1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verletzungen

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von retual, 10. Mai 2013.

  1. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    Werbung:
    wenn ich mir aus versehen in den finger schneide, dann ok geh ich zum arzt oder ins kh und lass mich behandeln evtl. nähen verband usw.

    was mach ich aber wenn meine verletzung auf einer nicht-physischen ebene stattgefunden hat ??

    und diese verletzungen kommen c.a. 1000 öfter auf als dass ich mir ins fleisch schneide

    tja dann hab ich folgende möglichkeit

    entweder ich such einen guten freund auf, der mich heilt soz. weil er 1. mich selbst wertschätzt also liebe, oder weil er selbst z.b aurisch okay is und mir seine neutralität stabilität mal kurz ''ausleiht''

    das kann durchaus zuner heilung führen

    andere möglichkeiten

    ich geh raus in die natur, wo die berg wasser baum devas auf mich schon warten um mich zu reparieren - sehr einfache lösung doch steht nicht jedermann oder auf die schnelle zur verfügung

    oder ich nehm mir mal kurz selbst 5 min - die berühmten 5 min :D


    geht auch gut evtl, hab mich dann selbst geheilt ohne hilfe von außen

    also als menschliche wesen unterliegen wir diesen seltsamen undefinierbaren reaktionen von außen die uns selbst ungemein heftig verletzt machen können

    -was wir dann versuchen zu meiden, bstimmte menschen situationen usw.

    was steht aber dahinter ?

    kräfte ganz einfach

    worte die uns wie schwerter durchbohren

    hinter jedem wort steckt eine feinstoffliche kraft ganz einfach

    wir beschießen tagtäglich unsere auren sobald wir an jmd nur denken

    nachts laden wir unsere aura dann wieder von neuem auf, damit das spiel am nächsten tag weiter gehen kann

    unsere aurische stabilität schützt unsere feineren körper die genauso geschnitten oder aufgeschlitzt werden können wie unsere haut

    und diese verletzungen, sofern sie nicht repariert werden können unser ganzes wesen hinabstürzen lassen in die verdammnis - bis wir nur noch wracks und egtl zombies sind - was uns aber keiner so leicht ansehen kann oder anmerken
    jedenfalls ziehen diese verletzungen unser ganzes schwingungssystem herunter bis wir anfällig sind für alle möglichen krankheiten -oder sensibilität, nervösität, und dies alles manifestiert sich langsam aber sicher in unserem physischen körper
    so kann man jede krankheit erfassen und symptomatisch zurückführen auf störungen in unseren energiekleidern

    allein wenn wir hier schon im forum diskutieren arbeiten wir mit unseren gedankenkräften und auren mit unseren diskussionspartnern -deswegen können wir uns hier auch schon verletzen obwohl wir die personen weder kennen als auch noch nie gesehen haben

    jeder schreibling hat da so seine energetischen und aurischen eigenarten - z.b. der wisssenschaftsfanatiker sperrt seine aura, der religionsfanatiker überflutet sie - das macht jeder automatisch bzw. bewußt oder eher unbewußt und arbeitet dadurch je nach seinem ziel und seinem willen - weil meistens geht es ja darum jmd überzeugen zu wollen und sein einflusskreis zu erweitern

    es gibt dann natürlich noch faktoren die das ganze etw. komplizieren wie z.b. karma, oder unser ureigener energietransmitter, der mal mehr oder weniger aufleuchtet
    gut aber all dies sollte nicht so interessant sein, denn wir wachsen in diese geschichten ja hinein und erfahren sie mehr oder weniger bewußt - je nachdem wie weit unsere sensibilität gegenüber unserem eigenen wesen fortgeschritten ist...


    MfG:D:D:D
     
  2. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    was mir noch einfällt:

    da gibt es dieses junge mädchen aus afghanistan oder pakistan oder so, dass weltberühmt wurde weil es sich in diesen islamischen länder für die schulbildung von frauen einsetzte
    sie sprach mit hochrangigen politikern weltweit

    bis es dann von einem taliban kämpfer mit einer schnellfeuerwaffe durchsiebt wurde

    und dann geschah das große wunder - 1 woche später konnte das mädel wieder laufen und war geheilt - man stelle sich vor durchsiebt und 7 tage später als wär nix gewesen

    ja da wirken aurische kräfte die die physischen atome wieder blitzschnell auf ihre feinstoffliche blaupause aufspindeln lassen

    solche wunder gibt es nicht selten - das gleiche prinzip lässt sich auch auf jegliche feststoffliche materie übertragen siehe einen meiner anderen threads - das wunder von new york- wo von einem tag auf den anderen ein ginkgo baum oder sowas in einem verbrecherviertel stand, von dem ätherischen kräfte ausstrahlten wonach der platz des baumes zu einer pilgerstätte erklärt wurde - achja maria die gottesmutter soll ja da in der nähe in ihrem strahlenkleidchen gesichtet worden sein


    Om Om Om
     
  3. Pinkie

    Pinkie Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2011
    Beiträge:
    377
    Ort:
    Und was sollen wir nun deiner Meinung nach dagegen machen?

    Klar - wenn ich mich über jemanden ärgere, weil er unverschämt rüber kommt, "schieße" ich verbal zurück.
    Und ja, manchmal geht es mir dann schlecht. Dann versuche ich runter zu kommen, geh in meinen Garten und genieße die Umwelt oder stampfe mit die Wut aus den Bauch.

    Jeder geht damit wahrscheinlich anders um, so wie du selbst schreibst - Trost suchen, 5 min usw.

    Aber was ist denn dein Vorschlag gegen die Aura-Verletzung des Gegenübers (egal ob ich ihn nun sehe,telefonisch oder schreibe)?

    LG
     
  4. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    Liebe - ganz einfach - aber eine liebe die nicht weltlich ist versteht sich :D:D:D sonst machst dich noch mehr kaputt
     
  5. Chiara-Lena

    Chiara-Lena Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Retual!

    Genau das Thema habe ich im Moment. Es gibt wirklich nur eines. Wenn man verletzt sich selber zu verzeihen und wenn man verletzt wird dem andern zu verzeihen. Und das geht wirklich nur mit Liebe. Ich bin der überzeugung das die grosse Mehrheit der Leute nicht mit Absicht verletzt.

    Wenn mich ein Freund mit Worten verletzt, dann muss ich verstehen können, dass dies aus irgend einem Grund sein wird weil er sich vielleicht von mir verletzt fühlt. Wenn mich mein Partner verlässt, dann muss ich ihm verzeihen weil er mit mir halt einfach nicht Glücklich war und ihn in Liebe gehen lassen. Aber das ist eben sehr schwierig. Weil man ist ja verletzt, man wurde verlassen, betrogen... Das Ego ist da dann ganz stark.

    Deshalb bin ich so in einem Konflikt. Es heisst das man andere nicht verletzen soll. Dann heisst es wieder das man auf sich hören soll und nicht "für" andere Leben soll. Dies wiederum heisst aber, dass es fast unumgänglich ist andere zu verletzen. Phaaa... Ein Teufelskreis...
     
  6. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    Werbung:

    Klar dass es einfach is, sich aus diesen Sachen eine Brücke zu basteln die zum Ziel führt sagt niemand

    Das sind ja so integrale Fragen des Lebens- es geht hier darum ''wer bin ich'' wieviel kann ich von dem was ich bin schon wirklich vertreten usw.


    Aber eines ist eine wirklich gute Sache - versuchen sich zu bemühen ''harmlos'' in seinen Worten und Taten zu sein

    ''Nie verletzen, immer helfen'' so sagte es Sai Baba

    Never hurt, ever help
     

Diese Seite empfehlen