1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

verliebt, verlobt, verheiratet?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von esodr, 6. April 2008.

  1. esodr

    esodr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Hallo alle,

    sind bis über die ohren verliebt. Sollen wir heiraten?
    Das Combin ist echt schwierig zu deuten (sonne, mond, venus in konjunktionen mit den fernen lichtern). ansonsten liegen unsere asz/dsz-achsen genau übereinander. Wie deuten?

    :)
    esodr
     
  2. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallöchen,

    traust du dir, euer beider Geburts-Daten öffentlich zu machen? Wenn ja, her damit. :)

    LG
    Stefan
     
  3. esodr

    esodr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    14
    so verliebt, gehirn hat ausgesetzt ;-)

    sie: 13.2.82, 13:55, bludenz
    er: 19.8.77, 16:52, wien
     
  4. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.052
    Hallo esodr,

    ist doch schön, die Welt eine zeitlang mal durch eine rosarote Brille zu sehen.:weihna1
    Wie lange seit ihr denn schon zusammen und warum eilt es denn so mit dem heiraten?

    lg
    Gabi
     
  5. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hi

    ich schau mal fix, und finde auch recht schnell einen Draht zu euren beiden Horoskopen (ist mir nicht immer so bei Partnervergleichen), und umso mehr ich drauf schaue, desto deutlicher ist es eigentlich:

    dass ihr gut zueiander zu passen scheint. Aber vielleicht ist es besser, noch eine Weile (n paar Monate oder so) zu warten, bis dass ihr merkt, dass eure beiden Standpunkte wirklich einander bereichern, und nicht nur kurzfristig das Verliebtsein das Verträgliche mit sich bringt. Das musst du aber entscheiden, du weisst das sicher besser. Ausserdem könnten bei ihm noch Zweifel sein.

    Ich hab jetzt die Synastrie , Radixe einzeln geguckt und Transite mal schnell,

    Synastrie: Opposition Sonne. Nun ja, jeder hat ganz verschiedene Wege ans Leben heranzugehen, aber wenn jeder begreift, dass dies eben zwei Naturen sind, und wenn man den jeweils anderen Standpunkt als bereichernd empfindet, dann wird das sicher als Ergänzung und bereichernd erfahren. Wo sie Weitblick hat (neue Horizonte; was ist der Sinn hinter allen Dingen, welches Ideal ergibt sich daraus, und welche übergeordneten Bezüge gibt es; "das Leben ist eine Reise"-Philosophie), kommt Er bereichernd hinzu und schenkt ihr Gehör, und kann vielleicht die einzelnen Fakten beitragen, die Nähe zum Konkreten vermitteln, die für sie verständlich werden, - und die ihrer jeweiligen Auffassung des Ganzen noch fehlen. Wenn es nicht funzt, wirkt sich das vielleicht aber auf Dauer permanent in einer Art Wiederholung aus oder es offenbart sich der Streit: "Ich sehe das aber so", und jeder beharrt darauf, dass er es (sie es) so sieht, und keiner will Brücken bauen.

    Da die Sonnen in der Synastrie aber keine weiteren Spannungen hat, müsste es eigentlich günstig verlaufen. Und die Bereitschaft Brücken zu bauen müsste vorhanden sein. Ausserdem hat auch er eine Betonung des 9. Hauses mit dem Mond und Mondknoten und fällt bereichernd ihr Jupiter in das 9. Haus.

    Wo Er den Partner braucht (seine Sonne im 7. Haus), ist sie da, und gibt ihm den Eindruck, in seiner Persönlichkeit irgendwie geachtet zu werden, es wirkt bestärkend (die Sonne von ihr fällt in das 1. Haus von ihm).

    Wer Saturn in 7 hat (er), braucht Sicherheiten, die der Partner gibt, Projektionen der Angst nämlich in den Freiräumen bedrängt zu werden, dürfen keine Nahrung finden. Sie legt auf gewisse Unabhängigkeit vielleicht einigen Wert.
    Die Partnerin will eine glückliche Beziehung (Venus in 7). Aber der Partner will ebenso eine glückliche Beziehung, denn auch er hat Venus in 7.

    Ihr habt viele Gemeinsamkeiten. Mars-Venus Quadrat zeigt das (zuweilen erotische ) Fliessen der weiblichen und männlichen Energien. Mars/Saturn trifft auf Mars/Jupiter. Auch das kann man als bereichernd deuten.

    Opposition Venus-Venus (vom Zeichen her) zeigt eigentlich auch eine Bestätigung. Selbst wenn es zwei solcher Oppositionen von wichtigen Planeten gibt, denn die Sonnen bilden auch Oppositionen, ist das zusammen mit den anderen Aspekten durchaus eine Traumbeziehung. Weil man lebenslang voneinander lernen kann und sich nie langweilt. Der andere hat das, was dem einen jeweils fehlt.

    Nur eine Sache : Ihr habt beide den Mond in Waage und auch ziemlich nahe beisammen (den Mond); muss man schauen (ihr), ob die UR-Bedürfnisse nicht zu ähnlich sind. Und damit nicht doch zu langweilig, oder (wie ich doch vermute) hier ein gemeinsame Erfahrungsebene gegeben ist, welche zB die zwei Oppositionen (zwischen Sonne und Venus) durch eine massgebliche (energetische) Gemeinsamkeit die ihr habt auch integrierbar macht.

    Bei ihr Pluto/Mond , bei ihm der genaueste Aspekt Mars zum Mond. Das ist natürlich sehr ähnlich. Auch deshalb würd ich vielleicht noch ein bisschen warten, - aus meiner Sicht und Erfahrung kann ich es aber nicht wirklich sagen, ich will euch ja nicht den Schwung nehmen.
    Noch was: wann immer Transite wirken (die wirken ja andauernd), wird der eine zB Mars am AC haben, und der andere im selben Augenblick den Mars am DC. Das ist so, weil ihr den Aszendenten jeweils in gegenüberliegenden Zeichen habt, und sich so die betroffenen Lebensbereiche (Häuser) jeweils gegenüber stehen (bei Transiten).
    Es geht also sehr um zwei Sichtweisen, aber auch rythmische Gegensätze. Der eine erfährt etwas auf Art A und aus Sicht A, während es der andere genau gegensätzlich aber zeitgleich aus einer Sicht B erfährt. Die Erfahrungsweisen und Rythmen sind gleich, aber die Sichtwinkel anders. Das wäre natürlich interessant, wie sich das so auswirkt, und vielleicht ein weiterer Grund noch zu schauen, wie ihr "gemeinsam Erfahrungen macht". Wie gesagt: Der eine erlebt etwas, und zur selben Zeit und imselben Rythmus erlebt der andere etwas anderes. Anders werden die Erfahrungen sein, weil jeder natürlich verschiedene Radixe hat, aber ähnliche Häuser, ja gleiche Häuserachsen. Also finden diese Erfahrungen in ähnlichen Themengebieten statt. Geht es zum Beispiel beim einen um den Beruf, wird es beim anderen um die häuslichen Belange gehen. Wenn es bei euch nicht passt, wird sich vielleicht eine Art Entfremdung erweisen, also wenn der eine Zeit in das Berufliche investiert, will der andere Zeit in das Häusliche investieren, dem einen könnte so gerade das an Zuwendung fehlen, was der andere gerade woanders beisteuern will. Aber wenn man auch es jetzt mal so betrachtet, kann das natürlich ungemein bereichernd sein, weil irgendwie kann das natürlich Sinn machen. Der eine kann dann stets ergänzend wirken und so steht man sich auch nicht gegenseitig auf den Füßen.

    Das kann vielleicht auch belebende Spannung und erfrischende Gemeinsamkeit bis ans Lebensende bedeuten.

    Transite: Er hat von Mitte Sommer bis Ende des Jahres noch mal einen Jupiter Transit über den Aszendenten, wo sich seine Anschauungen und sein Sosein noch mal etwas ändern können oder die letzten Zweifel geklärt werden, das Vergangene endgültig abgelegt wird (was in den letzten Monaten vielleicht schon mal etwas Thema war für ihn: eine neue Weltsicht, neue Lebenseinstellung, neue Lebensphase). Mit diesem erneuten Jupiter Transit kann auch das, was man meint, ob zB eine Heirat toll wäre oder wirklich richtig, noch mal richtig überlegt werden, bzw. es kann sein, dass die Überlegungen darum erst dann wirklich als abgeschlossen gelten. Jupiter ging vor kurzem schon über den AC, geht jetzt im Sommer/Herbst aber noch mal rückläufig über den AC. Das bedeutet, das, was in den letzten Monaten erlebt oder für ihn entschieden wurde, wird noch mal kurz Thema dieses Jahr, es kann sich zeigen, dass der Weg, den man eingeschalgen hat, zB richtig ist, oder noch kleinere Korrekturen benötigt.

    Ausserdem ist gerade im Augenblick der transitierende Mars genau am DC, von Juli bis September wandert Mars bei ihm dann ins 8. Haus, in diesem haus zeigt sich vermutlich, was aus verpflichtenden Beziehungen wirklich massgeblich erfahren wird und bewegt wird (im Innern). Was es bedeutet, jemanden wirklich sehr nahe zu sein und nahe sein zu können. Mars stellt auch ein bisschen was auf die Probe, wenn man also nicht wirklich zusammenpasst, das zeigt sich dann eigentlich überdeutlich. Wenn man zusammenpasst, und harmonisiert, dann weiss er es nun sicher, (vermute ich jedenfalls und erscheint mir plausibel zusammen mit dem Jupiter, der noch mal kurz zurück an den AC geht).

    Meiner Meinung nach würde sich also bis Ende des Jahres für ihn ganz klar zeigen, ob man eine Heirat mit der geliebten Person wirklich tun möchte, wenn es jetzt nicht wirklich klar für ihn ist.

    Für sie gilt, der Neptun Transit über die Sonne (Liebes-Heirat) ist auch noch März/April 2009 vorhanden! Den spürt sie auch jetzt schon. Ist sie es gewesen, die den Vorschlag zur Heirat machte?

    Mein bescheidenes Urteil: Sieht sehrrrr gut aus. Aber vielleicht gibt es bei ihm noch Zweifel, die sich in einem Probezusammen-Sein bestimmt lösen werden bis Ende des Jahres.

    Combin kann ich nicht, und meine Deutungen sind auch - das will ich nicht verhehlen - eigentlich zuweilen nur ein Versuch, manches kann ich noch nicht richtig auf den Punkt bringen, deshalb hörts sich manchmal vielleicht etwas krude (ungeordnet, lose) an.

    Glück auf! :)
    Stefan
     
  6. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Übrigens: beste Zeit zum Heiraten ist sicherlich immer, wenn Jupiter direktläufig ist:

    Rückläufiger Jupiter (oder stationär), ungünstige Zeiten zum Heiraten:

    8.5.2008 - 10.9.2008

    14.6.2009-16.10.2009

    Diese Zeiten sollte man meiden für das Standesamt...

    Man nimmt etwaige Problemchen (zB Zweifel), die es verborgen geben könnte, die vielleicht noch nicht mal schwerwiegend sein müssen, sonst mit in die Zukunft. Allgemein kann man sagen, dass das Glück und die Erfüllung dann nicht so recht (d.h. optimal) zum Fließen kommt. Zum Beispiel in dem Eindruck als Paar, den man auch nach aussen abstrahlt, von dort strahlt es wieder zurück.

    LG
    Stefan
     
  7. esodr

    esodr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    14
    Vielen lieben Dank, Iachkus.
    Deine Deutung trifft ziemlich genau ins Schwarze.
    Die Oppositionen empfinden wir im Augenblick eindeutig als bereichernd
    und zeitweise auch als sehr witzig, weil der eine die Dinge völlig anders sieht als der andere. Mit ein wenig Sinn für Humor kann das sehr erheiternd sein. Eine Frage noch: ist die Übereinstimmung AS/DS nicht besonders auffällig? Ihr Krebs-Aszendent liegt genau auf meinem Krebs-Deszendenten und meine Steinbock-Asz genau auf ihrem Deszendenten (Gradgenau). Ich dachte: perfekte Rahmenbedingungen! Alle zusätzlichen Aspekte zwischen den Planeten (Mars/Venus Quadrat, Mond/Jupiter Trigon,...) können sich in so einem "Rahmen" sicher gut entfalten, oder? Was meinst du?
    Vielen lieben Dank aber jetzt schon :) gabriel
     
  8. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hi Gabriel!

    Ja , zunächst sah ich die Sonnen Opposition, dann die Venus, und schliesslich in der Mondkonstellation die gemeinsame Basis (im Beitrag sagte ich noch, dass dies vielleicht zu ähnlich sei, aber mittlerweile denke ich, dass diese gemeinsame Basis auch wirklich wichtig ist). Die Ac/Dc Übereinstimmung sah ich als letztes und das nur , weil ich die Transite mir angeschaut habe.

    Ich dachte, bor, entweder das ist total gut oder eine Belastung, aber ich denk, es ist super. Eure Beziehung müsste für einen Astrologen ja fast ein Studienobjekt sein. :)
    Meine Erfahrung ist leider noch nicht ausgereift - ich könnt mir aber vorstellen, dass durch die vielen (!) gemeinsamen Werte, die ihr habt, die Rahmenbedingungen tatsächlich sehr gut sind! Weil die Häuser genügend Entfaltungsspielraum liefern und andererseits die Oppositionen der Planeten (besonders der Sonnen) auch die mentale Grundlage bilden, so etwas wie einen Grundarchetyp, der erkannt wird, und damit bereits Motivation bildet, um mit den grundsätzlichen Häuseroppositionen befruchtend umgehen zu können. Verschiedene Gemeinsamkeiten lassen das dann nicht als befremdend erscheinen.

    Diese Gemeinsamkeiten bestehen zum Beispiel aus Quadraten:
    Bei dir: Mars Merkur Quadrat (ein wenig Schlagfertigkeit, Scharfsinnigkeit aber auch Vorschnelligkeit)
    Bei ihr: Mars Mond Quadrat (durch Emotion bewegtes Denken, durch Denken bewegte Emotionen; Sentimentalität, aber auch Einfühlsamkeit)
    Dabei habt ihr beide jeweils Merkur im 8. Haus.
    Individuell wahrscheinlich als Korrektiv (also ausgleichend) für jene Tendenz ein etwas unruhiges Gemüt zu haben (Redefluss und zuweilen hemmungslose Offenheit):
    Bei ihr: sowohl Saturn/Mars und Saturn Quadrat Venus, und auch vor allem Sonne-Saturn Trigon;
    bei dir Sonne/Saturn und Venus Sextil Merkur.

    Damit kann sich jeder sicher schon individuell disziplinieren und das Maß finden. Und da ihr beide dieseleben Chancen sieht und auch Venus in 7 habt, seid ihr einander motiviert, wohlwollend Einfluss auf die Beziehung auszuüben und sicher auch individuell jeder für sich ein hohes Niveau anzustreben um die erwähnten Quadrate in positiver Weise zu leben. Also im Klartext, man erkennt , dass der andere vielleicht ein paar Laster hat, die man selbst aber auch hat (wieder eine Gemeinsamkeit), doch dazu weiss man auch um die Tugenden, die jeder hat.

    Die neunte Haus Besetzung bei beiden könnte diese Motivation auch mental , also gedanklich geistig für euch von Wert erscheinen lassen, also dass man sich gegenseitig ergänzt und sich dadurch persönlich jeweils und als Paar weiter entwickeln kann. Oder im Klartext und ganz besonders: Eure Beziehung erscheint euch als gemeinsame Reise durch Zeit und Leben. Man teilt Einsichten miteinander und das vermittelt auch Sinn.

    Da gibt es auch noch weitere Harmonien und Verträglichkeiten, die in beiden Radixen jeweils angezeigt sind.

    Die Oppositionen drücken eigentlich (theoretisch) die "Ergänzung durch den Partner" ultimativ aus. Steinbock-AC sucht Krebs-AC. Der eine ist genau das, was dem anderen als Ergänzung fehlt und was ihm Neuland ist. Wenn es die Gemeinsamkeiten nicht gäbe, wäre das viel zu offensiv und hart.
    Üübrigens sind nur die Hauptachsen identisch, also 1. Haus / 7. Haus 4. Haus / 10. Haus. Die Zwischenhäuser sind dann wieder etwas versetzt, was es dann auch nicht durchweg symbiotisch oder eintönig macht.

    Also, ich würd dir die Entscheidung überlassen, ob ihr sofort heiraten wollt, ich nehme es - denk ich - ein wenig zurück, was ich da mit dem Warten etwas vorschnell empfohlen habe. Aber immer dran denken an die Zeiten, wio Jupiter rückläufig ist!

    Alles Gute und Blütenreigen!
    Stefan
     
  9. esodr

    esodr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    14
    Dankeschön.
    Deine Worte sind echt aufschlussreich.
    :)
    gabriel
     
  10. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hi

    mir ist gerade als ich in unserem Garten arbeitete noch was wichtiges eingefallen, was ich unbedingt noch ergänzen möchte.

    Ihr habt diese Gegensätzlichkeit, aber gleichzeitig eine ganz deutliche Waagebetonung durch eure Monde, und jeweils Venus in 7, weil das 7. Haus sich auch darum dreht, wie man Verbindungen zu anderen schafft (Waage-Qualitäten). Das Waage-Zeichen steht für die Diplomatie wie kein anderes Zeichen. Und passt das nicht wie die Faust aufs Auge?

    Dass es der Mond in Waage ist, ist das Ausgleichen und Vermitteln vor allem ein Bedürfnis. Man will diese Qualitäten einfach erfüllt sehen, um sich gut zu fühlen, und eine Perspektive zu haben. Deshalb seid ihr vermutlich fast gezwungen, aufeinander zuzugehen, und Positionen auszutauschen, und dadurch immer besser einander zu verstehen. Die viele Luft unterstützt das unglaublich, wenn ihr mehr Feuer im Horoskop hättet, wäre sicher der Wunsch, sich von diesen Not-Wendigkeiten zu befreien, sich aus diesem Aufeinanderzugehen zu lösen um einen wirklich eigenen Weg zu gehen, zu stark. Man könnte sich mit Feuer gar nicht einig werden, weil man einfach anderes (eigenes) im Sinne hätte. Daher harmonisiert und ergänzt ihr euch wirklich sehr. Gerad weil ihr so seid, wie ihr seid.

    Ihr habt Energien (Aspekte), die der andere teilweise auch hat und andererseits jeweils der eine auch diese Energien beim anderen in Fluß bringen kann. Das ist nicht auf den ersten Blick offensichtlich, aber wenn man sich mehr und mehr in beide Radixe hineinversetzt und die grundsätzliche Psychologie des Menschen betrachtet (auch durch Häuser angezeigt) , dann erkennt man zB in dem Venus-Saturn Quadrat des einen (wobei Saturn im 5. Haus steht, das bekanntlich eine Analogie zum Löweprinzip hat) , eine Korrespondenz zu der Löwe-Sonne/Saturn Konjunktion des anderen. Ihre Steinbock-Venus möchte gerne jemanden, der auch Saturn-Qualitäten hat. Und die hast du einerseits mit der Saturn-Sonne Konjunktion, aber auch durch den Spiegelpunkt Uranus/Saturn, der durch den Waage-Mond gewiss auch ein mehr in Richtung soziale Tugenden tendiert (und nicht den Punk-Effekt herauskehrt, also dies zB: "ich mache was ich will, und sprenge Grenzen, die mich stören", was man manchmal bei Saturn/Uranus finden kann, wenn die eine oder andere Konstellation das unterstützen würde).

    Der eine kann also genau das besteuern, was der andere erfüllt sehen will, was ihm wichtiges Bedürfnis ist. Auch als Mann kann man sicher sehr viel zurück bekommen, wenn man jemanden etwas geben kann, gerade mit einer Löwesonne. Und da die Sonne in leichter Konjunktion mit Saturn steht, ist das auch eine angemessene "Zurückhaltung" oder "Ernsthaftigkeit", oder jenes Bestreben: alles im Lot zu halten - Sonne/Saturn Konjunktion steht also in Bezug zu dem Saturn bei ihr, der mit Mars in Konjunktion steht, und eben auch im 5. Haus. 5. Haus als Löweprinzip mit Saturn darin entsprucht praktisch eben einer Saturn/Sonne Verbindung.
    Da im 5. Haus stehen nun eine Menge Planeten, und es ist bestimmt wichtig für sie, dass man sie versteht und achtet. Es ist wichtig, dass jemand (also genau du) da ist, der ihr allein durch seine Eigenart oder sein Grund-Wesen schon hilft, Sicherheiten zu finden oder die Möglichkeit etwas mit jemand anderem zu teilen bietet. Mit 5. Haus Besetzungen unternimmt man gerne gemeinsam etwas. Und man ist man eigentlich anderen oft sehr sympathisch.

    Sie will glaube ich auch vor allem (wegen der 5. Haus Betonung), dass das spielerische Element im Fluß ist, sie will die Frustrationen die durch Mars/Saturn manchmal aufkommen könnten , durch das 5. Haus - das spielerische Sich-Frei fühlen können - überwinden.

    Ich hab in einem letzten Beitrag Saturn/Mars noch nicht richtig erfasst, die Tugend der Disziplin (angezeigt durch Saturn/Sonne Trigon) entsteht nur als höchste Errungenschaft, wenn man wirklich viel an sich gearbeitet hat, aber zunächst ist es erst mal vermutlich ein Kampf gegen Frustrationen, die entstehen, wenn man sich nicht richtig ausleben und in seinem Element des So-Seins ausdrücken kann.

    Der Mond in 5 steht auch für dieses Bedürfnis, dass die eigene Besonderheit (Einzigartigkeit) ausgedrückt und bestätigt werden kann, ohne sich dafür beweisen zu müssen (sonst entsteht Frustration). Romanzen, Nähe und Flirt in der Liebe, Spiele, vielleicht Strategiespiele (Schach?), zuhause gemeinsam was unternehmen, oder Ausflüge vielleicht auch , bieten Gelegenheiten für den Selbstausdruck, und vermitteln auch Trost, um den Alltag mal Alltag sein zu lassen, - zusammen mit Jupiter in 5 ergibt sich durch diese Gelegenheiten vielleicht der Eindruck, endlich selbst sein zu können, und da will sie auch mal "mit Pauken und Trompeten" dabei sein (Ein Ausdruck von H. Sasportas).

    Und du scheinst einerseits mit der Löwe-Sonne genau diese Art an dir zu haben, nämlich anderen Bestätigung zu geben, und darin auch etwas spielerisches zu sehen, und andererseits auch einen Sinn dafür zu haben, was ihr gefällt und du unterstützt das gerne. Mit Jupiter in 6 passt das gut, weil du wahrscheinlich in dem Kram, der zuhause zu erledigen ist, aber auch Dinge die innerhalb der Partnerschaft in "Ordnung gebracht werden können" (6. Haus), einen grossen Sinn siehst, da hilfst du gerne. Vielleicht bist du auch zu Wandlungen bereit (Pluto am aufsteigenden Mondknoten), zumindest kann das auch wieder Sinn machen. Saturn/Uranus Spiegelpunkt: nach dem Astrologen F. Felber ergibt das vielleicht die konkrete Bereitschaft (diese hintergründige Motivation an sich , ist durch den Spiegelpunkt angezeigt): Grenzen aufzusprengen, und Gegensätze durch "Konsequenz und Ordentlichkeit zu überwinden", um die Freiheit (Uranus) zu bewahren oder noch eher vermutlich die Stabilität (Saturn) zu sichern. Wenn du seelische Spannungen hast (Saturn könnte allgemein blockieren , aber auch wegen Pluto knapp im 8. Haus), wirst du vermutlich das auch mitteilen (Merkur/Mars Quadrat und Merkur in 8: Offenheit und Ausdruck des Inneren), und dann staut sich da auch gewiss nichts über lange Zeit auf. Pluto am aufsteigenden Mondknoten kann manchmal etwas überfordern, aber wenn du bereit bist dich von Zeit zu Zeit zu ändern, neue Sichtweisen aufzunehmen, nichts aufzustauen, oder zu verdrängen, keine fixen Vorstellungen,kommst du sicher auch in der Selbst-Verwirklichung gleichzeitig weiter (MC-Skorpion).

    Lieben Gruß!
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen