1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vergangenheit..Schlechtes Leben..

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von MissLiss, 7. Januar 2009.

  1. MissLiss

    MissLiss Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Nicht in der Realität
    Werbung:
    Hey..
    Habe eine sehr sehr schlechte Vergangenheit...Und mein Leben das was im jetzt ist ist einfach nicht mehr auszuhalten...
    Ich verstelle mich wenn ich un ter leute bin..
    Ich tue immer das Kleine Optimistisches Mädchen..Aber langsam kann ich das nicht mehr...
    Ich will nicht das es so wie damals endet...
    Könnt ihr mir Tipps geben oder eure erfahrungen..
    Will endlich damit klar kommen Wer ich bin und was ich jemals getan habe...

    LG..MissLiss
     
  2. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.687
    Ort:
    Steiermark
    Hi!

    Ja - was hast den damals getan?
     
  3. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Erstmal solltest du sagen,was dich leiden lässt,nur dann kan man dir vielleicht Helfen.
    LG
    Eisfee62
     
  4. MissLiss

    MissLiss Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Nicht in der Realität
    Ich Rede nicht gern darüber... Aber um mich verstehen zu können..könnt ich ja mal wie eine kleine Lebensgeschichte hier her schreiben...
    Also:
    Bis zu meinen 13 Lebensjahr lief alles Super Und dann kam die neuen Freunde man wurde Erwachsen.. man tat alles um Cool zu sein.. Also fing ich halt mit 13 an zu rauchen was nicht so schlimm ist..Dann kam das trinken...Alkeholische getränke zu sich zu nehmen erschien für mich und andere ziemlich Cool zu sein.. Naja Mit 14 der erste Absturz.. Betrunken zur Schule gekomen..Man jeder der dabei war fühlte sich cool...
    Nach der Schule wurde immer mehr Alkohol getrunken..mit 15..Wollten wir mehr..Die ersten Drogenerfahrungen.. Alles lief super..Dann wurden wir alle anders Freunde gegen Freunde..Hab meine Ehemalige Freundin Gedemütig und 20 andere..Jeder liebte mich..Ich gehörte immer zu den Größten..Alle veränderten sich.. Immer mehr Alkohol und andre Sachen nahm ich zu mir..
    Der erste Selbsmordversuch war mit ende 15..Ksm nicht klar wer ich bin..nd was ich gewurden bin...Mitte 16...Immer mehr Pessimistische Gedanken kamen auf mich...Habe mich Mehr mal Geritzt...Es wurde immer schlimmer In der Öffentlichkeit egal ob tag oder nacht...Früh sehr früh bis abends..Habe immer gedacht wenn man sich mehr weh tut um so schneller geht der schmerz weg...Mehrere Alkohol Abstürze folgten..ontakt mit der Polizei war fast alltag.. Ich entfernte mich mehr von meiner familie..17 lebensjahr das schlimmste jahr.... In meinen leben schien nichts mehr ein sinn zu haben.. das einzigte was ich für wichtig hielt.. War meine Freunde alkohol..und halt die anderen sachen.." Selbstmord versuchen folgten.. der letzte hätte fast geklappt.. immer mehr Narben schmückten mein Arm..Kurz vorm Schulauschluss gewesen-.. Zu oft scheiße gebaut,, Mir war alles egal.. Und das kurz vor meiner Prüfung...Und dann Streit mit denn Freunden die ich für meine Familie hielt.. Sie hatten sich so sehr verändert ich habe sie nicht wieder erkannt.. Habe meine Meinung gesagt Aber für sie zählten nur das was ich zu ihnen für bosartigen wörte gesagt habe.. Sie drohten mir..Drohung wurde zur Realität...Kam nie damit klar..Tabletten sucht folgte..Füllte mich wieder stark..Anfang 18 Entschuldigten sie sich alle was sie getan hatten..Ich verzieh ihn..Immer hin kannte ich sie schon jahre.. Februar..-.-" Die ganze Vergangheit kam zurück.. Wegen einen klein fehler war ich das Opfer von 20 leuten...Kam nicht mehr mit der Realität klar.. Wusste nicht wer ich war.. wieso weshalb und warum.. Alles hoelt ich für scheiße..Aber im ende habe ich die Prüfung geschafft..Ich hatte ja niemand mehr..Außer schule war nichts weiter was für mich wichtig erschien...Hate das erste mal ziele und träume.. neue Freunde..alles lief sooo Positiv jetzt mit ende 18 mache ich wieder die selben fehler..zwar diesmal nicht mit freunden.. sondern das mir alles egal ist...Am liebsten würde ich ein schalter drücken und weg bin ich...
    Ich habe keine lust mehr mich zu verstellen..Und wieder nahmen ich und meine Freundin Tabletten.. es werden aber irgendwie immer mehr..
    Das einzige was ich erkannt habe das ich nicht mit meinen Problemen klar komme..Oder vielleicht nicht mit mein Leben..
    Aber ich will einfach nur mal so Glücklich sein.. Und nichts was nehmen und dann Happy sein..
    Hilfe wäre nicht schlecht..
    Allein kann ich mir nicht mehr Helfen..

    *Etwas zu sehr lang was ich geschrieben habe...Habe verständniss wenn ihr das alles nicht lesen wollt..Probleme von anderen.. haha..Ich schreib aber trotzdem schon mal danke*

    LG MissLiss
     
  5. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Es ist nicht gerade schön,aber nicht unlösbar,hast du es schonmal mit professionelle Hilfe probiert?
    Lg
    Eisfee62
     
  6. MissLiss

    MissLiss Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Nicht in der Realität
    Werbung:
    Nein ich will keine Professionelle Hilfe.. Ich will es allein könn... wenigstens so das ich normal ohne miese gedanken leben kann...
    Naja vielleicht will ich e smir auch selber beweißen wie Stark ich bin aber im Grunde ganz schwach bin....
     
  7. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Und wie stark ist dein Wille? Wenn es stark genug ist,besteht diese Möglichkeit schon,es auch so zu schaffen.
    LG
    Eisfee62
     
  8. 1234567

    1234567 Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2008
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    Professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen ist auch eine Eigenleistung. Das kann nicht jeder. Es gibt da so viele zerstörerische Sachen, die uns davon abhalten: Stolz, Angst, Mißtrauen... Um sie zu überwinden, muss man Kraft, Demut und Entschlosenheit beweisen und eigene Unfähigkeit, Schwäche und Auswegslosigkeit akzeptieren. Um das zu akzeptieren, muss man ziemlich im Arsch sein und einen unbändigen Wunsch verspüren, da raus zu kommen. Dieser Wunsch ist der Retter, ohne ihn schafft man nichts.

    Genau das meine ich.
    Du hast nach einem Rat gefragt? Da hast du einen: Akzeptiere als erstes die Tatsache, dass du schwach und hilflos bist, nicht mehr weiter weißt und professionelle Hilfe brauchst.

    Jetzt bin ich aber gespannt, wie stark dein Wunsch ist...:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen