1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vernünftiges Denken

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Jacques, 2. Dezember 2005.

  1. Jacques

    Jacques Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    94
    Werbung:
    Hallo Zusammen!

    Wie bereits mit Kalihan in ihrem schönen Thread "Innere Führung" besprochen, finde ich, dass die Vernunft in unserem Leben einen hohen Stellenwert haben sollte.

    "Die Logik ist die Wissenschaft des Denkens und bedeutet soviel wie "zur Vernunft gehörend", also vernünftiges Denken. Vernünftiges Denken kann der Welt sehr viel Gutes tun und ist meiner Ansicht nach eine ideale innere Führung."

    Viele Menschen nehmen eine strenge Differenzierung zwischen der Vernunft (Logik) und ihrem Glauben an Gott vor.
    Ich habe nie verstanden, warum das so ist?

    Was kann Gotteswürdiger sein, als vernünftiges Denken?
    Wie sollte man sonst denken?

    Gruß
    Jacques
     
  2. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Lieber Jaques,
    für mich macht Vernunft eben dann Sinn, wenn sie mit dem Bauchgefühl oder der Stimme in mir harmoniert. Eine ganzheitliche Stimmigkeit gibt mir erst den Eindruck, dass es so richtig ist. Wäre ich NUR vernünftig gewesen, hätte ich mich nicht auf den Musikerberuf einlassen dürfen, denn der Stellenmarkt für Musiker ist verheerend und ich gehöre nicht zu den Überfliegern... Das Bauchgefühl aber sagte: Die Musik lässt mir die größte Wahrhaftigkeit zu. Da kann ich mich an und in der Quelle bewegen. Ist das Vernunft? War es einfach vernünftig, mich nicht lange mit einer Ausbildung rumzuquälen, die meiner Neigung nicht entspricht?
    lg Kalihan
     
  3. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    vernunft sagt....das kann es nicht geben, denn das gab es noch nie.

    das gefühl, die innere vernunft *g* sagt...lass die vernunft schweigen, denn du erlebst es gerade.

    vernunft...was ist vernünftig?

    wohl das zusammenspiel....

    logische vernunft kann das gefühl vor unbegründeter angst (etc. ) schützen....
    innere vernunft kann vor starrer logischer vernunft schützen....


    logisch ? was ist logik ?
    ein ablauf mit bekannten und unbekannten faktoren....
    ....doch ohne platz für wunder
     
  4. Jacques

    Jacques Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    94
    Hallo liebe Kalihan!


    Du hast dich für die Vernunft (Logik) entschieden, als du deine Ausbildung aufgabst, um dich für die Musik zu entscheiden.
    Die Musik ist fast wie Mathematik. Eine Sprache für sich, ganz zu schweigen von den Noten, die die Sprache der Musik ausmachen. Fast schon so, wie die Formel für einen Mathematiker. ;)
    Mathematik und Musik stehen sich sehr nahe. Die Musik fördert im Gehirn die mathematischen Fähigkeiten, also die Vernunft, die Logik. :)
    Die Vernunft steht in keinem Gegensatz zu den Gefühlen.

    Gruß
    Jacques
     
    Devas gefällt das.
  5. Jacques

    Jacques Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Beiträge:
    94
    Hallo Jovannah!

    Was Logik bedeutet schrieb ich im Eingangsbeitrag bereits. Sie ist die Vernunft, die Wissenschaft der Gedanken, vernünftige Gedanken.

    Wie definierst du starre logische Vernunft?
    Die Vernunft dient dem Allgeimeinwohl. Welche Starre siehst du darin? Ist das Wohl der Allgemeinheit, der die Vernunft dient, nicht wichtig für dich?

    Wenn ein Wunder für die Allgemeinheit von Wichtigkeit ist, dann ist sie wohl auch vernünftig. Wenn nicht, dann nicht. :)

    Gruß
    Jacques
     
    Devas gefällt das.
  6. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Werbung:
    Hallo Jacques!
    Kleine Richtigstellung: ich habe nie eine Ausbildung abgebrochen, sondern gleich Musik studiert- und keine Stunde bereut. Es ging drum, ob es vernünftig ist, sich mit "brotloser Kunst" zu befassen... Denn objektiv gesehen hat man dabei viel Arbeit und wenig Geld und täglich eine enorme Herausforderung... (Wir haben mal ein paar Jahre von meinen Musikgroschen überlebt, bis mein Mann aus der Arbeitslosigkeit gefunden hatte...)
    Aber die Musik selber ist der Mathematik tatsächlich sehr verwandt, da hast du recht. Allein die Harmonik- die Schwingungsverhältnisse in der diatonischen Skala- beruht auf reinsten, geometrischen Verhältnissen. Kompositionen sind im allgemeinen in logischen Proportionen gestaltet. Und die Musikanalyse, das Erfassen von Kompositionen, verlangt Vernunft... aber die andre Seite ist genauso wesentlich, die Intuition, das Gefühl, das Lesen zwischen den Zeilen. Die Balance der rechten und linken Gehirnhälfte ist erforderlich. Und ein gutes Körpergefühl, Reaktionsfähigkeit, Koordinationsfähigkeit. Also für den inneren Weg ist es vernünftig Musik zu üben... Körper-Seele-Geist-Einklang...

    Ich bleibe dabei... Vernunft ja, aber nur in Verbindung mit Gefühl. Und nicht für alles. Kann es sein, dass ich ganz früher in der Kirche am Schluss immer folgenden Segen gehört habe:
    "Und der Friede Gottes, welcher höher ist denn alle Vernunft... " wie ging's noch weiter??

    lg Kalihan
     
  7. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    vernunft handelt nach erkannten gesetzmässigkeiten, steht über dem verstand, wenn ich richtig verstanden habe *g*

    logik denkt ebenso nach gesetzmässigkeiten, nach bekannten! gesetzmässigkeiten.

    innere logik, innere vernunft...bezieht in meiner vorstellung noch nicht bewusstes, doch vom "inneren system" (noch nicht ausdrückbar ) erkanntes
    mit ein.

    starre logische vernunft...damit meine ich das denken und handeln ausschliesslich in bewussten bahnen, mustern....auch wenn es viele mögliche gibt.
    ohne das unbekannte, weil vor(un-)bewusste zu zu lassen. dabei geht m.e. vieles verloren.
     
  8. Ibo Caj

    Ibo Caj Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    16
    Hallo!

    Ich denke, daß es vernünftig ist, wenn man sein Ziel erkennt, und wenn man dann Möglichkeiten nutzt, dieses Ziel zu erreichen.

    Um was anderes geht es eigentlich nicht. Daß dies evolutionsbestimmend war, weiß jede r.

    Dummerweise haben Vernunftwesen verlernt, diese beiden wichtigen Dinge zu beachten. Die meisten lassen sich auf dem Ozean des Lebens in ihren Papierschiffchen vom großen (unbekannten) Wind treiben, stochern mit Rudern im Nebel herum und erklären den Weg zum Ziel. (Wo der Weg Ziel ist, ist das Ziel weg.)

    Dabei müßten sie nur segeln lernen ...

    So ein Papierschiffchen schwimmt ja auch nicht ewig ...
     
  9. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Muss ja nicht Papier sein... :)
     
  10. cruzer

    cruzer Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    .. jaja.. eines der rätsel die wir wohl erst nach 5 wochen vernünftg handeln, lösen werden *ggg*

    .. ne.. würde mal sagen.. beim gottglauben is der verlass auf wunder mehr vorhanden... -> grössere leichsinnigkeit -> böseres erwachen .. vernünftig wäre in diesem bezug vl.. gott ist mein vater, ich wohne nicht mehr zuhause und bin für mich selbst verantwortlich.. vl. zeigt mir der vater einen weg, aber gehn, muss ich ihn alleine ..

    .. also mal her mist bissl vernunft *ggg*

    .. lg :zauberer1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen