1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verrat von Merkel und Co. durch INSM

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von sunnythecat, 12. Oktober 2011.

  1. sunnythecat

    sunnythecat Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    627
    Werbung:
    Die Bundeskanzlerin Merkel handelt für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM).

    http://de.wikipedia.org/wiki/Initiative_Neue_Soziale_Marktwirtschaft

    Diese Initiative ist kein harmloser Verein, sondern ganz knallharte reale Politik.
    Sie bedient sich der Manipulation u.a. durch die Medien.

    Wenn man sich auf den Seiten der INSM umschaut, kann einem nur das Grausen kommen. Es schlägt einem Probaganda entgegen, die den Mensch in seinem Sein außen vor lässt.
    http://www.insm.de/insm/ueber-die-insm.html

    Ziel dieser Politik ist es, die Gesellschaft für die kapitalistische freie Marktwirtschaft und damit für die Entstaatlichung und Privatisierung bereit zu machen. Die soziale Marktwirtschaft wie sie zur Zeit noch besteht, soll ,,überwunden werden."
    Der Bürger soll mehr und mehr dazu gebracht werden, sich für alles selbst zu versichern. Zum Beispiel in der Pflege- und Krankenversicherung, die er irgendwann ganz tragen soll.

    In diesem Link kann man nachlesen, wie die INSM Kritik an die Familienversicherung übt. Ihrer Meinung nach soll sich jeder selbstversichern. Nur die Kinder sollten noch mitversichert werden.
    http://www.impuls24.de/news-227-insm-uebt-kritik-an-familienversicherung.html

    Der Bürger soll selbst zu sehen, wie er in der ,,kapitalistischen freien Marktwirtschaft" klar kommt.
    Um das Ziel der Entstaatlichung und Privatisierung zu erreichen,auch auf globaler Ebene, wird versucht die Menschen dahingehend zu erziehen, das Druck von ,,unten" aufgebaut wird.
    Die INSM geht an die Schulen und stellt ihr ,,Lehrmaterial" zur Verfügung, um schon die Kinder dahingehen zu erziehen, das man ,,bis zum Ende" arbeiten sollte.

    Frau Merkel hat in der Sendung bei Günter Jauch bekräftigt, das sie die Agenda 2010 für richtig hält, obwohl sich mittlerweile offen zeigt, das diese Agenda schon viel Schaden angerichtet hat. Sie zeigt sich da aber unbeeindruckt. Nun ist auch klar, warum das so ist.

    Hier sind Videos, der aufschlussreich sind.



    Aus der Sendung Monitor


     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Dezember 2014
  2. sunnythecat

    sunnythecat Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    627
    Wie ich gerade gesehen habe, habe ich mich im Thread-Titel vertan.
    Es sollte heißen, Verrat durch Merkel und Co. .

    Hier ist noch mal ein interessantes Video.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Dezember 2014
  3. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.718
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom sonnycat,


    ich verstehe gar nicht, warum dich das so enpört... es ist schon länger ganz klar, dass die "soziale" marktwirtschaft unsozial ist... war es dir bisher noch nicht klar?


    shimon, der alte
     
  4. sunnythecat

    sunnythecat Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    627
    Hallo Shimon, die Ungerechtigkeiten sind auch für mich schon länger sichtbar. Keine Frage.

    Aber mir war nicht bewusst, wie und wer hinter den Kulissen derart manipuliert. Die Ausmaße dessen waren mir zugegebener Maße nicht klar.

    http://www.insm.de/insm/ueber-die-insm/Kuratoren-und-Botschafter.html
    Hier kannst du sehen, welche Personen den Menschen mit sozialer Marktwirtschaft kommt, jedoch das genaue Gegenteil stattdessen im Sinn hat.

    Je tiefer ich jetzt grabe, desto mehr wird für mich sichtbar, wie eiskalt über die Menschen hinweg gegangen wird. Und es wird auf anderes denkende Menschen und Politiker ein Druck ausgeübt, was ich persönlich Besorgnis erregend finde.
    Ja, das erschreckt mich zur Zeit tatsächlich. Deshalb meine Empörung.
     
  5. sunnythecat

    sunnythecat Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    627
    Die Entstaatlichung auf der globalen Ebene führt zu einem gewollten Souveränitätsverlust der Staaten.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtscha...uf-verschaerfte-eingriffsrechte-11483460.html
     
  6. sunnythecat

    sunnythecat Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    627
    Werbung:
    Das hier ist wirklich sehenswert!

    Prof. Hüther tritt in vielen Talkshow´s und versucht die immer gleiche Propaganda zu verkaufen.
    Doch in dieser Sendung kommt er damit nicht weit, da Prof. Butterwege mit der Realität dagegen hält.

    http://www.videogold.de/der-think-tank-unserer-bundeskanzlerin-bezeichnet-wahrheit-als-quatsch/

     
  7. sunnythecat

    sunnythecat Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    627
    Das Beschäftigtendatenschutzgesetz sollte nach den Überwachungsskandalen der Arbeitnehmer verbessert werden.

    Wie die Sendung Report Mainz vom 11.10.2011 recherchiert hat, ist aber genau das Gegenteil der Fall.
    Der Arbeitgeber dürfte nach diesem neuen Gesetzentwurf zum Teil mehr, als die Staatsanwalt.
    Selbst dem Vorstand Datenschutz Telekom AG M. Balz geht dieser Gesetzentwurf zu weit.
    Der Arbeitnehmer würde rechtlich schlechter geschützt, als es heute der Fall ist.

    Der damalige Bundesinnenminster Friedrich de Maiziere (CDU) ist für diesen Gesetzentwurf verantwortlich.

    Report Mainz 6:27 min
    http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=8450084

    Das alles ist unglaublich.
     
  8. sunnythecat

    sunnythecat Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    627
    Eine menschenverachtende Regierung ist am Werk.

    ,,4 Millionen Menschen wünschen sich weniger Freizeit"
    Dies hat sich die INSM international auf die Fahne geschrieben, wie man hier sehen kann. >http://www.insm.com/

    http://www.fuldawiki.de/fd/index.php?title=Initiative_Neue_Soziale_Marktwirtschaft


    Diese Initiative handelt menschenverachtend und ist dabei eine Klassengesellschaft entstehen zu lassen.
    Die Bundskanzlerin bekennt sich eindeutig zu dieser Initiative.
    Zitat aus einer Rede, die sie am 02. Juni 2009 auf einer Verantstaltung der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft „Erfolg mit Verantwortung - made in Germany: die Soziale Marktwirtschaft", gehalten hat.
    http://www.cdu.de/doc/pdfc/090602-rede-merkel-insm.pdf

    Im Gegenzug wird dauernd von ,,Geringqualifizierten mit niedriger Produktivität" gesprochen. Dies ist eine fiktive Bezeichnung.
    Für diese Menschen müssten die Löhne so weit abgesenkt werden, damit sie
    noch ,,Einstellbar" sind.

    Lohnnebenkosten sollen dafür gesenkt werden. Der Ausgleich soll so dahingehend erfolgen, das der Arbeitnehmer weniger in die Kranken- und Rentenversicherung einzahlen kann. Er soll die Versicherungen selber und allein tragen.

    Das geht so weit, das ein Herr Raffelüschen fordert, die Hinterbliebenenrente über eine Zusatzversicherung der gesetzlichen Rentenversicherung zu finanzieren.
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=9967

    Das Schlimme ist, das immer mehr daran gearbeitet wird, bestimmende und entscheidene Instanzen umgehen zu können. Ihre Ziele hinter dem Rücken wichtiger Gremien zu verfolgen und zu erreichen.
    Sie geben sich dabei oft nicht als die INSM zu erkennen.

    Beispiel:
    http://www.n24.de/news/newsitem_7336842.html

    Unter dem Deckmantel etwas Gutes für eine Gruppe tun zu wollen und ein ,,ungerechtfertigtes Beziehen", werden finanzielle Umverteilungen gefordet.

    Hier ist ein Link von INSM Watchblog. Das INSM-Watchblog will die Kampagnen der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft als neoliberale Propaganda entlarven und somit die Ziele der INSM konterkarieren. Wir wollen es uns nicht bieten lassen, dass dieser Think Tank unser Land und unser Volk zugrunde richtet. Der Kuschelkurs ist vorbei!
    http://insmwatchblog.wordpress.com/2010/01/06/die-insm-in-berlin/
    Links für noch mehr Information zu INSM

    http://www.boeckler.de/pdf/fof_insm_studie_09_2004.pdf
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=9471
    http://www.jusos-niederbayern.de/index.php?mod=content&page_id=13631&s=2&menu=503
     
  9. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    tja nicht alles ist so wie es uns in der schule erklärt wurde - auch wenns schön wäre wenns so wäre

    ich hab eher das gefühl meine schulbildung (sachkunde staat - politik und co) eher das bedürfnis es "bewußte irreführung von minderjährigen" zu nennen

    grüße liebe
    daway
     
  10. DarkRosalie

    DarkRosalie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Werbung:
    Ich stimme den Darlegungen der INSM insofern zu, dass ich marktwirtschaftliche und steuerpolitische Reformationen für dringend notwendig halte. Die aktuellen ökonomischen Verhältnisse erachte ich langfristig nicht für gesellschaftsfähig.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen