1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

verrückte träume

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von casseiopea, 6. September 2006.

  1. casseiopea

    casseiopea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    3
    Ort:
    wien
    Werbung:
    hallo alle miteinander...
    also, ich hatte vor jahren einen traum indem ich ein problem lösen musste und ein oder zwei jahre später hatte ich den selben traum wieder(gleicher ort, gleicher anfang, gleiche leute) nur das ich dann dieses problem gelöst hab (ich hab einen schalter unter wasser betätigt und aus dem reißenden fluss mit wasserfall wurde ein friedlicher strom:stickout2 ) ich kann mich aber nicht daran erinner dass ich im leben irgendein problem gelöst haben soll bzw ein so schlimmes problem gehabt haben soll dass ich darüber etwas träuume, denn so weit ich weiß spielt das unterbewusstsein eine große rolle beim träumen, oder?
    ich fands halt nur org dass ich den selben traum (nur mit anderen ende) nach solanger zeit wieder geträumt habe...

    und da gibt es noch ein traum der mich schon seit ewigkeiten beschäftigt, ich hab von einem haus geträumt dass ich dann bei einem freund in der nähe auf der anderen straßenseitegesehn habe, mich hats so gerissen weil es haargenau wie in meinem traum aussah, der zaun, die 2 verschiedenen buschsorten, das haus und das angrenzende grundstück und ich wollt wissen wie das möglich sein kann das ich von einem ort träume den ich vorher noch nie gesehn habe, vielleicht weiß ja einer von euch eine antwort, würd mich freun
     
  2. Zwielicht

    Zwielicht Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    235
    Da bin ich ein wenig vorbelastet, denke manchmal ob es in Richtung Astralreisen geht...vielleicht auch das 6. Chakra, aber da bin ich noch am Anfang meiner Reise. Bist du hellsichtig?


    Liebe Grüße

    Greeeeeeez Zwielicht:zauberer1
     
  3. casseiopea

    casseiopea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    3
    Ort:
    wien
    was ist denn das 6.Chakra??
     
  4. Zwielicht

    Zwielicht Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    235
    Werbung:
    Mit Chakra werden im tantrischen Hinduismus, im tantrisch-buddhistischen Vajrayana, im Yoga, in der Traditionellen Chinesischen Medizin und in einigen esoterischen Lehren die postulierten Verbindungsstellen zwischen dem Körper und dem Astralleib des Menschen bezeichnet. Alte indische und tibetische Texte sprechen von 72.000 bis 350.000 solcher Energiezentren.

    Sieben der Chakren werden als Hauptenergiezentren des Menschen angesehen und sollen sich entlang der Wirbelsäule bzw. senkrechten Mittelachse des Körpers befinden. Diese Verbindungsstellen stellt man sich als trichterförmig mehrere Zentimeter über die Körperoberfläche hinausragend vor. Ihre Drehrichtung wechselt auf jeder Stufe und ist bei Frau und Mann jeweils entgegengesetzt.

    Das 6. Chakra ist das Stirnchakra oder wird auch das 3. Auge genannt und ihm wird die Qualität der Wahrnehmung, Intuition, Erkenntnis, Willenskraft zugeordnet. Aus diesen Qualitäten lassen sich wiederum subjektiv positive und negative Ausdrucksformen ableiten.

    Ich lass dir noch was hier über das 6. Chakra, vielleicht interessiert es dich:

    Zuordnung
    Intuition, Weisheit, Erkenntnis, Wahrnehmung, Phantasie, Vorstellungskraft, Selbsterkenntnis

    Physisch Sinnesorgane: Augen, Ohren + Nase, Tastsinn, Nebenhöhlen, Gehirn, Hypophyse (und damit das gesamte Hormon- und Nervensystem)

    Störungsfrei
    Gutes Gedächtnis und Konzentrationsfähigkeit, gute Intuition und Erkenntnis höherer Wirklichkeiten über das Alltagsbewusstsein hinaus, übersinnliche Wahrnehmung (Telepathie), gute Vorstellungskraft und viel Phantasie, geistige Klarheit, Selbsterkenntnis

    Störungen und Blockaden
    Konzentrations- und Lernschwächen, fehlende Einsicht und Phantasie, ein unruhiger Geist, Schizophrenie, Ängste + Wahnvorstellungen, Aberglauben + geistige Verwirrung, Stimmungstiefs (Sinnlosigkeit), Kopfschmerzen + Migräne, Gehirnerkrankungen, Augenleiden, Ohrenleiden, chron. Schnupfen + Nebenhöhlenentzündungen, Erkrankungen des Nervensystems + neurologische Störungen,

    Aroma
    Jasmin, Minze, Lemongrass, Veilchen, Weihrauch, Basilikum(süß) (Duftlampe, Bäder mit Veilchenöl, Massage des „dritten Auges“)

    Kräuter
    Johanniskraut, Fichte, Augentrost

    Bachblüten
    Crab Apple, Vine, Walnut

    Im Alltag
    Beschäftigung mit philosophischen und religiösen Schriften, Auseinandersetzung mit seinen Träumen, Meditationen (aber nicht bei völlig blockiertem Ajna-Chakra), Märchen und Fantasy-Literatur lesen, sich selbst Geschichten ausdenken, blaue Kleidung, Tücher, Wände und Gegenstände

    Im Yogaunterricht
    Alle Umkehrhaltungen, Augenübungen, Visualisationsübungen, Phantasiereisen
    Vokaltönen: I
    Pranayama: Nadi Shodhana, Kapalabhati
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen