1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Versuch Bruder vorm Ertrinken zu retten

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von salome1974, 4. Januar 2014.

  1. salome1974

    salome1974 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Nordlicht
    Werbung:
    Ihr Lieben,
    ich habe gestern nacht einen sehr realen Traum gehabt. Mein Bruder ist von einer Kaimauer ins Wasser gefallen und ich habe versucht in den ganzen - wie es mir vorkam- langen Traum zu retten. ich bin immer und immer wieder an die Oberfläche um Luft zu holen, aber sein Körper war mir einfach zu schwer. Es war mir unmöglich ihn zu retten. Als ich aufwachte dachte ich noch, er müsste schon lange tot sein.
    Zirka zwei Wochen zuvor hab ich davon geträumt wie ich meiner 3 jährigen Tochter am Abgrund zu einem wunderschönen Tal bin. Es gab eine Art Aussichtsplattform aus Metall mit Gitterstäben, die sehr weit auseinanderstanden. Auch sie stürzt ab. Es ging noch um den Grund für den Absturz aber da bin ich unsicher wie das war - ich meine sie stürzte ab weil ich sie rief, um sie auf die Gefahr hin zu weisen und dadurch ablenkte und ich machte mir hinterher Vorwürfe, dass ich nicht einfach ruhig zu ihr gegangen bin um sie festzuhalten.
    Vielleicht kann mir ein lieber Mensch einen Denkanstoss über die Bedeutung dieser Träume geben. Das wäre toll! :danke:
    Salome
     
  2. salome1974

    salome1974 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Nordlicht
    schade, dass niemand etwas dazu schreiben kann. es liegt wahrscheinlich daran, dass ich "nur" eine Neugierige bin?!
     
  3. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Quatsch,das liegt daran das man nicht immer ON ist:D

    Nun zum deinen Traum,du hast zwei von etwas gerettet,zwei die dir besonders nah stehen,die bedeutung steht dafür,das du im deinen Leben noch sehr viel erreichen wirst,das du praktisch über dich hinauswächst,ielleicht beschäftig dich diese allseits schlimmer Gedanke,wie soll etwas weiter gehen oder wars es schon alles? Nein,einiges wird noch auf dich zukommen..;)
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Salome,

    in deinem Traum sehe ich die Angst, etwas Liebgewordenes zu verlieren. Es geht da aber weniger um deine Tochter oder deinem Bruder, sondern um dich selbst. Ein Gefühl der Ohnmacht und der Sorge, dass deine Kräfte nicht ausreichen das Liebgewordene festhalten und behüten zu können. Hinter einem solchen Traum steht oft das augenblickliche Glück und Harmonie im Leben, von dem man fürchtet, man könnte es verlieren. Genährt werden solche Ängste häufig aus den schlechten Erfahrungen der Vergangenheit.

    Salbum Salabunde
    Merlin
     
  5. Mipa

    Mipa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2012
    Beiträge:
    3.158
    Ort:
    zwischen burgen, klöstern und reben
    Werbung:
    Hallo Salome:)
    In ergänzung zu meinem vorschreiber vielleicht noch ein paar gedanken von meiner seite: Wasser sybolisiert den gefühlsbereich, wie nahe du deinen eigenen gefühlen stehst und was sie für dich für eine bedeutung, bzw. qualität haben. Es ist deshalb interessant darauf zu achten, wie du dich in dem medium wasser bewegst. Du schreibst, du seist immer und immer wieder an die oberfläche geschwommen, um luft zu holen. Du warst also inmitten des wassers, nicht auf einem schiff o.ä.
    Wasser steht ausserdem für das mütterliche - und für überwältigende gefühle in der kindheit. Vielleicht steht der traum in zusammenhang mit einem erlebnis in deiner kindheit, wo allenfalls mutter und/oder bruder eine rolle spielten.

    Es könnte allerdings auch um eine eigene verpasste chance gehen, etwas, was du in deinen augen nicht geschafft hast - muss also nichts mit deinem bruder zu tun haben, der durchaus für anteile von dir stehen kann

    Mir fällt spontan angst vor kontrollverlust ein und der zwang, immer das richtige tun zu müssen. Dies auch wieder eher auf dich selbst bezogen.

    Alles liebe:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2014
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen