1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verhinderung = Förderung? Gewaltbereitschaft und dessen Gründe...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Lifthrasir, 3. April 2012.

  1. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Werbung:
    Hallo erstmal...

    In einer Diskussion, in der es um den freien Willen geht, hat mich ein Gedanke zusammen mit Beobachtungen nachdenklich gestimmt.

    Ich möchte gerne über Eure Sichtweisen zu dem Thema diskutieren.

    Zusammenhängend mit den Beobachtungen, das es in den letzten Jahren häufiger Schüler zu bewaffneten und mordenden Amokläufern werden --- stellt sich mir die Frage: "Ist die Entwicklung des modernen Homo sapiens, weg von natürlichem Verhalten, der Grund für vermehrte grausame Taten - die ich hier als Fehlfunktion bezeichnen möchte?"

    Zur Argumentation meiner These und Frage - Im natürlichen Verhalten unserer Vorahnen, den Primaten, kommt eine "Tötung aus Lust" also keiner natürlichen Notwendigkeit entsprechend, selten vor.
    Wenn ich mich an meine Kindheit erinnere, gab es solche Schreckensmeldungen, wie den Schüler als Amokläufer, oder organisierte Kinderpornoringe nicht --- gut, einmal kann die Häufigkeit solcher Nachrichten auf die schnelle Verbreitung durch neue Medien zurück zu führen sein, doch...

    ...vergleiche ich China mit der westlichen Welt, so ist mir etwas aufgefallen.

    Wir westlich zivilisierten Menschen denken "Krieg Spielen" ist keine gute Freizeitbeschäftigung für unsere Kinder und verbannen alles was als Waffe missbraucht werden könnte aus den Kinderzimmern mit dem Gedanken das unsere Kinder so keinen Bezug zu Waffen und den negativen Begebenheiten um Waffen herum aufbauen können.

    In China ist das anders. Hier ist es völlig normal, das Kinder mit nachgeahnten Waffen spielen, Panzer bauen und KungFu Filme im Kinderprogramm ihren festen Platz in der gesamten Sendezeit finden. In China wird im Kinderprogramm und in Kinderzimmern geballert und gekämpft was das Zeug hergibt.

    Früher habe ich auch Räuber und Gendarm, Cowboy und Indianer gespielt. Wir haben mit Chinaböllern Flugzeuge und Schiffe in die Luft gesprengt und der Sandkasten wurde so manchesmal zum Kriegsschauplatz für Mörser und Co.

    Damals gab es solche Schreckensmeldungen über Amokläufe nicht. Heute gibt es in China solche Meldungen auch nicht. Kann es sein, dass die ganzen Verbote unserer so hoch entwickelten westlichen Kultur genau das Gegenteil hervor rufen, als das was wir beabsichtigen?

    Kann es sein, dass wir eine mit "sanfter Gewalt" durch Verbote erschaffene scheinbare gewaltfreie Welt erst recht zum grausamen Geburtsort der Gewalt gestalten? Nähren wir durch Verbote des spielerischen Aggressionsabbau die Gewaltbereitschaft?

    Ich bin der Meinung - Ja!
     
  2. Ireland

    Ireland Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    10.936
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Puh, kenne jetzt besagten Thread nicht, aber ein Prinzip stimmt: alles, was verboten wird, wird interessant, alles, was erlaubt ist, wird langweilig und grad in jungen Jahren (besonders Pubertät) herrscht "Verstärkerumkehr", also hilft Lob DANN nicht (zumindest nicht von Eltern/ Lehrern usw.), die Peergroup wird wichtiger.
    Bei dem von Dir benanntem Thema spielen aber noch ne Menge Faktoren eine zusätzliche Rolle ... meinst nicht?
     
  3. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.687
    Ort:
    Kärnten
    Puuuuh, interessante Sichtweise und darüber nachdenken muss,....denn so habe ich das sicherlich noch nie betrachtet,....

    LG Asaliah:umarmen:
     
  4. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.687
    Ort:
    Kärnten
    "lach" mit dem Puh, wor anscheinend fost der gleiche Gedanke da ;)

    LG Asaliah

    ...heute schon zu müde , aber sicherlich ein Thema zum ansehen;)
     
  5. Ireland

    Ireland Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    10.936
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich denk auch, daß es uns beim Lesen gleich ging ... :umarmen:

    Jep, da muß noch was sacken ... .
     
  6. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.687
    Ort:
    Kärnten
    Werbung:
    Ja, bei mir auch,..;):umarmen:
     
  7. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Hallo Ireland und auch hallo Asaliah,

    Ja, bei euch ist sehr früher Morgen und bei mir ist es schon fast Mittagszeit, da kommen mir schon mal solche "wach" erscheinende Gedanken...

    ...okay, es wird noch andere Faktoren geben - welche könnten das sein? Doch für mich ist das der erste von mir ersichtliche grobe Unterschied, denn auch hier in China gibt es diese "Ballerspiele" die oft sogar online virtuell gegen andere Gegner gezockt werden - scheint ein Volkssport in chinesischen Spielhallen zu sein.
    In China ist das ganze Verhalten nicht so aggressiv wie in meiner Heimat (obwohl die Menschen in China noch geballter/enger aufeinander hocken/zusammen leben), das bemerke ich oft an mir selbst. Besonders in alltäglichen Verkehrssituationen, in denen ich schon als Beifahrer einen dicken Hals bekomme - der Fahrer aber stets ruhig bleibend seine Parkplatzsuche fortsetzt...
     
  8. Ireland

    Ireland Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    10.936
    Ort:
    Ruhrgebiet
    (hab gleich Feierabend - "Morgen" ist also sehr relativ ;))

    Erstmal zwei Anmerkungen/ Fragen - ich war noch nie in China, hab aber engen Kontakt zu mehreren Chinesen (auch Verwandtschaft):

    Die typisch chinesiche Kultur spielt sicherlich eine nicht unbedeutende Rolle und die chinesische Presse ist mit der unsrigen gewiss nicht vergleichbar.
    Wie würdest Di diese Faktoren bewerten?
     
  9. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    was gewalt in kinderfilmen oder ballerspiele angeht so glaub ich ist da nicht viel unterschied zu dem was du aus china berichtest ...
    es wird bei uns hald von den medien ab und zu wieder verteufelt
    aber real ändert das ja nichts
    auch hier gibt es soft-guns für 16 jährige und so paintball sachen und so
    nur wird das in den medien immer so dargestellt als obs nur rechtsradikale waffennarren oder psychisch kranke machen würden

    ich persönlich hab mal einen 6 jährigen beigebracht dass man mit einem großen messer keine menschen verletzt sonder es dazu gebraucht dinge zu teilen - darauf bin ich heut noch stolz dass ich einen kind den umgang mit dieser waffe erleuchtend erklären konnte für was es wichtig und nützlich ist

    bei spielzeugpistolen und so ist dass ja schon schwieriger
    wie erklärt man da eine nützliche funktion wenn sie keine menschen umbringen soll
    vielleicht ginge da noch die schutzfunktion wenn du von einen bären angegriffen wirst
    aber die meisten realen waffen sind ja nicht aus schutz vor wilden tieren sondern dazu da um menschen zu töten

    allgemein halte ich für repression/verhinderung/unterdrückung nichts - bringt meiner ansicht nach gar nichts weil es sich dann anders kanäle schafft um sich ausleben zu können was manchmal noch viel fatalere folgen haben kann wenn man dinge einfach verbietet
    (zb wenn schwule priester wurden weil sie nicht verfolgt werden wollen aber dann im lauf der jahrzehnte doch dem zölibat nicht standhalten und übergreiflich werden ... oder wenn gewalt nicht spielerisch sportlich ausgelebt werden kann wenn das bedürfnis besteht dass es dann akut mal um ausbruch kommt in familie und so zb)

    bestes bsp dass verbote/verhinderung nichts bringt ist ja dass sich jugendliche und kinder krankenhausreif saufen ... obwohls ja eigentlich verboten ist denen alkohol zu verkaufen oder weiterzugeben
    die bedürfnisse lassen sich einfach nicht per gestetz unterdrücken
    das zeigt eh eine drogenrepressionspolitik der letzen jahrzehnte sehr gut
    die toten sind womöglich weniger geworden bei den illegalen aber die konsumenten mehr
    hat also nix gebracht

    und wenn man zb killerspiele verbietet zu verkaufen ...
    dann werden sie eben am schwarzmarkt gehandelt oder im internet heruntergeladen und getauscht ... ebenso wie mit den drogen ... verboten ... der schwarzmarkt agiert aber weltweit munter weiter ... bringt also nix
    verbote sind eher die förderung dann kriminell zu agieren schwarzmarkt/handel usw.

    grüße liebe
    daway
     
  10. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Werbung:
    Das die chinesische Kultur auf ein enges Zusammenleben im Alltag geprägt ist, ist aus der Bevölkerungsdichte, die es nicht erst sein Gestern gibt, mit Sicherheit ein großer Faktor --- aus dem Grund bange ich um die chinesische Nation wenn hier the amerikan way of life Einzug halten sollte.
    Und genau diese chinesische Kultur versteckt oder verbietet keine Kriegsspiele und Filme, weil (nach meiner Meinung) eben diese zum gezielten Aggressionsabbau führen. Ganz im Gegenteil, solche Dinge werden hier teilweise fast schon gefördert, wenn ich sehe mit was für einen Grinsen Eltern teilweise ihren Sprößlingen eine neu erworbene Spielzeugpistole an der Kasse überreichen.

    Die Presse ist da nicht anders als in der westlichen Welt. Die Presse ist nur politisch zensiert. Wer also denkt solche Meldungen würden in der Presse zensiert und deswegen nicht veröffentlicht - der irrt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen