1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Verhätschelte Kinder ... wo führt das noch hin?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von lilaengel1965, 19. April 2007.

  1. LiberNoI

    LiberNoI Guest

    Werbung:
    eltern lieben ihre kinder ... aber die kinder können es oft nicht verstehen ...
     
  2. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    weise, wahre worte ....
    :liebe1: die lila
     
  3. Maud

    Maud Guest



    Hallo Kinnarih

    Wen Kinder Ihren Eltern auf dem Kopf Rumtänzen da ist da einiges schon sehr im argen. Ich bin 1934 in Kroatien geboren, meine Geschwister und Ich wir gehörten zu den Autorität erzogenen Kindern. Stellten wir was man, und wir stellten meistens immer was an. Dann sah die Strafe so aus, kein Mahlzeit an dem Tag. Schläge mit einen Lederriemen auf die Fingerspitzen und Hände, zog man diese weg dan wurde Wahllos draufgehauen. Womit ich hier bemerken möchte, das Schläge niemals eine Rechtfertigung haben. Das ist in jedem Falle falsch und zeugt von Intelligenzmangel, und RückständigeKit.

    Anschließen die ganze Nacht auf Hülsenfrüchte knien. Zu der Zeit bekam Mann auch in der Schule Schläge, mit dem Lineal auf die Hände und für jedes wegziehen der Hände gab es Zwei Schläge dazu.
    Ich möchte hier ausdrücklich betonen, ich habe mein Kind nie Geschlagen.
    Bin weder Kriminell noch ein Terrorist geworden und kann sehr kann gut zwischen Recht und Unrecht unterscheiden. Die Frage mit dem Friseur stellte sich bei mir erst garnicht, ich ließ das Haar meines Kindes einfach wachsen oder man schneidet dem Kind Selbst ein wenig das Haar.

    Ein drei Jähriges Kind zu Friseur zu bringen, zumal sich das Kind dagegen wehrt finde ich überflüssig. Es zeugt eher von der Unfähigkeit der Mutter Ihrem Kind selbst die Haare schneiden. Ich würde sagen die Kinder währen sich einfach gegen die Unfähigkeit ihre Eltern, die Ihnen selbst die Haare schneiden könnten so lange sie noch so klein sind. Über was reden wir eigentlich hier?

    L.G. Maud
     
  4. sage

    sage Guest

    Ha,
    in welchem Jahrhundert lebst Du eigentlich?:ironie:
    Einem Kind die Haare selber schneiden, mensch, so ne Brett Pitt Frisur kriegst gar nicht alleine hin, außerdem muß Minikevin auch noch nen Knopf im Ohr haben, damit er cool aussieht...
    Mit nem "Topten"schnitt(Topp auf´n Kopp und 10 mal rumschneiden) läuft heute doch kein kid freiwillig rum.
    Kleine kinder brauchen klare Anweisungen, keine stundenlangen Diskussionen und Erklärungen.
    Man kann natürlich das Notwendige mit etwas Angenehmen verbinden, z.B. nach dem Friseur gehn wir ein Eis essen, vorausgesetzt man hat dem "kleinen Liebling" beigebracht, wie man sich in einer Eisdiele benimmt und er kann ein Eis essen, ohne daß es für alle Gäste zu ner Ekelnummer wird.



    Sage
     
  5. Maud

    Maud Guest




    Hay Sage

    Du musst dir doch darüber keine Sorgen machen, du hasst doch keine Kinder.
    Also ist es für dich Irrelevant, es gibt altewehrte Methoden die man Kindern Liebevoll beibringen kann. Ohne das Kinder mit einen Pygmäen Haarschnitt rummlaufen müssen. Es heißt doch nicht wen ein Kind erzogen wird das es Schläge bekommen muss, und mit eine solchen Haar Schnitt rummlaufen muss. Du solltest dich zu Beiträgen äußern von deren Themen du was verstehst, da kannst du auch nichts Falsches schreiben, ich mache es auch so Sagelein.

    L.G. Maud
     
  6. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    20.021
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Werbung:
    Also, ich merke gerade, dass mir diese Diskussion hier ziemlich an die Nieren geht. Es regt mich auf.
    Ich werde nicht mehr mitlesen sondern mal nachdenken wieso mich das so aufregt.

    (meine Kinder sind die besten- dieser Satz war der extremste bisher.):escape:
     
  7. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    liebe east of the sun,
    das tut mir leid, dass dir mein satz - siehe oben - so hochstößt.

    ich habe 2 kinder, und weißt du, wenn man jemandem gegenübersitzt, und einem der von aug zu aug sagt "meine kiddis sind die besten" dann kommt das sicher anders rüber, als wenn ich es hier reinschreibe.

    mit "die besten" meine ich, dass ich für meine kinder ALLES tue, ich meine kinder über alle maßen liebe, und sie mir ebenfalls respekt und viel liebe entgegenbringen.

    und ich habe einige sms´en meiner kids gespeichert, in denen steht "mum, du bist die beste". ist das auch schlimm ???

    sie sind beide auf einem weg, der ein guter, gerader ist, keine abwege,
    wenn mal was ansteht (und auch das kam vor, logo) dann konnten wir alles in ruhe - mitunter auch in un-ruhe - klären und besprechen.

    is doch genauso, wenn man oft hört "meine kinder sind die schönsten", wobei ich diesen ausdruck nicht mag, da schönheit im auge des betrachters liegt, und ich die innere schönheit sowieso wichtiger finde.

    würde mich aber interessieren, was dich an meiner aussage soooo
    stört !!!

    die lila
     
  8. Aphrodite60

    Aphrodite60 Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Dithmarschen/Schleswig-Holstein

    Dem kann ich mich nur anschließen.
    Mit 23 Jahren habe ich anders gehandelt als dann mit 33 bei meiner Jüngsten.
     
  9. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    JA damit kann ich auch was anfangen !!!!! that´s it !!!!

    glg die lila :)
     
  10. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    ich möchte hier übrigens nicht in den raum stellen oder behaupten,
    dass ich die übermum, die supermum bin;
    ich habe meine kinder nach bestem wissen und gewissen erzogen;
    habe sicher auch so manchen fehler gemacht.

    das sollte auch kein thread sein "was ist eine gute mutter",
    sondern ich wollte niederschreiben,
    dass ich mich beim friseur maßlos geärgert habe ....

    *sollte ich mich fragen, WARUM mich das so ärgerte?* .... GRÜBEL ...

    die lila :liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden