1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

vernachlässigte und missbrauchte kinder in unserer gesellschaft ..

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von PT 1976, 1. Mai 2008.

  1. PT 1976

    PT 1976 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hallo ..

    ich möchte hier etwas über vernachlässigte und missbrauchte kinder in unserer gesellschaft schreiben .. und hauptthema dieser abhandlung sollte unsere grosse verantwortung gegenüber den kindern zur vorbeugung und effektive prevention gegen sexuellen missbrauch sein .. denn durch vorbeugung können wir unsere kinder vor neuer verbrechertaten schützen .. leider wird diese problematik in vielen fällen ignoriert, und als folge davon wird ihre tragweite und wirkung unterschätzt ..

    diese schutzmassnahme setzt in zweifacher hinsicht umdenken voraus .. an erster stelle sollen wir jedem täter bewusst machen, dass er unschuldige menschen leiden lässt, für etwas, was andere ihm in seiner kindheit angetan haben .. solche art von therapien sollten in massenmedien so oft wie möglich ausgestrahlt, und eher durch überwiegend negative nachrichten ersetzt werden , die uns von den medien ständig serviert werden ..

    an zweiter stelle müssen wir lernen, viel bewusster und respektvoller mit unseren kindern umzugehen, denn viele störungen unsere persönlichkeit werden in unserer kindheit gelegt .. entstehende schaden und folgen von misshandlungen bleiben in der gehirnfunktionalität jedes kindes haften ..

    die schädigungen in früherster kindheit wie missachtung, vernachlässigung, zwangsdisziplinierung, unfreundlichkeit, interesselosigkeit, emotinaler bis sexueller missbrauch haben gemeinsam das potential psyche eines kindes zu schaden .. so trägt ein kind traumatische kindheitserfahrung mit sich herum und sein verhalten wird gestört ..

    wenn wir unseren kindern immer mit respekt begegnen, können wir solche fälle in zukunft vermeiden .. wenn wir aber die würde eines kindes misshandeln, dann bekommt die gesellschaft erst jahre später mit seinem leiden zu tun und er wird andere menschen dafür leiden lassen und sich an ihnen rächen .. denn solche verbrechen sind nur projektionen, die einen früheren ursprung in persönlich erlebten misshandlungen annehmen lassen ..

    lieben gruß
    PT
     
  2. Einband

    Einband Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    was ist mit " Zwangsdisziplinierung " gemeint?
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    wichtig ist, einmal die Symptome eines misshandelten Kindes zu erkennen Gestern war Sabine, die mit 7 Jahren von ihren eigenen Eltern misshandelt wurde bei Jauch und auch die Frau, die sie da raus geholt hat. Über 2 Monate hat es gedauert, bis sich der Amtsschimmel bewegt hat.

    Es ist immer eine Gradwanderung zwischen Helfen und zu Unrecht verdächtigen. Wie findet man die Grenze?
     
  4. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Zb in den Keller sperren, auf Holzscheitern knien lassen, mit einem Gürtel schlagen ... Gutostückerl des Sadismus.
     
  5. Dielandau

    Dielandau Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Dort wo meine Seele wohnt
    Also das solche Verbrechen nur Projektionen sind, da kann ich dir nicht zustimmen. Es mag in einigen Fällen so sein aber, die meisten besonders die die nicht dauern im Fernsehen gebracht werden machen das nur aus perverser Lust (Geilheit,Lust zu Quälen wwi). Leider gibt es sehr viel mehr Kinder die das durchleiden als die meisten glauben würden. Allein in deutschland gibt es mehrere tausend Kinder die unter solchen Umständen Leben. Pädofilie ist kein Einzelfall, man muss nur seine Augen öffnen um das zu sehen! Man sollte nicht denken das es da nur ein paar verrückte Menschen gibt die ihre Kinder missbrauchen nein, der
    Kindersex ist organisiert in Dimensionen die keiner glaubt, und das in deutschland hier und heute!
     
  6. PT 1976

    PT 1976 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hallo ..

    eine sehr strenge erziehung, die jegliche freiheit beschränkt .. und dazu auch was handwerkprofis geschrieben hat ..

    lg
    PT
     
  7. PT 1976

    PT 1976 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Wien
    ich würde aber nur nicht dem symptom einer schädigung des kindes die schuld an deren schädigung an sich geben ..

    lg
    PT
     
  8. PT 1976

    PT 1976 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Wien
    darüber muss ich jetzt nachdenken .. mit solchen organisationen habe ich mich noch nicht beschäftigt ..
     
  9. Uschi

    Uschi Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    896
    hallo

    eigentlich wollt ich hier (und auch in den anderen threads) nichts schreiben

    Aber Frage:Es wird hier von vernachlässigten und sexuell missbrauchten Kindern gesprochen...lesen kann ich hier nur von den sexuell mißbrauchten

    Ich selber hab erst vor 2 jahren so ein vernachlässigtes Kind in meiner Obhut unter dem Jugendamt anvertraut bekommen.
    Und weils so *shön* war und ich mich wirklich für das Kind eingesetzt hab,hab ich dann noch von einer Angestellten des Jugendamts Vorwürfe bekommen,warum ich das überhaupt getan hab,weil eigentlich hätt ich das ja nicht dürfen,weil ich keine ausbildung als Tagesmutter odgl. hab(hallo,die Leiterin von dem Jugendamt hat mir das Kind selber anvertraut,natürlich nach Besichtigung meiner Lebensumstände)(das Kind hat in Hundesch...schlafen müssen hat kein Bad oder richtiges Essen gekannt)vielleicht können sich einige hier in Österreich noch erinnern an die Juristin in Linz,die ihre Kinder total vernachlässigt hat,wenn ihr dieses Haus gesehen habt und die Kinder,dieses Mädchen,was ich dann gehabt hab,das war genauso,wenn nicht die Wohnung noch ärger war
    Ja und was ist passiert in den 2 jahren? NICHTS
    die Frau/Mutter hat einen Familienhelfer bekommen der 1mal in der Woche zu ihr ist,und zu was? zum Kaffeetrinken,keine Spur von irgendeiner Hilfe.
    Hab erst gestern wieder 1 Verhandlung gehabt wegen ihr,wo es anscheinend eben um diesen Mißbrauch gegangen wäre,...nur der Richter wollte von mir zu dieser Geschichte nichts mehr wissen.
    und so hab auch ich gesagt,ich war das letzte mal in einer Verhandlung wegen ihr.Auch wenn man am liebsten verzweifeln würde,man hat aber auch keine Chance da was zu tun und ich weiß nicht ob ich jemals noch einmal jemanden helfen würde,denn im endeffekt bin ich die blöde (und auch Lügnerin)
     
  10. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Uschi, es ist zum Heulen, wenn einem nicht geglaubt wird und man hilflos daneben steht. Du könntest dich in Zukunft auf anonyme Anzeigen zurückziehen, damit könntest du auch helfen, müßtest dir aber die ganze Farce nicht antun.
     

Diese Seite empfehlen