1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verlust der Bodenhaftung

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Mipa, 9. Januar 2011.

  1. Mipa

    Mipa Guest

    Werbung:
    Vor einigen tagen hatte ich einen erschreckenden traum, obwohl es mir gut geht und ich viele interessante projekte verfolge und glücklich bin.
    Ich war in einem krankenhaus oder einer notfallstation und unabhängig von meiner arbeit, die mich erfüllte, begann ich plötzlich zu schweben.
    Es war ein eigentümliches gefühl von "den boden unter den füssen verlieren und ihn verzweifelt suchen" und dann schwebte ich plötzlich und
    es ging schnell nach oben, bis ich mit dem kopf an der decke anstiess, wo ich hilflos hin und her baumelte.
    Ich erwachte sofort und überprüfte unwillkürlich meine bodenhaftung. Der traum war sehr real gewesen und hatte mir physisch "fühlbar gemacht",
    was ich mental - nach einem dramatischen ereignis vor einigen jahren - immer mal wieder "durchlebe" (das nicht verhaftet sein im "jetzt und hier").

    Könnte immer noch ein zusammenhang zum damaligen erlebnis bestehen
    oder will der traum von der traumdeutung her etwas ganz anderes aussagen?

    :)
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Dein Traum hat dir deine Situation bestätigt,das was du tust und planst,wird dich Glücklich machen,bist du schon glücklich,bleibt diese Gefühl auch bestehen,das ist so,als wenn dir jemand zeigen wollte.."Schau her,das ist dein Glück,das ist es,was du erschaffen hast".Deshalb diese Reales Gefühl..Halte dein Glück gut fest.:umarmen:
     
  3. AmiraAnima

    AmiraAnima Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    4.974
    Ort:
    Berlin, Treptow
    Hallo,

    Hast du manchmal Kreislaufprobleme? Oder andere kleine beschwerden?

    Ab und an kommt es vor, dass solche Dinge dafür verantwortlich sind, wenn man Träumt zu schweben und sich dabei nicht wohl fühlt.

    LG
     
  4. Mipa

    Mipa Guest

    Ich friere oft nachts, ohne ersichtlichen grund. Der blutdruck ist generell eher tief. In der besagten nacht fror ich nicht,
    aber neben dem schweben erinnere ich mich an ohrenbetäubende geräusche in meinen ohren. Das war so unerträglich,
    dass ich davon aufgewacht bin.
    :)
     
  5. AmiraAnima

    AmiraAnima Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    4.974
    Ort:
    Berlin, Treptow
    Hattest du den "Lärm" nur im Traumin den Ohren oder war das wie dein frieren real?
     
  6. johsa

    johsa Guest

    Werbung:
    solche Geräusche sind meistens Anzeichen dafür, daß sich der Astralkörper kurz
    vor der Ablösung befindet zu einer Astralreise

    auch dein Schweben würde gut dazu passen, frag doch mal bei den 'Spezialisten'
    hier im Forum nach


    diese ungewollten Austritte während des Schlafens hat man oft, wenn man
    krank oder kraftlos und erschöpft ist
    wie geht es dir zur Zeit?
     
  7. Mipa

    Mipa Guest

    Wir waren in den ferien und ich kam das erste mal seit langem wieder zu genügend schlaf,
    zudem hatte ich zuvor eine schwere erkältung und brauchte länger als gewöhnlich, um mich davon zu erholen.
    Die lauten und unregelmässigen, nicht zu identifizierenden geräusche direkt im ohr, waren enorm störend und fielen mir erst auf,
    als ich im traum "realisiert hatte", dass ich schwebte. Dann wollte ich aber nur noch weg von diesem geräusch und wurde schlagartig wach.
    Habe dann gleich überprüft, wo ich bin.

    Dnke für deine zeilen, sidala!:)
    Habe mich bereits im entsprechenden uf erkundigt, dort wurde mir bestätigt, was auch du geschrieben hast.
    Ich weiss noch so wenig über das alles und muss mich erstmal richtig einlesen.
     
  8. Mipa

    Mipa Guest

    Werbung:
    Der lärm war nicht "real". Das frieren hindert mich generell am schlafen. Ich denke aber mal, dass die kälteattacken etwas damit zu tun haben, dass ich wenig schlafe und nehme an, dass aufgrund meiner latenten erschöpfung die körpertemperatur sowieso eher teif ist. Ich bin immer an der grenze zur unter-temperatur.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen