1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verstehen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Alaana, 29. September 2006.

  1. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    Werbung:
    kann man einander wirklich100% verstehen? oder redet man irgendwie immer aneinander vorbei?
    Das Denken ist doch eine sehr individuelle Angelegenheit, die aus Erziehung, Bildung, Genen, Wohnort,Alter usw resultiert.
    Wie kann man dann einen anderen, der nicht die gleichen Hintergründe besitzt, verstehen?Woher weiss ich zb 100% das ein anderer blau (mein blau) meint, wenn er/sie es sagt?
    geht doch irgendwie garnicht.....(lasst mal die Mathematik aussen vor-sie bietet den kleinsten Gemeinsamen Nenner)
    Wie seht ihr das?
     
  2. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Ich kann einen anderen in dem Masse verstehen, in dem ich mich selbst verstehe.
     
  3. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Ich denke um einen anderen verstehen zu können muss man vor allem , denk ich einmal:rolleyes: , dem anderen aktivzuhören und sich eventuell in seine Lage/Person versetzen, dann kann man oft leichter was nachvollziehen. Ich denke auch, dass nur ich das Blau so sehen kann wie ich es sehe, glaube kaum dass es noch eine andere Person gibt, die mein Blau so sieht wie ich, :) , was aber im Alltag nicht behinderlich sein muss. Und ansonsten geht es wohl um viel Respekt und Toleranz der anderen Person gegenüber.

    LG Ninja
     
  4. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Das kommt ganz drauf an, wer sich begegnet. Wenn zwei Menschen sich begegnen, die nicht übereinander nachdenken und keine inneren Bilder fahren bei der Kommunikation, dann befindet man sich in der gleichen Umgebung und kann sich wenigstens über die unterhalten. Aber eigentlich auch über alles andere.
    Erst wenn dann in einem der beiden freien Bewusstseins-Typen, die sich da begegnen, eine Bewusstseinsabspaltung ergibt- so in etwa etwas wie ein Denkprozess, der nicht ausgesprochen wird, dann ergibt sich ein Ungleichgewicht. Ein Gefühl, das nicht ausgedrückt wird, führt zu dem selben Ungleichgewicht. Schlimm ist das Verfolgen eines Planes, das ist ganz unmöglich, wenn man frei bleiben will mit dem Bewusstsein. So bleibt das Leben spannend und das Gespräch auch. aah ja und eine Rolle und eine Maske darf man aa net trage.
    Wenn die beiden wirklich eine vollkommen freie, auf das Sein gerichtete Erfahrung machen, dann kommt es aber eh nicht zu abweichenden Gefühlen. Voraussetzung dafür wäre gewissermassen, dass man nur wahrnimmt, was man mit den Augen sieht und dass das Bewusstsein "ungerichtet" ist. Also dass Absicht und Wille frei sind und nicht mit einerm Plan oder einer Richtung "besetzt" werden. Dat wär dann quasi ne Begegnung auf Augenhöhe. Anders geht's net mit dem 100%-en Verstehen. Sobald eine(r) einen inneren "Schluss" zieht, ists auch schon gelaufen mit der Achtsamkeit.

    :schnl:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen