1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

verstehen und missverstehen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von x__y, 28. April 2005.

  1. x__y

    x__y Guest

    Werbung:
    heute nacht las ich in roth's buch "das gehrin und seine wirklichkeit":


    ...sieht jeder die welt nur in seiner weise ? sind wir wirklich voneinander isoliert ? dies ist in einem bestimmten sinne der fall...

    ...verstehen ist möglich, wenn für einen bestimmten kommunikativen kontext ein spezifischer konsensueller bereich existiert, d.h. ein bereich, in dem signalen durch individuelle gehirne diesselbe bedeutung zugeordnet wird.

    ...verstehen stellt besondere anforderungen, missverstehen nicht. missverstehen ist daher der normalfall, verstehen hingegen der sonderfall.

    ...wir sind nicht einsam, sofern wir an konsensuellen bereichen teilnehmen, die uns das gefühl vermitteln, hinreichend verstanden zu sein.



    fühlen wir uns hier hinreichend verstanden, welches uns tatsächlich das gefühl vermittelt, nicht einsam (auf der welt) zu sein ? werdet ihr eurer meinung nach verstanden, und legt ihr wert darauf ? was meint ihr ?


    x__y
     
    Stephan gefällt das.
  2. QIA S.O.L

    QIA S.O.L Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    5.406
    Ort:
    Wien
    Feines Thema, X_Y

    Vor Allem deshlab, weil ja gerade die spirituelle Entwicklung ein mehr an tiefgreifendem Verstehen erfordert.

    Verstehen erfordert wirklich MEHR als wir uns hier oft liefern.

    MAnchmal fühl ich mich verstanden, manchmal nicht....ich versuche mich sehr direkt auszudrücken, doch auch ddas gelingt nicht immer.

    Grüße
    Qia :zauberer1
     
  3. x__y

    x__y Guest

    hallo qia, geht mir genauso... und ich frage mich, was das mit der einsamkeit und dem verstehen auf sich hat.

    cu
     
  4. Kangiska

    Kangiska Guest

    Hallo,

    Ich möchte hierzu Bernard Werber zitieren:

    Zwischen...

    Was ich denke,
    Was ich sagen möchte
    Was ich zu sagen glaube
    Was ich sage
    Was Ihr hören möchtet
    Was Ihr zu hören glaubt
    Was Ihr hört
    Was Ihr verstehen möchtet
    Was Ihr zu verstehen glaubt
    Und was Ihr versteht
    Gibt es zehn Möglichkeiten der Kommunikationsschwierigkeit
    Aber lasst es uns trotzdem versuchen...


    Liebe Grüsse

    Kangiska
     
  5. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    ...die Verwechsung (und nicht das Missverständnis!) von Sympathie und Empathie...die Verwechslung (auch hier wiederum kein Missverstänis, oder Begriffsverwirrung) von Perfektion und Vollkommenheit, die Verwirrung, das alte Lied von der vermeintlich unvollkommenen Welt....schafft Einsamkeit und Leiden...welches es nicht gibt... ;)

    ...nein es gibt keine Missverständnisse, (Missverständnisse sind nix anderes, als unterschiedliche Standorte) und es ist auch nicht möglich sich der Kommunikation zu entziehen...Einsamkeit ist Innen.

    alles:banane:
    Caya
     
    QIA S.O.L gefällt das.
  6. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Werbung:
    Versteh ich nicht. Kannst du es mit einfachen Worten einfachen Leuten wie mir erklären?

    liebe Grüße
     
  7. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    wenn man auf derselben wellenlänge ist :)
     
  8. x__y

    x__y Guest

    hallo blau,

    wyrm hat es im prinzip schon gesagt. wenn es etwas gibt was bei uns das selbe verhaltensmuster auslöst, aufgrund der reize die wir aus der umwelt empfangen.

    roth spricht in seinem buch z.b. auch über den konsensuellen bereich, den wir mit allen tieren teilen. z.b. wenn ein grosses objekt sich uns nähert... oder ein grosser schatten, der in uns, und auch bei den tieren, furcht auslöst. das bedeutet, obwohl die gehirne so unterschiedlich und so einzigartig ausfallen, gibt es diesen konsensuellen bereich mit dem uns die selbe bedeutung zukommt.

    denn stell dir vor wenn dieses nicht der fall wäre, jeder würde vollkommen isoliert auf der welt leben, niemand könnte den anderen verstehen.

    grüsse

    ps: und wie wäre es sonst möglich, dass man sich mit einem wauwau schöner unterhalten kann wie mit einem menschen :)
     
  9. x__y

    x__y Guest


    danke sehr übrigens für dieses zitat. manchmal vergesse ich sehr leicht, mich auch mal zu bedanken :-|

    cu
     
  10. Dionysus

    Dionysus Guest

    Werbung:
    kann es sein, dass wir (fast) alle ein bissel zu viel versuchen andere von dem zu überzeugen, was wir selbst denken/glauben usw., anstatt einfach nur zur Kenntnis zu nehmen und uns selbst damit zu konfrontieren?

    Wenn ich mich aber auch in die Sichtweisen von anderen Leuten hineinversetzen kann, indem ich meine Position, meinen Standpunkt verändere, erleichtert es mir egobefreit, jemand Anderen zu verstehen ohne ihn missverstanden zu haben.

    Selbstverständlich wird das Ego berührt, wenn der Andere beleidigt, respektlos ist, unterbuttert oder selbstverherrlichent über den anderen zu stehen versucht...aber auch in dessen Person liegt die Kunst, sich reinzuversetzen, um zu verstehen wer er/sie ist...

    Gruß
    Dionysus
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen