1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

verschlossene türen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von magdalena, 30. Juli 2011.

  1. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.142
    Werbung:
    ich befinde mich in einem raum mit vielen türen.

    ich sitze in der mitte des raumes und sehe mich rundherum um.

    alle türen sind weiß - stumm - nichtssagend - verschlossen.

    ich weiß, dass es die richtige türe gibt für mich -
    ich weiß, wenn ich herausfinde, welche türe die richtige ist, dann werde ich der enge des raumes entkommen.

    ich sehe mich ein weiteres mal um -

    und da - da ist auf einmal eine türe, die anders ist als die anderen.

    sie ist bunt bemalt.

    ich stehe auf - gehe zu auf die türe - öffne sie -

    steige ins leere - falle.

    der fall ist mehr ein schweben -

    ich falle weich.

    aber oh grauen - ich bin gelandet in einem schlangennest -

    klapperschlangen, wie ich an den hoch aufgerichteten klappernden enden sehr schnell erkennen kann.

    sie geifern mich an - das gift sehe ich spritzen aus ihren zähnen -

    entsetzliches grauen.

    aber irgend etwas hält sie davon ab mich zu töten.

    eine art schutzschild scheint mich zu umgeben.

    dann schwebt an einem seil ein engel herab - reicht mir die hand.

    gemeinsam schweben wir nach oben.

    ich sehe das licht des raumes, aus dem ich herabgefallen bin -

    aber bevor der engel und ich die rettende öffnung erreichen -

    wache ich auf.
     
  2. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hallo Magdalena!

    Ja kenne ich, unerwartet und manchesmal mitten drin wacht man dann leider auf. Typisch.

    Dein Traum ist wohl nur eine Verarbeitung dessen, was momentan deine Situation so allgemein ist. Und es sieht super für dich aus - trotz Reinfall aus dieser einen Tür/Möglichkeit in ein feindliches Schlangennest.

    Also alles gut. Irgendwas im Leben hast du trotz Krise/Problem echt gut gemeistert!
    Denke ich.
    Von Engeln zu träumen, finde ich sehr schön!
    Ist mir nur einmal passiert bisher.

    lg!
     
  3. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.142
    danke für deine sehr effiziente deutung. :)

    nun, von einem engel geträumt habe ich bislang auch das erste mal.

    im allgemeinen begegnen sie mir.

    es ist oft nur sehr schwer sie auch als engel zu identifizieren -

    denn, sie können auch ganz schön hart umgehen mit uns, wenn wir nicht begreifen wollen.

    derzeit scheint das wohl so zu sein bei mir.:)
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    :)

    Engeln begegnen ist gut, weil sie unsere Helfer sind.
    Auch oder gerade in Krisenzeiten.

    :)
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Mir ist im Traum ein mal ein Engel soo begegnet:

    ich hatte Ärger mit dem Finanzamt (Selbständigkeit).
    Großen Ärger! (natürlich selbst verschuldet!!, aber trotzdem ärgerlich alles)

    Am Vorabend sah ich mich in einer U-Bahn und da war ein Engel so richtig mit Flügel usw. und mit dem GESICHT VON MEINER ANWÄTIN damals. SIE WOLLTE GERADE AUSSTEIGEN!!!
    Aber in allerletzter Sekunde hat sie es sich nochmal anders überlegt und ist mit mir mit weitergefahren!!

    ich hatte schon sooooooooooooo gezittert, hoffentlich passiert mir nichts schlimmes usw.

    ABER dann genau am nächsten Morgen:

    Ein Brief von der Anwältin, das alles ok ist.

    Uff - in letzter Sekunde.

    Soweit mein Engeltraum, der mir damals ja echt geholfen hat.
     
  6. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Manchmal sind gerade in Problemsituationen:

    "Himmlische Mächte"

    für uns am wirken :)

    Gott sei Dank!
     
  7. tschü

    tschü Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    494
    Hallo Magdalena!

    Im Raum geht es wohl um dein Seelenhaus, wo du dich im Traum mal „umsiehst“. Du siehst viele „verschlossene Türen“. Und du siehst, wie du dann fällst, und siehe da, es gibt viele Schlangen.

    Mein Impuls: diese „Schlangen“ sind ein Resultat von Konflikten, Angst, Vorurteilen bzw. allgemein negativer Einstellung gegenüber bestimmten anderen Menschen. Die Schlangen sind giftig und gefährlich, weil sie deine Ablehnung "wittern". Ein Schutzschild und die Hilfe von Engeln: Glück im Unglück.
    Dein Engel hilft dir, auch wenn du alleine bist und nicht mehr weiter weißt. Aber vielleicht kannst du ihm ein bischen „Arbeit abnehmen“ und das nächste Mal den „Schlangen“ mit dem „Engelblick“ begegnen, mit diesem kannst du mit Mitgefühl in das Herz anderer Menschen blicken. Und dann sind auch die "Schlangen" nicht mehr so „böse“ auf dich bzw. so gefährlich.

    Liebe Grüße
    tschü
     
  8. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Wunderschön gedacht Tschü. Danke.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen