1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in einem?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von caramia116, 6. Mai 2013.

  1. caramia116

    caramia116 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2011
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Lübeck
    Werbung:
    Hallo zusammen,
    seit längerem fühle ich mich nicht gut und habe gerade mit Kniesologie gestartet, um meine inneren Blockade zu lösen.

    Nun habe ich vor Kurzem was ganz Interessantes von einer Freundin gehört und irgendwie hörte sich das ganz spannend an. Ihr wurde gesagt, dass man durch eigene Gedankenkarft die drei Zeitlinien - Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verschieben kann, also spricht durch eigene Gedanken, gewisse Geschehnisse hervorrufen. Das Unheimliche bei dem ganz waren einige Beispiele, die ich sogar kannte und von einer anderen Perspektive betrachtet genau da rein passten.

    Meine Frage, hat jemand von euch schon mal von sowas gehört? Als ich das gehört habe, konnte ich das direkt auf meine Situation beziehen. Ich hatte ein paar Jahre extremen Stress durch zwei Beziehungen (einmal war ich Opfer von einem Borderliner und die zweite war eine unglückliche und sehr unerfüllte Liebe, beides zur gleichen Zeit über 2-4 Jahre). In meiner "Therapie-Kniesologie" Stunde kam das ganze jetzt wieder hoch, ich hatte es TOTAL verdrängt, aber wie!!

    Nun fühle ich mich, als ob meine Vergangenheit direkt nach diesen Erlebnissen erst anfängt, meine Gegenwart und Zukunft verschwimmen. Das Geühl, weder vor noch zurück zu kommen - ganz unheimlich, als ich mir das so bewusst gemacht habe...wie in einer anhaltenden Zeitschleife. Ich hoffe, ich komme mit dem Gefühl da raus.

    Ich hatte mich auch etwas mit dem Schamanismus belesen, bin aber kompletter Neuling. Die Frau, die meiner Freundin das gesagt hatte, meinte, dass sie eine ganz "alte" Seele sei und für etwas Buße trage und daher die Ereignisse hervorrufe, da sie sich selbst aus ihrem vorherigen Leben nicht verzeihen könne...

    Freu mich auf euer Wissen oder eure Meinung dazu,
    LG Caramia
     
  2. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.505
    Hi Caramia,

    das klingt für mich alles doch sehr abenteuerlich. Ich habe mal gehört das wer gehört hat... hm.

    Wenn traumatische Erlebnisse (und dazu zählen für mich auch destruktive Beziehungserlebnisse) wieder bewusst werden, kann sich das so anfühlen, wie Du es beschreibst und wäre aus meiner Sicht ein Fall für einen guten Psychotherapeuten, der sich in Trauma- und Krisenbewältigung gut auskennt.

    Ich sehe hier weiterhin den Bezug zum Thema Schamanismus nicht wirklich, was diese Schilderungen von dir betrifft. Vorstellbar wäre auch, dass Du dir einen Psychotherapeuten suchst, der auch schamanisch arbeitet und dich in der Richtung unterstützen könnte.

    Und ich sage mal, bitte nicht böse sein: wenn ich weiß, dass da eine traumatische Erfahrung ist und ich weiß, dass ich verdrängt habe und das nun wieder hochkocht, bin ich definitiv nicht so psychisch stabil, um mich alleine ins Abenteuer Schamanismus zu stürzen. Dazu braucht es imho erst die innere Festigkeit, um sich dann dem Thema zu nähern. Denn so manches, dass Du dann erlebst, kann dich auch aus einer psychisch stabilen Lage emotional und seelisch aus der Bahn werfen und ich nehme mal an, dass Du dir das momentan nicht leisten möchtest und eher Stabilität, Alltagsfestigkeit und einen klaren Realitätsbezug brauchst. :)

    LG
    Any
     
  3. caramia116

    caramia116 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2011
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Lübeck
    Hallo Any,danke für deine Antwort!

    Ja, natürlich du hast sicherlich recht, dass ich mir noch einen Psychologen wahrscheinlich suchen müsste.

    Ich habe mich vielleicht etwas flasch aussgedrückt, ich wollte nichts mit Schamanismus "ausprobieren". Ich fand das mit den drei Zeitlininen und dass man diese durch Gedanken verschieben kann, fazinierend.

    Ich muss recht leider mal ganz doof fragen. Existieren denn Vergangen,Gegenwart, Zukunft im Schmanismus nebeneinander?

    LG Caramia
     
  4. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.505
    In der sog. Nichtalltäglichen Wirklichkeit (NAW) existiert die Dimension Zeit nicht, natürlich ausgehend von dem, was mir beigebracht wurde, wie ich es erlebe. :)

    LG
    Any
     
  5. bluna7

    bluna7 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    198
    Zeit und Datum wurde erfunden um uns zurecht zu finden, uns orientieren zu können. Aber in ursprünglicher Wirklichkeit gibt es die Zeit so nicht.
    Gott kennt keine Zeit. Wenn es für Gott Zeit geben würde, dann hätte Gott einen Anfang und ein Ende - dann wäre er aber nicht Gott, weil er begrenzt wäre. Alles was geboren wird muss wieder sterben. Was aber nicht heißt dass es Anfang und Ende gibt, sondern Tod bedeutet Neugeburt. Alles "Vergangene" und "Zukünftige" war nicht und wird nicht, sondern IST in unserem Leben vorhanden. Nur eben in anderen Ebenen. Und dies könnte ich mir schon vorstellen, dass man auf eine gewisse Art und Weise parallel mit verschiedenen Ebenen arbeiten kann, um zBsp. aufzuarbeiten.

    Lg
     
  6. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.674
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Und wenns hier um Gott gehen würde, dann hieße das Unterforum auch so.

    .....
     
  7. bluna7

    bluna7 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    198
    Dieses Forum heißt " Esoterikforum", stimmt. Und der Thread heißt " Schamanismus".
    Gibt es denn im Schamanismus keinen Gott? Wenn nicht, dann hab ich das nicht gewusst. Sorry, war nur meine Meinung. :)

    Du kennst dich sicher sehr gut aus im Schamanismus, vllt hast ja du Lucia eine Antwort auf die Frage die gestellt wurde.

    LG
     
  8. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.674
    Ort:
    Berlin
    Schamanismus ist kein Glaubens- oder Religionssystem.

    Es wurde schon geantwortet.

    :)
     
  9. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.242
    wenn ihr weiter arbeitet in der Kinesiologie, dann wirst Du bemerken, dass man die Vergangenheit verändern kann und damit auch die enstandenen Traumas.
    Vergangenheit-Gegenwart und Zukunft sind gleichzeitig , da es Zeit an sich nicht gibt.
    Ich denke, Du bist auf dem richtigen Weg.:)
     
  10. caramia116

    caramia116 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2011
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Lübeck
    Werbung:
    Danke, ja das hoffe ich auch ;-))
     

Diese Seite empfehlen