1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verstecken und Fangen spielen

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Traumbeere, 2. Februar 2011.

  1. Traumbeere

    Traumbeere Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2010
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Erde
    Werbung:
    Wer von euch hat das im Kindergarten nicht gerne gespielt?
    Oder später noch, wenigstens bis zum Teeniealter. Oder dann als Erwachsener mit den eigenen Kindern? Da ist`s ja auch legitim.:)

    Aber warum sind so viele Erwachsene noch so unreif und spielen besonders in Beziehungen immer noch Nachlaufen und Verstecken?!?
    Was soll dieses kindische Verhalten bitte??

    Vielleicht bin ich einfach ein humorloser Mensch, eine verständnislose Frau?
    Doch um es jetzt einmal auf mich zu münzen, ich kommen mit dem kindischen Verhalten mancher Männer einfach nicht klar. :tomate:Frauen nicht ausgenommen.
    Grad gifte ich mich wieder über so ein männlches Exemplar, das meint sich Verstecken zu müssen und ich laufe ihm nach. Aber vorher Süssholz raspeln.
    Ein mir unbegreifliches Verhalten, das ich nicht tolerieren werde.
    Meine Energie investiere ich nicht mehr in solche Kindereien.
    Gefühle sind für mich keine Spielwiese.
    Nur warum für so viele doch?
    Kann mir wer von euch plauibel erklären was dahintersteckt?

    Wie gesagt, ich bin für solche Spielchen nicht zu haben. Ich hab es gerne klar und nicht kryptisch.
     
  2. Emily83

    Emily83 Guest

    Da gibt es unterschiedliche Gründe, denke ich. Vor allem aber ist es ein Ego-Booster für viele wenn einem nachgelaufen wird.
    Es sind hauptsächlich Menschen, die selber emotional unreif sind und kein Mitgefühl mit anderen haben.

    Lass so ein Verhalten nicht durchgehen, und verwende deine Energie für etwas oder jemanden, der deine Aufmerksamkeit wert ist. :)

    Grüße.
     
  3. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    Hallo,

    vielleicht kannst dus etwas genauer erklären,

    ich verstehe noch nicht den Zusammenhang zwischen dem kinderspiel und der jetzigen Situation.

    Wenn jemand nichts von einem will, warum muss er dann da sein und huhu machen:confused:

    LG
    flimm
     
  4. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass der Grund, warum einer "Komm-her-geh-weg" spielt und der andere auf das Spielchen einsteigt, ein und derselbe ist. Wenn du erkannt hast, was dich dazu gebracht hat, hinterherzulaufen, erkennst du auch, warum der andere das Spielchen überhaupt gestartet hat.
     
  5. reluctant

    reluctant Guest

    Du nennst eine Beziehung, da geh ich also von einer Partnerschaft aus, sprich Gegenseitigkeit. Nein, da ist es mE nicht in Ordnung, dass man sich nachlaufen muss. Da sind die Fronten geklärt, und Rücksichtnahme bedeutet nicht sich Verstecken müssen.
     
  6. Traumbeere

    Traumbeere Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2010
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Erde
    Werbung:
    Es ist ein wirklich seltsames Verhalten.
    Habe mich ein wenig mit dem Phänomen Beziehungsangst beschäftigt. Ich werde den Eindruck nicht los, dass sich da eine Epidemie in die Gesellschaft eingeschlichen hat, welche sich gut zu tarnen weiss.
    Und dann auch so Werte wie Respekt, Rücksichtnahme und gutes Benehmen verkümmern.
    Traurig und sehr erschreckend.
    Oder bin ich da eine Schwarzmalerin?
     
  7. reluctant

    reluctant Guest

    Was sind denn Deiner Meinung nach die Gründe für Beziehungsangst?
    In einer Partner- sowie Freundschaft sind die von Dir genannten Werte enorm wichtig, ein gegenseitiges Wechselspiel beider Seiten.
    Wenn mir jemand klipp und klar sagt, dass er "Zeit braucht" und Abstand/Distanz wünscht, so nehme ich das ernst, gehe darauf ein. Wenn mir dieser Mensch am Herzen liegt, biete ich an, dass er sich jederzeit bei mir melden darf. Das ist gelebter Respekt und Rücksichtnahme. Wünsche anerkennen, eine Hand bieten, sich nicht aufdrängen, wenn dies sogar ganz deutlich ausgesprochen wurde. In so einem Fall der Person nachzulaufen wäre völlig verkehrt.

    Ja, das ist ein Realbeispiel. Ich warte. Aus Liebe. Erst recht, weil dieser Mensch mir sogar gesagt hat, dass er auf mich zukommen wird.
     
  8. Traumbeere

    Traumbeere Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2010
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Erde
    Ein Grund ist für mich eine verletzte Seele. Oft schon eine Ursache im Kindesalter.
    Sei es, dass man als Kind zuwenig aufrichtige Liebe der Eltern erfahren hat. Nur mit Spielsachen abgespeist wurde, aber nie in den Arm genommen wurde.
    Und / Oder das ( Ur )Vertrauen enttäuscht wurde.

    Aber auch ein grosser Freiheitsdrang gepaart mit der Angst in einer Beziehung in " Gefangenschaft " zu geraten.
    Das Unvermögen Verantwortung zu übernehmen. Oder ein von der Mami hoffnungslos verwöhnter Balg, der es nicht verkraften kann die Welt sich nicht ausschliesslich um ihn dreht.:rolleyes:
    Um einige Beispiele zu nennen.
     
  9. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    Sehe ich genauso :thumbup:

    das hat nichts mit dem Spiel "Verstecken" zutun.

    LG
    flimm
     
  10. reluctant

    reluctant Guest

    Werbung:
    Ja, tragisch sind solche Urängste, die man in sich trägt und sich nicht von lösen kann. Kommt dann mal unverhofft jemand daher, der alles von sich gibt, und bereit ist, diese Ängste zu nehmen, vielleicht weil man aus tiefster Überzeugung etwas anderes lebt, überwiegt dann doch die Skepsis, die Zweifel, weil das ja etwas komplett Neues ist, was man nicht kennt, gar nicht erst für möglich hält

    Sich nicht komplett umkrempeln lassen, zum Wohle einer Beziehung, die nicht mal gelebt ist, finde ich absolut legitim. Vielleicht weil man sich selbst so mag, wie man ist? Vielleicht weil diese ganzen Schranken gar nie erst definiert und ausgesprochen wurden, weil das Gegenüber erwartet, man müsse alles bereits im Voraus wissen?

    Dein letztes Beispiel kann ich zwar nachvollziehen und verstehen, nicht aber auf mich übertragen. Seh jetzt auch keinen Zusammenhang, warum man als verwöhnter Balg keine Beziehung eingehen möchte. Bedeutet das dann, man hat sich gar nie erst von seiner Mutter gelöst?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen