
    Der MAC war aktuell überlastet gewesen, nun hatte ich ihn ausgeschaltet, neu gestartet, und jetzt war doch alles wieder gut!
    Also habe ich die ersten drei Sätze dieses Threads hier wieder gelöscht.
    Dazu brauchte der Computer 10 Minuten. - Und da wusste ich, dass mir die Sache NICHT einbildete!

    Indem ich augenblicklich schreibe, ist wieder alles normal. Es ist halb fünf Uhr morgens, die Zeit der Störung ist abgelaufen.
    Es gibt keine Töne mehr wie "Brrrrr... brrr... brrrr..." , das Klicken wie von einem Fotoapparat ist ebenfalls wieder weg.

    Bitte, kennt sich hier jemand aus?
    Ich sitze auch an normalen Wochentagen oft bis zum frühen Morgen am Pc., zum Teil arbeitend - wenn ein Auftrag richtig drängt - zu Teil Entspannung suchend, nach meiner späten Arbeit im Behindertenheim.

    Aber an Wochentagen tritt das Problem nie auf.
    Es ist immer nur Wochenends. Es ist immer nur ab ca. 3.15 Uhr bis 4.15 Uhr, oder von 3.30 Uhr bis 4.30 Uhr. Ganz genau kann ich es nicht eingrenzen.
    Will da jemand was bei mir?

    Oder gibt es zu der Zeit irgendwelche Funklöcher? Polizisten, die auf Streife sind, und meinen Empfang massiv stören?
    Das Ding, mit dem ich Internet empfange, arbeitet über Funk.
    Aber was sollte dann Photoshop damit zu tun haben?
    Das ist doch ein fest installiertes Programm?
    Das hat mit äußerlicher Beeinflussung über Funk überhaupt nix zu tun.

    Nein, ich habe das Gefühl, es gibt hier irgendeinen versuchten Zugriff auf meinen Computer zu nachtschlafender Zeit.

    Bitte, wenn Ihr was wisst, lasst es mich wissen.

    Lieben Gruß,
    Geli :)
     
  2. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    boah, is ja ur viel text.. habs ned gschafft ganz zu lesn, aba falls nochnicht dabei war...

    isses irgendein automatisches update? antivirenzeugs? oda so..

    lg
     
  3. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Angelika-Marie :)

    Ich kenne mich mit Macs zwar nicht aus, aber das klingt sehr nach interner Systemwartung. Wenn die losrödelt, ist alles andere ausgebremst. Schau' doch mal hier:

    http://www.apfeltalk.de/forum/p1160115.html

    Da berichten andere User von ähnlichen nächtlichen Problemen zu den von dir genannten Uhrzeiten. Vielleicht kannst du die Systemwartung dazu überreden, erst dann loszulegen, wenn du garantiert schon im Bett bist. Oder du stellst auf manuell um.

    Viel Erfolg und einen schönen zweiten Feiertag
    Rita
     
  4. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Achsoooo, und ich hätte doch viel lieber geglaubt, dass das Angriffe der Bösen sind.

    [​IMG]
     
  5. Aurora

    Aurora Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    416
    Hallo,

    ich wuerde mal einen Schadsoftware Scan durchfuehren- ansonsten vielleicht mal Festplatte defragmentieren und ueberhaupt Speicherkapazitaet und CPU Auslastung ueberpruefen.

    Mit MACs kenn ich mich leider gar nicht aus- ist auf dem System noch Garantie? Vielleicht kannst du mal die Hersteller-Hotline anrufen- die koennen dir zumindest Tips zur Hardware Diagnose geben.

    Alles Gute,

    Aurora
     
  6. Angelika-Marie

    Angelika-Marie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    nun östliches Ruhrgebiet, im platten Land
    Werbung:
    Liebe Rita, :)


    Vorab: ich bin echt perplex, dass Du als nicht Macuserin so schnell auf diesen Artikel und auf diese Spur gekommen bist - wenn sie auch nicht ganz zutrifft.
    Davon gleich mehr.
    Aber wie hast Du diese Schlussfolgerungen gezogen und das Benötigte auch gleich gefunden? Irgendwie ist das genial. Selbst wenn es SO nicht stimmt.

    Jetzt zum Inhaltlichen:
    Anhand Deines links habe ich mich die letzten zwei Stunden ausführlich in das Thema "Systemwartung" im Appletalk eingelesen ( hab auch den gesamten Thread des eingestellten Artikels gefunden).

    Die Systemwartung läuft normalerweise völlig automatisch, völlig lautlos und OHNE, dass man etwas davon bemerkt.
    Die Probleme die der User beim Booten hatte, beziehen sich auf das jeweilige Anmachen des Computers und die Länge der Zeit, die es braucht bis das Betriebssystem startet, ganz unabhängig, ob das nun morgens, mittags oder abends ist.
    Der Antworter ( Dein Ausschnitt) schrieb sinngemäß dazu, dass es zu solchen Schwierigkeiten kommen könnte, wenn die Systemwartung dauernd ausfällt ( Computer nachts nicht an), DANN sollte man das manuell machen.

    Nun, weiterlesend, stellte sich in anderen Threads heraus, dass auch das nicht nötig ist, weil der Computer die Systemwartung dann halt tagsüber nachholt (Wär ja auch bekloppt von Apple, von allen Käufern zu erwarten, dass sie ihre Macs nachts laufenlassen).

    Also, in den vielen Beiträgen die ich jetzt las, hat niemand ein Problem damit wenn die Systemwartung läuft, sondern bekommt dann welche, wenn sie aufgrund irgendeiner Störung NICHT läuft.

    Sie läuft aber bei mir. Eine Störung erkennt man daran, dass sich massiv Bites ansammeln, die die Festplatte verstopfen - deshalb dann diese STÄNDIGE Langsamkeit.


    ERGO: Das ist es nicht.

    Verblüffend ist allerdings die Zeit, die in allen Threads als feste Konstante immer wieder angegeben wird: 3.15 Uhr, dazu: Wochenends oder Sonntag.
    Weitergelesen stellt sich aber raus, dass der Computer nur an EINEM bestimmten Wochenendtag diese größere Generalreinigung vornimmt ( kleinere macht er jeden Tag, nachts oder auch tagsüber).
    Also, der Computer kann die Systemwartung nur festgelegt an einem Samstag, ODER Sonntag, ODER Freitagnacht machen, das ist fest eingestellt, er kann nicht einfach sagen: Diese Woche mache ich es Freitagnacht, nächste Woche Samstag, wie es bei mir auftritt. Das geht rein technisch nicht.

    Folglich: Doch die Bösen? Ich mein, man muss da weiter hindenken.
    Irgendwelche Robots, die nachts unterwegs sind? Wirklich routinemäßige Hacker auf Raubzug?

    Aber ich hab auch noch in eine andere Richtung weitergedacht:
    Was ist, wenn meine Systemwartung aus irgendeinem Grunde einen Schuss hat? Wenn die wöchentliche Grundreinigung zwar funktioniert, aber massiv verlangsamt? Wenn sie bei ihrer stockenden und hakenden Tätigkeit dadurch andere Programme in Mitleidenschaft zieht? Wenn sie meinetwegen auf Freitag eingestellt ist, und, weil sie Freitag es nicht schafft, es Samstagnacht noch mal versucht?
    Von daher hast Du mir mit Deinem Gedankenanstoß schon sehr geholfen, Rita.

    Ich werde das prüfen lassen, und dann schauen wir weiter.

    Einen lieben Gruß,
    Geli :flower2:
     
  7. Angelika-Marie

    Angelika-Marie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    nun östliches Ruhrgebiet, im platten Land
    Liebe Aurora, :)

    danke für Dein Mitgucken.
    Speicherkapazität ist in Ordnung. Die CPU schwankt augenblicklich zwischen 5 und 8,60. Das Defragmentieren macht man bei einem Mac nie, das erledigt genau die Systemwartung.
    Die Hardware ist meines Erachten völlig in Ordnung.

    Ich habe die beschriebenen Probleme ja nicht durchgängig.
    Ich habe sie nur Freitags-, ODER Samstags- ODER - sehr selten- auch Sonntagsnachts, für je eine 3/4 bis komplette Stunde.
    Von daher kann es eigentlich auch an der Software nicht liegen.
    Man hat ja noch nie gehört, dass ein Programm nur an einem Wochenendtag zwischen drei und vier nicht funktioniert.

    Also, entweder kommt es von außen, oder es hat wirklich etwas mit der wöchentlichen Systemreinigung zu dieser Zeit zu tun.

    Lieben Gruß,
    Geli :blume:
     
  8. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz
    Heyho,

    kannst du mal das Geräusch aufnehmen? Wär doch interessant mal das "brrrrrr" zu hören :D Vielleicht ists nur der CPU-Lüfter der auf volle Leistung schalten muss, wenn das System auf voller Performance läuft.

    Ich hätte auch auf Systemwartung getippt, weil die kann man zu bestimmten Uhrzeiten und zu bestimmten Wochentage festlegen. Wenn jemand deinen Computer mißbrauchen will, warum sollte er/sie das nur Wochenends machen und warum nur zu dieser Zeit?

    Natürlich gibt es Schadprogramme (Trojaner), die einmal aktiviert, deinen Computer aus der Ferne steuerbar machen. Du kannst ja mal einen Online-Viren-Scan drüber laufen lassen, um sicher zu gehen:
    http://www.google.com/search?q=online+viren+scan&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a

    Welcher da jetzt für Macs geht und deinen spezifischen Browser ... kann ich nicht sagen. Aber für Firefox sollte es schon was geben.

    lg
    Topper
     
  9. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz
    wenn es wieder passiert könntest du ja mal die Internetverbindung trennen (z.B. Kabel ziehen) und schaun was passiert. Sollte es dadurch besser werden (Mac reagiert wieder schneller), dann hatte es was mit dem Internet zu tun. Dann müsste man sich die aktiven Verbindungen ansehen (netstat).
     
  10. Angelika-Marie

    Angelika-Marie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    nun östliches Ruhrgebiet, im platten Land
    Werbung:
    Hejo, ja,

    das ist eine gute Idee! Genauso werde ich das prüfen! Danke, Du!
    Ich berichte weiter.

    Wie ich das Geräusch allerdings aufnehmen kann, und so, dass ich es Euch hier vorspiele, das weiss ich nicht. Hast Du einen Tipp?
    Ich glaube nicht, dass es der CPU Lüfter ist, weil Mac einen solchen gar nicht hat. Macs haben in der Regel auch keine Viren.*ratlosbin*


    Lieben Gruß,
    Geli

    P.S.
    Vielleicht weil er/sie dann Zeit hat und denkt, dass sowieso alle schlafen?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen