1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

verstörende Filme

Dieses Thema im Forum "Filme/TV" wurde erstellt von Stormcrow, 19. August 2009.

  1. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen

    Angeregt durch einen anderen Thread.

    Kennt jemand den im Eastern Promises? Würdet ihr in als verstörend bezeichnen? Was gilt eurer Meinung als verstörender Film, was nicht mehr? Wo ist die Grenze?


    lg
    Krähe
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hm

    die Frage ist: in welchem Sinne verstöhrend?

    z.b. ist Fight Club für jemanden der in einer Heilen Welt lebt ein verstöhrender Film, für andere aber nicht - oder "Night of the living dead"

    Lost Highway ist da eher verstöhrend für die Logik, das Schweigen der Lämmer, Cube the Cell können für das Moralempfinden überaus stöhrend empfunden werden, wohingegen Postal eher verstöhrend gegenüber Medialen Tabus ist...

    ob ich solche Filme gut finde? auf jeden Fall - solche Filme sind mir allemal lieber als die Ständigen Heldenepen in Computergeneriertem Hochglanzhintergrund wie sie Hollywood produziert, oder diese langsam zum brechreiz anregenden "wir zelebrieren ganz furztrocken Geschichtsaufbereitung in dem wir das zigtausendste Tagebuch von irgendjemandem der in der Nazizeit gelebt hat verfilmen und garnieren dass mit möglichst realistischer, ausladender und actionreicher Gewalt" Filme wie sie Deutschland am laufenden Band herstellt.

    lG

    FIST
     
  3. Aurora

    Aurora Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    416
    Hallo,

    Den Film "Eastern Promises" fand ich jetzt nicht so verstoerend. (Wovon ich eigentlich ziemlich ueberrascht war. Urspruenglich wollte ich mir den Film erst gar nicht ansehen. Die Realitaet hinter dem Film finde ich aber viel verstoerender als die gegebene Darstellung)

    Ein Film der so verstoerend ist, dass ich ihn mir nicht bis zum Ende ansehen konnte ist z.B. "Deliverance - Beim Sterben ist jeder der Erste" (1972, Regie: John Boorman, u.a. mit Burt Reynolds und Jon Voigt).

    Wenn ein Film extreme Verletzungen der Menschenwuerde oder der eigenen Wuerde darstellt, ist fuer mich die Grenze erreicht.

    Schoene Gruesse,

    Aurora
     
  4. Nightbird

    Nightbird Guest

    Ich fand den Film Zimmer 1408 mit John Cusack und Morgan Freeman verstörend.
     
  5. Gemini

    Gemini Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    304
    ich find titanic verstörend.
    wäre leo gleich am anfang abgenibbelt wär uns einiges erspart geblieben :D:D
     
  6. Nightbird

    Nightbird Guest

    Werbung:
    Der ist unsinkbar. Die drehen doch eine Fortsetzung. Das finde ich wirklich verstörend :D
     
  7. Sabbah

    Sabbah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Wien
    nein, tun sie nicht
     
  8. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Hallo zusammen

    Danke für die Antworten... :)

    @FIST - ich meine jede Art von verstörend und ja, ich liebe solche Filme auch ;) (und zu Fight Club - ich komme aus einer weitgehend heilen Welt und finde ihn daher verwirrend, kann ihn aber nachvollziehen)

    @Aurora - ja, ich denke die Grenze muss jeder für sich selbst setzen.

    @Everest - da hast du wohl Recht mit 1408, habe ich gesehen. Habe gerade letztes Wochenende von ner Kollegin den Typ bekommen "Es" zu lesen (ist auch ein Buch von Stephen King, aber das weisst du vermutlich schon).


    lg
     
  9. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Den fand ich gut. Las schon lange vorher die Kurzgeschichte, und war beeindruckt wie gut man sie umsetzte...


    Ich fand Martyrs verstörend.
    Oder eher schon pervers...
     
  10. Sabbah

    Sabbah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    5.327
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    also ein wirklich "verstörender" Film, der auch auf darauf abzielt so zu wirken ist Pasolinis 120 Tage von Sodom. Der ist in etlichen Ländern verboten heute noch verboten, obwohl er aus dem Jahr 1975 ist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen