1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vergebungsfest?!

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Celtica, 19. März 2009.

  1. Celtica

    Celtica Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Hallo zusammen!
    ich bin gerade ziemlich zermürbt und ja,auch ein wenig wütend...
    Mein Sohn erzählte mir heute das sie nächste woche in der Schule ein vergebungsfest für gott veranstalten.
    Falls ihr euch jetzt fragt was das sein soll so geht es euch so wie mir.
    Er erklärte mir das sie dabei Gott um Vergebung und um Entschuldigung für ihre Sünden bitten werden und sie dazu ein Fest feiern.
    Ich bin ein Freund von Festen den feiern ist ja auch etwas schönes.
    Doch irgendwie stösst es mir sauer auf wenn es 9 jährige Kinder permanent vorgehalten wird das sie voller Sünden sind und Gott zu fürchten hätten.
    Mein Sohn ist übrigends sehr verwundert darüber was dieses Fest bewirken soll wenn Gott doch niemals böse war und auch nie sein wird auf ihn. Er findet es auch "total unfair" das seine evangelische Freundin und sein muslemischer Freund nicht dabei sein dürfen bei dem Fest. Wo doch sein Gott der selbe ist wie deren Gott....
    So und nun sitzte ich als Mutter vor der alten Geschichte und kann ihn nicht anlügen...
    Ich versuche etwas zu erklären was nicht zu erklären geht und ich finde auch keine worte die es ihm erklären könnten warum all das so sein soll mit dem Fest ect......
    Manchmal sehen Kinder all diese grenzen nicht die wir erwachsenen ziehen zwischen den Religionen.
    Vorallem wenn ,wir mir mein Sohn ständig erklärt ,doch Gott ALLE Menschen GLEICH LIEB hat.

    In diesem Sinne

    lg Manuela
     
  2. Sitanka

    Sitanka Guest

    hallo celtica,

    hm, das kann ich mir vorstellen, doch warum nimmst du ihn nicht aus dem religionsunterricht? also ich habe meinen sohn nicht dazu gezwungen, er wollte genau aus solchen gründen nicht, also hab ich es gelassen und ihn aus dem unterricht genommen.

    oder du wartest ab und lässt es deinen sohn einfach mal ausprobieren, vielleicht gefällt es ihm ja und wenn nicht, kannst du immer noch die konsequenzen daraus ziehen. ;)
     
  3. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom manuela,

    darf ich dich "aufklären" ???

    da in judentum keine beichte gibt, hatten haben die juden ein fest, wo sie g'tt und auch die anderen menschen um vergebung bitten "erfunden"... es ist also ein jüdischer fest und sehr sinnvoll, wie ich meine...

    lg von shimon
     
  4. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    gott braucht man nicht um vergebung bitten ...der steht da drüber :Dund was hat man ihm denn getan...?er hat uns doch so geschaffen wie wir sind...:)aber das vergeben zu üben ...das in der tat kann sinn machen...
     
  5. Herian

    Herian Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    794
    Ort:
    Neuhofen
    ihr unterwerft euch alle eurem gott, wir wollen auf einer stufe mit unserem gott stehen und wollen, dass er stolz ist auf uns!
     
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    herian ...dann sei stolz auf dich:D
     
  7. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Ich halte es für eine Entgleisung, von 9-jährigen zu erwarten, dass sie ein Vergebungsfest 'verstehen' sollten.

    Wer die psychische Struktur von Heranwachsenden versteht, weiss, dass ein/e 9-jährige/r auf der zweiten von vier Stufen der Entwicklung ist, die heisst; Du musst Ordnung halten, Zeiten einhalten, lernen, sozialverträglich handeln usw.
    Erst auf der dritten Stufe, die etwa zwischen 14 und 21 ist, kommt die 'Einsicht' in das Denken, Fühlen und Handeln. Und um ein Vergebungsfest zu verstehen, braucht es diese Einsicht, die vielleicht einzelne 9-jährige haben, aber sicher nur wenige.

    Es ist also m.E. eindeutig eine Entgleisung und ein sozialschädliches Vorwegnehmen, aus dem nur Verdrossenheit und Abwendung vom Gewollten resultieren (können), mit dem Resultat einzelner (s. Sitanka), 'dann nimm ihn doch einfach aus dem Unterricht.
    Besser wäre es m.E. mit der verantwortlichen Lehrperson zu sprechen und diese zur Rede zu stellen, was oft schwierig ist, das gebe ich zu, insbesondere in Religionsfragen.
     
  8. lemongras

    lemongras Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Ich verstehe deine aufregung nicht, ein fest ist immer was schönes, es wird sicherlich kindgerecht abgehalten, und niemand von uns ist fehlerfrei so lernen die kleinen das fehler nix schlimmes sind man zu ihnen stehen kann und vergebung erhält wenn man darum bittet!
    denke das ist sehr lehreich den man kann ja nicht nur gott um vergebung bitten man kann sich ja bei einem anderen kind entschuldigen wenn mal was schief gelaufen ist. So etwas stärkt unsere kinder und sie lernen zu fehlern zu stehen.;)
     

Diese Seite empfehlen