1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verstorbener Kater

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von Tabu, 25. Dezember 2012.

  1. Tabu

    Tabu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Dezember 2012
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Hallo

    Ich weis momentan nicht wirklich weiter ..
    Ich musste am 18.12 .2012 meinen heißgeliebten Kater gehen lassen.
    Wir haben leider den Kampf gegen das fiv Virus verloren. Seinen Bruder mussten wir letztes Jahr gehen lassen.

    Ich habe den letzten Kater Janosch 5 Jahre gepflegt und jedes tief in seiner Krankheit mit ihm durchgemacht. Ich kann gr nicht beschreiben wie ich
    Mich fühle.

    Das letzte tief war so heftig das ich wir der kleine den Entschluss Fasten mussten das es besser ist wenn wir ihn gehen lassen.
    Beim
    Einschläfern hat mein dicker geweint. Ich habe eine Kater noch nie weinen gesehn das war schrecklich.
    Ich weis das es eigentlich die richtige Entscheidung war den gesund wäre er nie wieder geworden..
    Leider ist der Verlust von ihm so hart für mich das es mit ziemlich den Boden unter den Füßen weggezogen hat ..
    Ich habe recht viel übers Jenseits gelesen aber wie ist mit tieren wenn wir
    Nicht loslassen können bleiben sie hier ? ( ich möchte nicht das es ihm da wo er ist noch schlecht geht er hat soviel mitgemacht) können sie reinkanieren.
    Bei allem
    Was ich bis jetzt gelesen habe bin ich nur noch mehr durcheinander als vorher


    Könnt ihr mit helfen ?
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Das loslasen ist wichtig,wichtig für euch beide...Es geht ihm jetzt sehr gut,lasse los,damit er es dir mitteilen darf und kann..;)
     
  3. bornfree

    bornfree Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.858
    Hallo Tabu,
    Es ist immer traurig eine gute Freundschaft zu verlieren, sei es Mensch oder Tier. Ich hatte auch schon etliche Tierfreunde und kann dich sehr gut verstehen. Du hast die richtige Entscheidung getroffen ihn einschäfern zu lassen, denn wir dürfen Tiere nicht leiden lassen, weil wir sie nicht verlieren wollen. Das Leben und Leiden des Tieres muss immer Vorrang über unsere eigenen Gefühle haben.
    Der Kater war nicht dein Eigentum. Du hattest aber trotzdem das wundervolle Privileg sich um ihn kümmern zu dürfen. Konzentriere dich in Gedanken auf die schöne Zeit du mit ihm verbracht hast, du hast ihm doch viele Jahre ein Zuhause geboten und er ist dir dankbar dafür.
     
  4. Tabu

    Tabu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Dezember 2012
    Beiträge:
    8
    Du hast mir schon in einem
    Meiner anderen Beiträge geantwortet. Aber ich denke du verstehst nicht sonst hatten deine Antworten nicht so ausgesehen. Es geht nicht um Besitz Eigentum oder irgend welche Spaziergänge.

    Wenn du Dinge nicht wirklich nachvollziehen kannst antworte doch einfach nicht.
    Weil verstanden hast du nix , und Tierfreund ist ein sehr dehnbarer Begriff
     
  5. Tabu

    Tabu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Dezember 2012
    Beiträge:
    8
    Bornfree meinte ich
     
  6. bornfree

    bornfree Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.858
    Werbung:
    Sorry das du es so aufgenommen hast. Ich wollte helfen. Ich verstehe dich sehr gut weil ich schon oft in der gleichen Lage war. Trotzdem akzeptiere ich dass du mit meiner Antwort nicht zufrieden bist.
     
  7. JennyLee

    JennyLee Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    903
    Ich kann es Dir nachfühlen, mußte auch mal eine Katze einschläfern lassen. :(

    Schau, ich kann Dir nur sagen, daß ich öfter mit einem Freund telefonierte und wir über dessen Kater gesprochen haben.

    Eines Tages sah ich schemenhaft, daß eine Katze bei mir auf dem Schreibtisch saß, als ich gerade am arbeiten war. Ein paar Tage später erzählte mir der o.g. Freund, daß sein Kater an diesem Tag gestorben war. Der Kater hat sich m.E. von mir verabschiedet.

    Ich hoffe, das hilft Dir etwas weiter und ich wünsche Dir ganz viel Kraft.

    Liebe Grüße

    Jenny
     
  8. Wölkchen30

    Wölkchen30 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    25
    Hallo!
    Ich bin neu hier und ich kann das sehr gut nach empfinden. Ich musste mich heute von meinem Kater nach 9 Jahren verabschieden. Und egal was manche Leute darüber denken, er war ein Teil meines Lebens und ein Teil von mir. Er wird immer in meinem Herzen bleiben.
    Und die Trauer ist bei jedem Lebewesen das man lieb hat sehr groß. Ich kann dich sehr gut verstehen und es ist wichtig seine Gefühle frei zulassen und dafür sollte sich niemand schämen müssen. Ich sitze jetzt alleine in der Wohnung und denke er kommt gleich um die Ecke.

    Ich wünsche Dir auch viel Kraft und ich drück dich ganz fest!!

    Allles Liebe

    Daniela
     
  9. Wölkchen30

    Wölkchen30 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    25
    Überings interessiere ich mich auch sehr für das Leben nach dem Tod bei Tieren und ich hoffe irgendwo eine Antwort zu finden. Auf jeden Fall glaub ich dass man mit der Trauer besser um gehen kann wenn man eine Antwort hat!
     
  10. NeverAlone

    NeverAlone Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    17
    Werbung:
    Mein Beileid, ich trauere meinen zwei Mädls (Hundis) auch bis jetzt hinterher. Nur habe ich dann nach kurzer Zeit den Entschluß gefasst, dass ich mir wieder Hunde zulege. Nicht irgendwelche, sondern ungewollte oder gequälte. Den ich weiß - und das wird bei dir genau so gewesen sein - dass meine Mädels ein tolles Leben bei mir gehabt haben und andere haben dieses Glück nicht. Deshalb wollte ich ihnen (den neuen Hundis) ein besseres Leben ermöglichen. Vielleicht ist das auch was für dich und du solltest immer daran denken, wie gut es dein Kater bei dir hatte und ohne dich hätte er vielleicht dieses tolle Leben nicht haben können.
    Ich weiß, dass verstorbene Tiere immer bei einem in der Nähe bleiben und einfach abwarten, bis wir kommen. Ich hatte da Erlebnisse.....aber das kann ich dir ja mal schreiben über PN wenns dich interessiert. Alles Liebe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen