1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verlangen nach Nichts/Ruhe

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von St3v3, 28. August 2012.

  1. St3v3

    St3v3 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2012
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo liebe Leute!
    Ich hoffe das ist die richtige Ecke hier um mich etwas zu öffnen, denn mir liegt etwas am Herzen. Seit einiger Zeit habe ich begonnen das Leben hier auf der Erde etwas anders zu sehen, ich versuche das Leben einfach fließen zu lassen und es ist eigentlich alles in Ordnung, will mich nicht beklagen. Zum Titel, ich liebe die Ruhe und genieße sie mehr und mehr aber das ist so ne Sache in der Jugend und an der Grenze zum "Erwachsen werden", man muss in dieses System in das ich nicht will.. am liebsten wäre ich für immer Kind :D Ich habe dieses Gefühl ein wenig beobachtet neulich, wieso ich immer weniger unternehmen will und manchmal sogar totale Ruhe für mich haben will. Ich will MICH finden, das Ego durchdringen, einfach nur die Wahrheit finden und es zieht mich weg, irgendwo wo ich kaum Ablenkungen habe wie es vor kurzem am Land war und es fühlt sich gut an, klar ein wenig Arbeit muss überall sein zum Überleben aber mehr verlange ich nicht. Materialismus wird mir immer unwichtiger und mehr als die Wahrheit wer ich bin zu erfahren will ich nicht! Ich dachte mir ich schmeiß hier alles hin und fliege nach Indien wo der Ursprung von Sahaja Yoga liegt, lebe frei von allem was das Ego füttert.. es ist echt ein angenehmes Gefühl wenn ich mir das so vorstelle :) Klar werden einige denken ich wäre verrückt oder so, nur wegen sowas in Indien leben aber ich habe ehrlich gesagt nichts zu verlieren! Ich habe diesbezüglich nur mit 2 engen Freunden geredet und mich würde interessieren wie ihr das seht, kennt ihr vielleicht jemanden der sowas gemacht hat oder fühlt sich vllt. jemand genau wie ich?

    LG Stefan
     
  2. samo

    samo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2012
    Beiträge:
    639
  3. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.063
    Du könntest natürlich auch erst mal einen kleineren Schritt machen und einen mehrwöchigen retreat beispielsweise hier machen:

    http://www.kiel.samye.org/samyeling.html

    Der Ort wurde mir vor Jahren mal empfohlen. So würde ich in deiner Situation an die Sache herangehen.
     
  4. St3v3

    St3v3 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2012
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Wien
    Danke euch beiden, vllt. sollte ich es echt nicht überstürzen und gleich nach Indien fliegen... werde mir das noch gründlich überlegen, es zieht mich einfach weg an einem ruhigen und friedlichen Ort für ne weile. Hm. Mal gucken :D
     
  5. vergessen

    vergessen Guest

    Was hält dich davon ab? Das Ego? Das Ego. Oder die Angst. Oder wer oder was überlegt da lange rum? ;)

    Wenn du das machen willst und finanziell auch kannst und sogar auch Lust drauf hast - ehrlich, was genau hält dich davon ab?

    Ich wäre froh, wenn ich irgendwas hätte, wenn es mich irgendwo hinziehen würde, ich eine Idee hätte usw.
     
  6. St3v3

    St3v3 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2012
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Finanziell ist das so ne Sache von mir aus wird es knapp, da müsste ich nochmal die Mama um mein Sparkonto bitten die aber wahrscheinlich ausrasten würde da sie es schwer verstehen könnte... Viel hält mich echt nicht auf.. vllt. diese alten Denkmuster, Menschen haben ja generell Angst vor zu schnellen Veränderung :) Angeblich sei es auch nicht mehr so einfach dort als Yogi-Ausländer aufgenommen zu werden, ob es aber stimmt weiß ich nicht. Wie meinst du das mit du wärst froh wenn du was hättest, dich irgendwo hinziehen würde usw. ?
     
  7. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Ich finde es gibt da mehrere Möglichkeiten. Wer sich selbst finden will, findet sich in sich selbst. Man muß dafür nicht nach Indien reisen, sondern eigentlich nur exakt dort sein, wo man ist. Nicht in Gedanken woanders, nicht mit dem Gefühl ersehnen, was nicht ist, nicht erahnen oder erfassen wollen, was sein könnte oder wird, sondern sein.

    Um das zu erleben muß man sich nicht einen Zentimeter vom Fleck wegbewegen, das ist klar. Ich stelle mir sogar vor, daß es eher gelingt, wenn man sich im seit Langem Bekannten aufhält. Ist man in einer fremden Umgebung, so sind die Sinne erst mal gefangen von dem Fremden und man kann im Grunde kaum zu sich selber finden. Schließlich ist man ein hier geborener Mensch, mit einem Leben, das vermutlich auch hier stattfinden soll. Wie will man dann in einer anderen als der eigenen Welt erfahren, wer man ist?


    Dies zur Gedankenanregung - auf daß diese zur Ruhe kommen. Nichts ist in Dir drin. Und ebenfalls die Ruhe. Du aber machst zur Zeit einen wahnsinnigen Buhei darum.

    lg

    :)

    P.s.: Man könnte gar sagen: es ist Dein Ego, das nach Indien will. Willst Du nun weiter Deinem Ego folgen, oder willst Du zu Dir selbst finden?!
     
  8. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.243
    sehe ich genauso und erspart mir den Beitrag.:)
     
  9. Ayatala

    Ayatala Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    586
    Hi,

    du wirst zu dir finden wenn du nichts mehr willst, zähl mal das wort will in deinem text, etwas zu oft. Indien wird dir nichts bringen weil du es wolltest.

    Du kannst dich hier wo du jetzt bist jederzeit hinsetzen und nichts mehr machen, das ist das meiste was du in bezug auf dich selbst machen kannst, der schnellste weg zu dir selbst zu finden. Ob du das jetzt in indien machst oder hier ist egal, es ist nicht ortsgebunden.

    Grüsse
     
  10. reinsch

    reinsch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    2.818
    Werbung:
    Hi,

    nimm Dir 6 Wochen Zeit und bereise das Land.
    Wirst auf jeden fall mit einer neuen Wahrnehmung zurück kommen.
    So oder so. Du wirst es hassen oder lieben...jenseits von Ego und spiritueller Entwicklung.
    Und mach Bilder!
     

Diese Seite empfehlen