1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

verschwendete energien?

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von ReSie, 16. Dezember 2006.

  1. ReSie

    ReSie Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2006
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    hallo zusammen!
    ich steh noch ganz am anfang beim kontakt zu meinen engeln - sprich: ich fühle wohl etwas, wenn ich mich entspanne und darauf einlasse. und nicht darauf warte, dass - schwupp - einer vor mir steht. heute ist mir die stirn auch ganz warm geworden, als würde jemand eine wärmelampe davor halten...
    ich tu mir auch immer noch schwer, meinen wahrnehmungen zu vertrauen. beispielsweise mit dem namen. ich habe gefragt und mir ist ganz schnell einer "eingeschossen". den bring ich jetzt natürlich nicht mehr aus dem kopf. aber auch nicht die frage, ob das nicht mein eigener gedanke war. :dontknow:
    im alltag aber hab ich immer wieder das gefühl, dass sie da sind. das äußert sich in charmanten kleinigkeiten wie beim parkplatz, den ich in letzter zeit immer bekomme. oder auch beim griff in meine ziemlich vollgepackte handtasche, bei dem ich auch in letzten wochen immer gleich den benötigten haustürschlüssel in der hand hatte. :engel:
    und jetzt zu meiner frage.
    kürzlich hat in einer diskussionsrunde eine frau vehement den standpunkt behauptet, wir dürften die höheren mächte "nicht wegen jedem schmarrn" um hilfe bitten, schließlich hätten wir ja unser leben selbst zu meistern und es wäre verschwendete energie.
    das hieße ja auch, dass wir nicht um die kleinen nettigkeiten bitten dürften.
    wie seht ihr das?
    würde mich freuen, wenn ihr mir dazu eure meinung postet.
    alles liebe!
    ReSie
     
  2. keija

    keija Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    131
    Ort:
    DE-Hamburg
    Liebe ReSie,

    natürlich dürfen wir um alles bitten, was wir wollen. Ob es erfüllt wird, steht immer noch auf einem anderen Blatt ;)

    Sicher stimmt es natürlich aber auch, dass wir unser Leben selber meistern müssen im Großen und Ganzen. Da hat die Dame natürlich auch recht.

    Ich denke es ist sinnvoll, einen Mittelweg zu finden. Himmel und Erde im täglichen Leben zu verbinden und einfliessen zu lassen, das ist denke ich der Mittelweg. Nicht zu hoch droben rumflattern, nein das ist nicht gut. Aber auch nicht ZU fest auf der Erde stehen. Ein gesundes Mittelmaß ist denke ich das sinnvollste.

    Es ist etwas anderes, wenn man ständig von einer Misere in die nächste stolpert und selbst nichts daran tut, um mal etwas zu ändern, sondern die Verantwortung für diese und jene Situation an die Engeln abschiebt und dann böse auf "Gott" ist, weil es nicht funktioniert. Das ist natürlich nicht so der Hit. Denn das ist es ja, was wir lernen sollen. Wir sollen unsere Erfahrungen machen und lernen. Deswegen sind wir hier. Da gehört es dazu, dass man sich auch selber aus einer schlimmen Situation rausboxt. Nur die Engeln können helfen, dass man selber die Dinge vielleicht leichter anpacken kann und eben nicht verzweifelt. Sie umspielen einen mit ihrer Liebe und geben Hoffnung und Mut, die Dinge anzupacken. Tun müssen wir es selber, gar keine Frage. Nur die Engeln machen uns das Herz ein wenig leichter und nehmen uns liebevoll in den Arm um uns zu trösten. Die Engel dürfen ja auch nicht in alles eingreifen, von daher müssen wir uns so oder so sehr oft selber aus einer Situation helfen. Die Engel greifen in nichts ein, was uns schaden würde. Das heißt aber auch, dass sie uns nicht in unserem Lernprozess behindern. Und dieser Lernprozess ist das, was manchmal durchaus sehr hart ist...

    Die Sache mit dem Namen: Als ich "meinen" Namen erfuhr, war ich mir auch nicht ganz sicher, ob das stimmt. Abends im Bett grübelte ich darüber nach, wie ich wohl herausfinde, ob das stimmt. Dann sagte ich den Namen wie ein Mantra innerlich auf, wiederholte ihn bis zur Unendlichkeit. Ja und dann wusste ich, dass es stimmt. Diese Art Mantra-Funktion hat so viel in mir ausgelöst, ich sass nachher in meinem Bett und habe Rotz und Wasser geheult, weil ich mich auf einmal erinnerte... Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob dieser Name wirklich der Name Deines Engels ist, oder ob er Hirngespinst ist, dann probiere es einmal aus. Sage den Namen innerlich immer wieder wie ein Mantra. Wiederhole ihn eins ums andere Mal und beobachte, was das in Dir auslöst...
     
  3. ReSie

    ReSie Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2006
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Österreich
    danke dir für deine antwort!
    ja vermutlich hat die dame das auch so gemeint, dass wir uns selbst entwickeln müssen und nicht immer zurücklehnen dürfen.
    also darf ich doch weiter den "parkplatz- und schlüssel-dienst" (um den ich eigentlich gar nicht wirklich gebeten habe, was ich aber sehr charmant finde) weiter genießen. :weihna1 hab auch in einem buch gelesen, dass engerl solche spiele "lieben"...
    danke auch für den tipp wegen dem namen. das werd ich ausprobieren!
    bei mir kommt eines dazu. ich hab mir, wenn ich so die namen der engel anderer gelesen oder gehört hab, die alle irgendwie ziemlich kompliziert und für mich ganz einfach nicht merkbar klingen, immer gedacht: bitte warum können engel nicht normal heißen? franz oder kurt - mal so ganz plakativ gefragt? und war mir, obwohl ich wie gesagt mich erst seit kurzem mit dem thema befasse, fast sicher, dass meiner einen relativ normalen namen hat (weil ich mir was andres ganz einfach nicht merken kann :clown: ). und so is mir dann eben dieses eine mal "gabriel" plötzlich eingeschossen. ob mir der bewusst eingefallen wär, weiß ich nicht. oder ich glaube eigentlich nicht, weil ich einen sehr netten jungen burschen kenne mit dem namen und ich mir bewusst also für meinen engel sicher keinen namen aussuchen würde, den es in meiner umgebung schon "gibt". aber das vereinfachts jetzt natürlich auch nicht.
    aber wir werden sehen.
    danke jedenfalls!
    liebe grüße
    ReSie
     
  4. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    also soviel ich weiss bzw. gelesen habe,darf man die engel um hilfe bitten.aber man soll die erzengel nur dann rufen, wenn es schwerwiegende probleme gibt und dann den ,der dazuständig ist.ansonst hat man ja seinen schutzengel und die helferengerl,die helfen ,so sie dürfen ,immer.
     
  5. ReSie

    ReSie Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2006
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Österreich
    auch dir danke für die antwort!
    mittlerweile bin ich mir ja sicher, dass meine engerl auf diese kleinen spielchen stehen...
    :banane:
     
  6. Alcantara

    Alcantara Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2006
    Beiträge:
    19.100
    Ort:
    in der Nähe des <3
    Werbung:
    Liebe ReSie,

    Vielleicht besorgst du dir einfach ein Buch über Erzengel?
    Es ist gut möglich, das dein Schutz/ Begeleitengel(weil er dich dein ganzes Leben beg-leitet) der Erzengel Gabriel ist.
    Fühle beim Lesen über Gabriel in dich hinein, und wenn du ein gutes (warmes, kribbeln,Gänsehaut) Gefühl bekommst hast du schon deine Antwort:stickout2 .
    Wenn du magst kannst du dich dann mit ihm verbinden, und ihn einfach selbst fragen, was du wissen möchtest.
    Natürlich sind Engel nicht "bevollmächtigt, uns die Zukunft voraus zusagen (sonst wären sie ja Wahrsager, und auch jene, können sich irren) , aber sie dürfen zu gegebener Zeit Hilfestellung geben.
    Es grüßt dich ganz herzlich ein Menschlein, welches einen guten "Draht zu Engeln hat."
    Alles Liebe und viel Freude und Geduld beim Üben....
    Angelwoman***
     
  7. ReSie

    ReSie Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2006
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Österreich


    liebe anglewoman,
    danke für den tipp!
    ich hab mich halt ziemlich gewundert über den namen gabriel, weil eben a) jemand in meinem bekanntenkreis so heißt und b) ein erzengel - und ich mir net herausnehmen würd zu behaupten, dass ausgerechnet ein erzengel an meiner seite ist (ich denk, die sind auch so schon beschäftigt :D ).
    werde dem ganzen auf den grund gehen und das versuchen mit dem buch. vielleicht sollt ich mich da sowieso ein bissl besser einlesen - hab null ahnung von den hierachien etc. aber mein draht zu den engeln ist eben gerade erst im entstehen. weiß nicht wie wesentlich es ist, darüber bescheid zu wissen.
    wie ist das bei dir? wie hast du kontakt bekommen? hörst/siehst du oder spürst du sie?
    ich find das ganz wunderbar, wenn jemand diese chance hat.
    alles liebe
    ReSie
     
  8. Alcantara

    Alcantara Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2006
    Beiträge:
    19.100
    Ort:
    in der Nähe des <3
    Liebe ReSie,

    danke f&#252;r dein feedback.
    Erstmal m&#246;chte ich dir hier eines meiner Lieblingsb&#252;cher empfehlen.
    Von Waltraud- Maria Hulke mit dem Titel:ERZENGEL lichtvolle Helfer ( eine Einweihung in die Liebe & das Licht der Erzengel.
    Es ist eine l&#228;ngere Geschichte wie ich "zu den Engeln kam ( oder sie zu mir :liebe1: )
    Das w&#252;rde sicherlichhier den Rahmen an Platz sprengen, wenn ich das alles niederschreiben w&#252;rde.
    Vielleicht besteht ja die M&#246;glichkeit das wir uns intensiver per email austauschen, wei&#223;&#180;noch nicht recht wie das hier alles so funktioniert, bin erst seit Sonntag dabei ( Forumsneuling:stickout2 )
    Eins kann ich gut nachf&#252;hlen,das du dachtest:" oh.hmmm...ein Erzengel kommt einfach so zu mir??? So empfand ich damals auch.....aber du darfst mir gern glauben" nat&#252;rlich kommt er (sie) auch zu dir, denn daf&#252;r sind sie geschaffen:) und sie helfen liebend gern.

    Zu deiner Frage, ob ich Engel sehen kann? Sag freudig jaaa so isses,das hat sich alles im Laufe meines "Weges stetig entwickelt."
    Nun sende ich dir licht/liebevolle Engelsgr&#252;&#223;e Angelwoman
     
  9. jsm7

    jsm7 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2006
    Beiträge:
    90
    Ort:
    here/everywhere
    Werbung:
    Hi :)
    Ich habe auch ein Engel des Lichts an meiner seite.
    Denke man soll trotzd.nicht mit den Bitten &Rufen an Gott &Engel überstrapazieren:) nur wenn man sie braucht.
    Auch wenn ich auch mal vor Strafzettel (beim parken) oft gerettet bin oder heut auch einen rel.neuen gold.Ring am boden unter einem sessel gefunden habe von dem ich einfach nicht gewusst habe wo ich ihn in den letzten 1-2tage "verschleudert" habe:). Trotzdem aber- lieber wenn man was zum sagen oder bitten hat. denk ich:). -einfach Ganz natürlich mit ihnen reden..
    Habe mir vor kurzem 2recht kompakte &günstige Bücher von Christine Stecher (Engel über Allem & MEin kleines Engelbuch) wo die Erzengel gut beschrieben sind. (wie auch anderes, eben weil ich auch nicht unbedingt viel "hintergrundwissen" hatte &möchte natürlich etwas mehr wissen).
    *
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen