1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verletzlichkeit... ist das unser Schicksal?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Gerharet, 6. April 2007.

  1. Gerharet

    Gerharet Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Karlsruhe
    Werbung:
    Hi Erfahrene und Wissende:liebe1: ,

    mich beschäftigt eine Frage... Warum sind wir nur so verletzlich? Ist das unser Schicksal? Was kann man dagegen tun?

    Am meisten hat mich in meinem bisherigen Leben folgendes verletzt... und es ist sehr schwer damit umzugehen...
    Meine Eltern können meinen jetzigen Lebenspartner nicht akzeptieren... in ihren Augen ist er der größte Egoist auf der Welt und ich habe ihn zum Partner, ihrer Ansicht nach, nur mit der Absicht sie zu ärgern:confused:

    Mein Lebenspartner ist vom Autismus betroffen... er leidet am Asperger Syndrom... er ist ein hochinteligenter Mann, hat Physik studiert... ist ein sehr sanftmütiger Mensch, zu Streitigkeiten überhaupt nicht fähig, er leidet da immer sehr drunter... ist dann deprimiert und noch schüchterner als sonst...
    Es war nicht einfach am Anfang mit ihm, bis ich begriffen habe was Autismus ist und auch meine Kinder akzeptieren ihn heute als einen sehr hilfsbereiten lieben Freund... auch wenn das Gespräch mit ihm, weil er nicht immer alles nachempfinden kann, recht schwierig sein kann...

    Wir haben uns, durch die 6 Jahre, die wir uns kennen sehr lieben gelernt und sind sehr gerne miteinander... und ich möchte soweit gehen sogar, dass wir auf jeden Fall seelenverwandt sind... wir erleben so schöne Augenblicke miteinander auch ohne Worte... die das Gefühl vermitteln, wir kennen uns schon ewig:) ... ohne ihn zu sein kann ich mir einfach nicht mehr vorstellen... aus irgendeinem Grund hat er in diesem Leben, eben diese Aufgabe auf sich genommen...

    Mein Vater hat mir schon vor paar Jahren die Pistole auf die Brust gesetzt und gemeint: "Entweder er oder ich!" und ich sollte mich entscheiden...
    Ich habe mich aber nicht entschieden, weil ich es für einen großen Quatsch hielt... seit dem herrscht eine Totenstille:schnl: seitens meiner Eltern... sie rufen nicht mehr an, sie schreiben nicht... wir existieren nicht mehr für sie... ich habe nicht die Absicht mich wieder zu melden... auf Vorwürfe und Gestreite habe ich keine Lust... von meinem Lebenspartner trenne ich mich einfach nicht...

    Es verletzt mich zutiefst, dass ich mit meinen Eltern keinen normalen Kontakt haben kann... und dass ich für sie die Böse bin... so zu tun als ob ich keine hätte, das macht mich sehr traurig...

    Würde mich freuen, wenn ihr erzählen könntet, was euch verletzt hat... man fühlt sich dann nicht so allein... wenn man verletzt worden ist sollte man sich nicht verkriechen und nur noch der Welt gegenüber ironisch, sarkastisch oder ähnlich sein... das wäre schade und das wäre auch kein freies Leben mehr sondern eine Gefangenschaft... oder wie seht ihr das?

    Liebe Grüße und Danke für eure Beiträge...
    Gerharet (wir wollen die Welt ein wenig besser zurück lassen, als wir sie betreten haben:) )
     
  2. Roswell1947

    Roswell1947 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2006
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Überall und nirgends
    Das schönste Land im deutschen Land, das iiiiiiiiiist mein Baaaaaadner Land - Badner Land!

    Nur Gespräche können sowas klären - wegrennen hat keinen Sinn!

    Jeder Tag des Schweigens macht alles nur noch schlimmer...trau dich zu deinen Eltern zu gehen und sie zu Sinnen zu bringen!
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.858
    Ort:
    An der Nordsee
    Liebe Gerharet,

    dazu zähle ich mich nicht, aber ich hoffe meinen Senf trotzdem dazu geben zu dürfen.
    Das Thema Verletzlichkeit finde ich schön, es betrifft einen wunderbaren, warmherzigen Teil in uns.
    Ich denke, nur jemand den ich wirklich liebe, kann mich verletzen, denn alle anderen sind mir mehr oder weniger wurscht. Klar kann es weh tun wenn sie an meinem Lack kratzen, mir behilflich sind mein Selbstwertgefühl in Frage zu stellen oder einfach nur lieblos auf mich reagieren, aber wirklich und nachhaltig tangieren tut es mich nicht.

    Gibt es, jetzt mal abgesehen von dem damit verbundenen Schmerz, eine schönere, klarere und eindeutigere Aussage als „du hast mich verletzt“? Du hast mich verletzt heißt immer auch, ich liebe dich und du bist für mich so wertvoll, dass du es schaffen kannst mich ganz tief drinnen zu treffen.

    Wenn wir genau drüber nachdenken, dann sind es lediglich unsere Eltern, Geschwister, Kinder, beste Freunde, Lebens- und Liebespartner, die uns wirklich treffen können, weil wir uns ihnen vollkommen öffnen und somit emotional ausliefern, alle anderen Menschen lassen wir so nah gar nicht an uns heran.

    Deine Geschichte ist traurig und war mir ja schon in einem anderen Thread begegnet, aber freu dich trotzdem, dass du so tiefe Gefühle für deine Eltern hast, auch wenn sies vielleicht gar nicht recht wahrnehmen. Klar möchtest du alle deine Lieben in Harmonie zusammen wissen, aber manchmal geht das halt nicht, oder braucht einen etwas längeren Weg. Deine Kinder können ihn ja inzwischen auch akzeptieren, was am Anfang problematisch war.

    Hast du deinen Eltern jemals gesagt, wie sehr es dich verletzt, dass sie deinen Freund so ablehnen? Sie wollen dir bestimmt nicht weh tun und vielleicht denken sie dann mal über ihr Verhalten nach.

    Ein Mensch, den ich sehr liebe hat jeglichen Kontakt zu mir abgebrochen, so radikal, dass er nicht mal mehr antwortet, wenn ich ihn anspreche.

    Liebe Grüße
    Ruhepol[​IMG]
     
  4. Gerharet

    Gerharet Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Karlsruhe
    Hi Roswell:liebe1: ,

    was wolltest Du mir mit dem Badner Land Lied sagen? Ich kenne es zwar aber ich kenne sein Wortlaut nicht... ich stamme aus dem wunderschönen Isergebirge... da wo der Rübezal herkommt:)

    Du kennst meinen Vater nicht, er kennt nur eine Wahrheit...SEINE... wenn er jemanden abgestemmpelt hat und sich abgewendet hat dann für immer in diesem Leben... das hat er mit seinem jüngsten Bruder auch gemacht... meinem Lieblingsonkel... hätte ich versucht mit ihm Kontakt aufzunehmen, wäre das Hochverrat:weihna1

    und weggerann ist er... er hat vor 18 Jahren tschüss Tochter gesagt und ist nach Tenerifa gegangen... mit der Vorstellung ich habe mich anzupassen und auch hinzukommen... gefragt wurde ich da nicht... die Männer an meiner Seite, die waren nie gut... alles nur Grünhorns... Dich hätte er genauso abgestempelt... ich habe nur für meine Eltern da zu sein nach seiner Vorstellung... eine Beziehung brauche ich nicht... ich hatte eine, da hat er gemeint war sowieso nicht das Richtige und auf mehr habe ich in seinen Augen keinen anspruch...

    und ehrlich gesagt ich habe keine Lust noch mit 53 eine Ohrfeige zu kassieren nur weil ich nicht gehorsam war... es gibt für mich nichts besseres als schweigen... mein Vater kann Leute ohne Glauben nicht ausstehen... sein Vorbild ist Jesus... und jeder der nicht so ist wie Jesus, ist für ihn unbedeutend... er lebt nur in seiner Welt... läßt keine Menschen an sich ran...

    Jesus Christus kam mit jedem aus... er verurteilte niemand... irgenwie kann doch da was nicht stimmen?

    Denoch danke, Du hast es sicher sehr gut gemeint:clown:, wie gesagt Du kennst ihn nur nicht...

    Alles Liebe
    Gerharet
     
  5. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Hallo

    Gehe einfach mit deinen 53Jahre deinen Weg.
    Der Rest auch wenn es traurig klingt wäre reine Zeitverschwendung, denn es gibt Menschen die wachen leider nie auf durch reinen Egoismus.
    Das lächerliche und witzige ist gerade Menschen die sich an einen Glauben festhalten, haben die Überheblichkeit ein Urteil über andere Menschen zu fällen.
    Und so solltest du wirklich in deinem jetzigen Alter nachdenken was du noch zu gewinnen und zu verlieren hast.
    Was ist dir wichtiger?

    LG Tigermaus
     
  6. Gerharet

    Gerharet Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Karlsruhe
    Werbung:
    Hast du deinen Eltern jemals gesagt, wie sehr es dich verletzt, dass sie deinen Freund so ablehnen? Sie wollen dir bestimmt nicht weh tun und vielleicht denken sie dann mal über ihr Verhalten nach.

    Ein Mensch, den ich sehr liebe hat jeglichen Kontakt zu mir abgebrochen, so radikal, dass er nicht mal mehr antwortet, wenn ich ihn anspreche.

    Liebe Grüße
    Ruhepol[​IMG][/QUOTE]

    Hi Ruhepol:liebe1: ,

    eigentlich versuche ich nur meinen Frieden zu finden... ich habe inzwischen meine Entscheidung getroffen... zu Gunsten meines Freundes... ich weis, dass das richtig ist... meine Eltern lassen an niemanden ein gerades Haar... alle Menschen sind unter ihrer Würde... ich wünschte, ich könnte ihnen eine andere Sicht schenken... durch ihre Einsamkeit werden sie sie auch alleine finden... wer weis vielleicht muss es so sein...

    kannst gerne meine Antwort an Roswell lesen... da ist Hopfen und Malz verloren... ich denke es genügt, dass ich sie liebe... das zeigt ja meine Verletzlichkeit... da hast Du recht... und ich bete auch jeden Tag für sie... aber inzwischen bin ich so weit, dass ich ihnen nie mehr begegnen möchte... selbst meine besten langjährigen Freunde und sogar meine verflossene Schwiegermutter, mit der ich eigentlich ganz brauchbar auskomme, können die Verhaltensweise meiner Eltern nicht verstehen...

    Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn sie es mit mir gut meinen würden...

    Deine Erfahrung ist nicht minder traurig... ein Mensch, den Du sehr liebst, antwortet Dir nicht mal, wenn Du ihn ansprichst... das verletzt sehr...

    Dazu möchte ich folgendes schildern: Vor Jahren als ich schon geschieden war, sagte mal mein Vater zu mir, wenn ich einmal den Mann gefunden habe, der wirklich der richtige ist, wird es sie (meine Eltern) nicht mehr für mich geben... das konnte ich damals nicht verstehen, wie er es meinte... und war sehr traurig, dass er so etwas überhaupt aussprechen konnte... damals konnte ich es mir nicht vorstellen keinen Kontakt mehr zu meinen Eltern zu haben...

    Es scheint doch mit dem Schicksal zusammen zu hängen... hat diese Person, die Du selbst noch sehr liebst, vielleicht so wie mein Vater meinte, die Welt gefunden, in der er sich so wohl fühlt, dass es Dich für ihn nicht mehr gibt? Ich möchte Dich gewiss nicht traurig machen... aber manche Begegnungen sind durch das Karma bedingt mal kürzer mal länger, mal lebenslänglich und manchmal nur vorübergehend... egal ob es sich um Partner, Kinder, Eltern... handelt

    Ich bin hier im Forum nicht deshalb um über Themen zu sprechen, über die ich auch in einem Buch nachlesen kann, sondern hauptsächlich wegen Themen, die in Büchern nicht nachzulesen sind, und die dennoch mit der Spiritualität zu tun haben... wir gehen alle einen Weg, jeder den seinen... keiner kann ein Leben lang mitgenommen werden... man muss auch fähig sein alleine zu gehen... Jesus ist seinen Weg allein gegangen, als unser Vorbild... denke ich... wir können es nicht immer nur einfach haben... und wir müssen auch für die Verletzung oder Enttäuschung offen sein... wer weis wofür sie gut ist?

    Danke Dir und ich hoffe nicht, Dich zusehr ins grübeln gebracht oder gar traurig gemacht zu haben...
    Alles Liebe
    Gerharet:zauberer1
     
  7. Gerharet

    Gerharet Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Karlsruhe
    Hi Tigermaus:liebe1: ,

    denke genauso wie Du... und gehe auch meinen Weg... es ist nur traurig... dass manche Menschen nicht mit der Zeit gehen...
    Du kannst gerne die Antwort, die ich an Ruhepol geschrieben habe lesen...
    ich würde mich hier nur wiederholen...

    Danke, dass Du mir Mut machst...
    Liebe Grüße
    Gerharet:escape:
     
  8. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.858
    Ort:
    An der Nordsee
    Liebe Gerharet,

    Ich hoffe, dass er sich in dieser, seiner Welt wohlfühlt, aber ich glaube es nicht wirklich.
    Was die Begegnungen betrifft, so sehe ich das genauso wie du. Ich neige zwar nicht dazu alles an Karma festzumachen, denke aber auch, dass man ein Stück weit miteinander geht, bevor jeder wieder seinem eigenen Weg folgen muss. Nur ändert das natürlich nichts an dem Schmerz, den der Verlust hinterlässt.
    Was du mir damit sagen willst, verstehe ich nicht, vielleicht kannst du es mir bitte erklären. Also den Sinn kapiere ich schon, aber warum du mir das jetzt sagst kann ich nicht erkennen.
    OK, da hast du recht, dieser Haltung ist sicher kaum beizukommen. Dass sie grundsätzlich so sind, jedem gegenüber, habe ich bisher wohl überlesen, ich dachte immer die Ablehnung gilt nur deinem Freund.

    Auch deine Eltern müssen ihren Weg gehen, sie gehören zu einer Generation, die sich selbst so gar nicht in Frage stellen kann oder will.
    Wenn einer von beiden mal nicht mehr ist, wird der andere von seinem Sockel runtersteigen müssen, sonst vereinsamt er total.

    Liebe Grüße
    Ruhepol
     
  9. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Wenn Einsamkeit einen Menschen dazu verleitet von seinem Sockel herabzusteigen ist es oftmals zu spät für die Erkenntnis über Jahre Zeit verschwendet zu haben um sie zu nutzen Dinge zu akzeptieren wie sie sind.
    Und in dieser Einsamkeit befindet sich auch kein Mitleid oftmals nur das eigene.

    LG Tigermaus
     
  10. Gerharet

    Gerharet Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Karlsruhe
    Werbung:
    Hi Ruhepol:liebe1: ,

    Du findest dieses Thema schön... an einer anderen Stelle in einem anderem Beitrag wurde mir klar gemacht... dass es zwar sehr nett sei, dass ich für spaßige Auflockerung sorge... aber dass ich vom Thema abschweife... mit dem Thema habe wohl auch ein wenig am Innersten gerührt, sicher ähnlich wie mit diesem... und man antwortete mir mit Ironie...

    an anderer Stelle habe ich mit den Teilnehmern im wahrsten Sinne des Wortes nur Buchwissen ausgetauscht... den Menschen dahinter bin ich aber nicht begegnet...

    das war eigentlich der Anlass, warum ich dieses Thema dann gestartet habe, weil ich den Menschen gerne begegnen will... jeder kann mir das schreiben, was er möchte... ich möchte mich eigentlich nur ehrlich und wahrhaftig austauschen... die jenigen, denen es missfällt, müssen sich ja nicht äußern... tun es aber sehr gerne... mit Ironie und Sarkasmus... ja das geht manchmal bis zum blanken Zorn... wir sind alle verletzlich... wenn jemand das Gefühl hat dass es andere nichts angeht... kann ers sagen, muss aber nicht ironisch werden... davon hat keiner was...

    Jetzt kannst Du mir vielleicht erklären, wie Du das meinst den Sinn hättest Du verstanden? Welchen Sinn?

    warum ich es Dir sagte... ich wollte Dir einfach nur begegnen... es ist das Mitgefühl, dass uns näher bringt... nicht das Mitleid... auf der Suche nach etwas, nach was können wir oft nicht sagen... aber schon alleine sich auszutauschen, bringt uns weiter auf unserer Suche...

    Ich danke Dir für Deine Verständnis... ich werde mir immer klarer mit meiner Haltung gegenüber meinen Eltern... meine Entscheidungen diesbezüglich muss ich freilich allein treffen... aber eine Klarwerdung, durch die Mithilfe von anderen ist von unschätzbarem Wert... auch Tigermaus... muss ich leider mit ihrem letzten Beitrag recht geben... so traurig es auch ist...

    Alles Liebe und ein wunderschönes Ostern
    Gerharet:liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen