1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verfolgungsjagd mit Entführung...

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Dominik, 9. April 2006.

  1. Dominik

    Dominik Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    37
    Werbung:
    Ich hatte heute einen Traum:
    Ich und eine gute Freundin saßen mit vielen leuten auf stühlen. Praktisch wie bei einer Vorstellung eines Theaterstücks in stuhlreihen... nur war da kein theater. da war nichts... wir saßen nur da.... mir gegenüber saß ein dunkelhäutiger junge... er war so 9-10 jahre alt und neben ihm seine Mutter - auch dunkelhäutig. Ich saß also mit meiner guten Freundin da rum und wir unterhielten uns. Plötzlich sahen wir an einer Kreuzung nicht weit von uns zwei Dunkelhäutige Teenager. Sie kamen in unsere Richtung gelaufen. Und Plötzlich zog der eine eine Waffe... und schoss auf uns und die leute die auf diesen Stühlen saßen..der andere holte kurz darauf auch eine kanone heraus und schoss.. ich wurde auch getroffen und konnte für kurze zeit nichts sehen. Doch dann konnte ich meine augen wieder öffnen. Plötztlich sah ich vor mir wie zwei zahlen addiert wurden... beim ersten mal kam 38 heraus. dann fiel mir auf, dass die stühle nummeriert waren. Die 2 Teenager mit den Waffen gingen also zu dem mann auf stuhl nr. 38 und erschossen ihn einfach. Ich setzte mich danach auf den Stuhl 38. Danach wurden wieder zwei Zahlen addiert... diesmal 5 und 4 ... also 9. Der kleine dunkelhäutige Junge mit seiner mutter rief "Ja!" als wäre er erleichert, dass er nicht auf diesem Stuhl saß.... dabei tat er es. Ich weiß nicht mehr ob der Junge dann auch erschossen wurde. Auf jeden fall schnappten sich die beiden teenager ein paar geiseln und versteckten sich in garagen mit einem Auto indem sie dann flüchteten. Später ging die Verfolgungsjagd weiter .. aber auf einem Ultraleicht-flugzeug. Es waren sehr viele Ultraleichtflugzeuge vor mir und ich wusste nicht in welchem die entführer mit den geiseln saßen. Ich verfolgte dann das andere Ultraleicht-Flugzeug und landete vor ihm so das es gezwungen war auch zum stehen zu kommen. Ich konnte den übriggebliebenen Teenager stellen und er sagte zu mir "Wieso musste Julius (oder Justus.. ich weiß es nicht mehr genau ) sterben? ....

    Das war mein Traum... vielleicht kann ihn ja jemand deuten.. komisch ist, dass ich keinen Julius oder Justus kenne....

    Gruß und danke schonmal
    Dominik
     
  2. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    Hallo Dominik?

    Meine Einleitungsfrage auf dich: Worauf wartest du?

    Das Theaterstück, welches nicht stattfindet, symbolisiert doch offensichtlich, dass du auf etwas wartest, was vielleicht nie stattfinden wird?

    Dunkle Menschen die einen verfolgen und anschiessen geben uns Hinweise darauf, dass etwas an uns nagt und uns in den Träumen verfolgt, was versuchst du beiseite zu schieben? Was ist es, wovor du dich verstecken möchtest, aber es holt dich immer wieder ein?

    3 + 8 sind ganzheitszahlen, sie geben Aufschluss darauf, dass etwas vor einem Abschluss steht (nettes Wortspiel mit Abschuss!).
    Könnte hier aber auch als Warnung gesehen werden (es ist kurz vor 3, sei achtsam!)

    4 steht für eine Ganzheitszahl, welche sich dabei auch auf die 4 Elemente, Himmelsrichtungen etc beziehen kann, die 5 steht für das natürliche Leben,
    auch hier wird etwas zur Vollständigkeit ersch(l)ossen.

    Auch die Entführung verheisst hier, dass du Ängste in dir hast, die du nicht kontrollierst, sie kontrollieren dich!

    Justus= Lat. = Der Gerechte, auch von Justicia abgeleitet...
    Auch hier kennzeichnet dein Unterbewußtsein mit dem Tod der Gerechtigkeit, dass du dich Ungerecht behandelt fühlst.
    In welchem Sektor? Ich würde hier auf die Familie (wegen der Mutter und den zahlreichen Kindern!) tippen oder allgemein auf deine Entwicklung (die Zahlen!) bezogen.

    Gruss,
    Cipher
     
  3. Dominik

    Dominik Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    37
    Also ich finde mich schon unrecht behandelt.. daheim aber weniger... viel mehr in der schule... da ist momentan alles etwas komisch. Aber du hast auch recht mit der Angstdeutung.. und ich bin auch auf der suche nach etwas - nämlich nach dem sinn meiner existenz und was ich hier überhaupt will und ich bin auf der suche nach der wahrheit.. ob das hier alles ist was es gibt usw

    Danke nochmal für deine deutung!
     
  4. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    An eine ungerechte Behandlung musste ich auch sofort denken! :)
    Hey Dominik, geh doch mal in eine Buchhandlung und schau mal in ein Buch vom Dalai Lama. Vielleicht kann dir das was sagen. Wenn nicht, lass es einfach stehen. Und wenn dich was gar arg ärgert, dann lass es an deinen Drums raus. LG, Alice
     
  5. Dominik

    Dominik Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    37
    Werbung:
    Hi,
    danke für den Kommentar Unterwegs ;)
    Ja, werde ich mal machen.... ich glaube wir haben sogar so ein Buch hier zu Hause... mal schaun ;)

    Gruß
    Dominik
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen