1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verrückter Traum mit Pferd, Menschen,Boote

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Phoenix07, 5. Dezember 2009.

  1. Phoenix07

    Phoenix07 Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2007
    Beiträge:
    967
    Werbung:
    Hallo miteinander

    Brauche mal eure Hilfe zu einem doch wirren Traum von mir heute in der Früh. Leider kann ich mich nicht so genau mehr an alle Details erinnern aber einiges ist mir in Erinnerung geblieben.


    Bild 1:

    Angefangen hatte es so das ich in unserer Hausgarage stand, das Rolltor war zu aber ich hörte Stimmen auch durch das Tor. Eine davon war wohl mein Vater und ne andere Stimme stammte von einer Frau.

    Bild 2:

    Ich sah die Garage nun offen, meinen Vater sah ich nicht aber die Frau dann und ein braunes Pferd dazu. Ich stand noch immer in der Garage und blickte nun raus und sah noch ein kleines Boot, so ne Art Zille halt die auf Böcken lag halt mit der offenen Seite nach unten. Das Boot war dunkel gestrichen wohl und die Frau bzw mein Vater dürften sich wohl darüber unterhalten haben. Ich habe nichts verstanden davon leider.

    Bild 3:

    Nun wird es noch komischer ich stand noch immer in der Garage und trat bis zum Rand des Rolltores vor. Dort blieb ich stehen und sah einen schwarzes Pferd, eine edles Geschöpf dazu noch, so elegant dazu und nun wird es wohl eher verrückt das Pferd kniete vor mir, wie wenn man im Mittelalter seinen König huldig, sah mich mit einem Art loyalen Blick an so erfürchtig als wäre ich ein mächtiges Wesen dem es zu huldigen gilt.

    Dann kurzer Wechsel und sah ich die Frau wieder, die auch wohl dunkel gekleidet war aber sie strich auf dem Boot entlang, berührte es ganz sanft als wäre es ein lebendiges Wesen das Streicheleinheiten brauchte. Ich sah sie kurz vom Gesicht her aber nichts ungewöhnliches nur die Hingabe mit der sie auf dem Boot entlang strich mit den Händen.
    Vater und Pferd weg nur noch die Frau mit dem Boot alleine.

    Leider das war es und mehr kann ich mich nicht erinnern mal. Deutungen habe ich schon versucht aber komme da nicht so weiter mit den einzelnen Symbolen halt. Zumindest sieht es nicht negativ aus die Sache vom Gefühl her.

    Viel leicht weis wer was von euch. :confused:

    Danke euch mal im Voraus für die Antworten.

    Lg
    Phoenix
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen