1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verliebt sein oder geliebt werden....

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Tiamaria68, 10. Oktober 2007.

?

Verliebt sein oder geliebt werden

  1. Verliebt

    3 Stimme(n)
    25,0%
  2. Geliebt

    9 Stimme(n)
    75,0%
  1. Tiamaria68

    Tiamaria68 Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Bei Stuttgart
    Werbung:
    Meine Lieben hier - klar, beides im Einklang ist der Optimalfall - aber darüber zu diskutieren wäre so "reibungslos" sag ich mal..daher mal anders: was ist für Euch das "schönere", wenn es denn nur in eine Richtung geht: verliebt sein oder geliebt werden....mich würde das echt mal interessieren!
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    jede Einseitigkeit führt zu Frust.
     
  3. Tiamaria68

    Tiamaria68 Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Bei Stuttgart
    Die traurige Realität ist doch aber, dass beides in Einseitigkeit im Leben vorkommt. Oder hast Du beides noch nie erlebt? Was war, um in Deinen Worten mal zu reden, denn eben weniger frustrierend?
    Ich empfand es manchmal, aber nicht immer frustrierend..es kann manchmal auch schön sein, in jemanden total verliebt zu sein...so aus der Ferne....
     
  4. flam

    flam Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Hamburg
    wenn man verliebt ist, ist man so verletzlich und viel zu nachsichtig. ich werde lieber geliebt, und kann dabei bleiben wie ich bin, denn ich werde ja gerade dafür geliebt, das ist toll. wenn man verliebt ist, verhält man sich anders und das auch ziemlich bekloppt hin und wieder.
     
  5. Tiamaria68

    Tiamaria68 Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Bei Stuttgart
    Jo, das ziemlich bekloppte Verhalten von Verliebten ist manchmal ganz furchtbar mit anzusehen!
     
  6. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,

    geliebt werden und verliebt sein sind nicht wahre Gegenteile.
    Wenn ich einen Verehrer habe, der mir nachsteigt und ich ihn nicht mag ... na Prost Mahlzeit.
     
  7. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    8.562
    Ort:
    NRW
    Sehe ich genauso... da fehlen andere Wahlmöglichkeiten wie: keins von beidem, in mich selber verliebt oder beides (verliebt + geliebt)

    verliebt sein und nicht widergeliebt werden macht auf Dauer traurig

    geliebt werden und es nicht erwidern können, nervt irgendwann so sehr, daß man vermutlich flüchtet...

    beides keine guten Varianten und wenn ich zwischen Pest und Cholera wählen soll...lieb ich mich doch lieber selbst....:stickout2

    Gruß, Luckysun
     
  8. Tiamaria68

    Tiamaria68 Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Bei Stuttgart
    Hallo Luckysun,
    habe aber bewusst nur diese beiden Möglichkeiten ermöglicht, weil man im Leben halt doch mal vor der Situation steht - und darum geht es mir in dieser Runde....
    Sich selber zu lieben ist toll, tu ich aber unabhängig von allem :party02: aber die beiden Varianten als Pest und Cholrea zu sehen...find ich fast schon tragisch....
    LG, Tia
     
  9. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    8.562
    Ort:
    NRW
    Ist es das nicht auch?

    Spielen wir beide Varianten doch mal kurz durch?

    Verliebt sein...aber einseitig: Kannse dir noch so immer wieder sagen, daß du nur aus der Ferne liebst, dir keine Hoffnungen zu machen brauchst, deine Gefühle werden verletzt, weil du dich nun mal danach sehnst, daß sie erwidert werden,...ergo...du wirst unglücklich damit, bis du aufhörst in diese Person verliebt zu sein...wenn du das schaffst damit aufzuhören...

    Geliebt werden...aber nicht erwidern: Im günstigeren Fall kannst du die Person nicht leiden und hast kaum ein Problem dich abzugrenzen. Schwierig wirds wenn du die Person eigentlich gern hast, dann bleibt dir im Endeffekt nur die Wahl, trotz Sympathie den Kontakt irgendwann zu unterlassen, weil die Person nur unter der unerwiderten Liebe leidet...du kannst das natürlich, wenn du skrupellos genug bist, auch eine Weile ausnutzen und der Person das Herz brechen...

    Hast du andere Varianten dazu???
     
  10. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    hi Tiamaria - na gut das du da noch ne Erklärung zu gegeben hast, die Umfrage an sich ist ein Rätsel.
    Das beste ist es IN der Liebe sein, dann ist es völlig egal ob die Liebe hin- oder hergeht und ob da einer dranhängt oder nicht.

    LGInti
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen