1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verfolgung von einem Mann mit einem Messer

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Routenplaner, 27. März 2007.

  1. Routenplaner

    Routenplaner Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    55
    Werbung:
    Servus liebes Forum :liebe1:

    Seit langer Zeit bin ich auch mal wieder hier bei euch und habe auch einen Traum für euch mitgebracht, der sich folgendermaßen abgespielt hat:

    Ich war mit meiner Familie in einem großen Haus, dort schaute ich mich um und sah eine Sporthalle. Eine Frau kam herbei und sagte mir, daß die Sporthalle doch recht groß sei. Dann nahm die Frau mich und meine Familie (Mama, Papa, Schwester) mit und zeigte uns ein Kinderzimmer. Dort waren ihre Kinder, zwei Töchter und ein Sohn (wenn ich mich richtig erinnere). Ich hatte Schmerzen am Fußknöchel, weil ich erst eine Operation hatte (nicht in Wirklichkeit!) und mußte mein Bein noch schonen. Das Kinderzimmer wurde nun für uns geräumt, damit wir dort schlafen konnten. Das fand ich sehr nett. Dann saß ich plötzlich meinen Vater gegenüber. Der nahm ein Telefongespräch an und sagte, daß er zu den Karten auch nicht mehr sagen könnte, aber er hätte das Buch inzwischen ja veröffentlicht und da könnte dann nachschauen - mir schien es ging um Tarotkarten?!!!? Ich fragte ihn seit wann er wüßte, daß er von Natur aus, also schon von Sternzeichen her, eine gute Anlage für Tiefsinnigkeit und solche Dinge hat. Er nickte nur. Er sagte dann nur, daß durch meine Beinoperation es bei mir auch besser werden würde mit der Tiefsinnigkeit und daß es darum gemacht wurde, damit ich für das Unterbewußtsein ein bessers Gefühl bekomme. Dann war ich mit der einen Tochter zusammen und wir liefen durch einen grossen Supermarkt, dann waren wir plötzlich in einem dunklen Gang. Es war stockfinster und wir wurden von einem Mann mit einem Messer verfolgt. Dieser Mann warf das Messer immer wieder in meine Richtung, es verfehlte mich aber und ich lief immer weiter. Dann war ich draußen und konnte wieder den Mann sehen, der immer wieder mit dem Messer auf mich warf. Einmal flog es direkt neben mir auf den Boden und ich nahm es ganz schnell und faßte direkt in die Klinge. Meine Handinnenfläche schlitzte sich auf und Blut kam heraus. Ich warf das Messer schnell weg und das machte sich selbständig und flog wieder zu dem Mann zurück. Dann konnte ich nochmal schnell weglaufen und versteckte mich unter Büschen in einem Garten, der etwas erhöht lag. Der Mann kam komischerweise direkt in meine Richtung. Ich richtete mich auf und fragte ihn, ob er bewußt weiß, wo ich bin oder ob ihn sein Unterbewußtsein zu mir führt. Die Frage war mir sehr wichtig und ich wollte unbedingt die Antwort hören.

    Zu meinen großen Schrecken klingelte just der Wecker und eine Antwort bekam ich deshalb nicht!!!

    Es war schon ein sehr komischer Traum und was mein Vater mit Tarotkarten zu tun hat, kann ich mir überhaupt nicht erklären. Vielleicht habt ihr eine Idee zu diesem Traum. Das wäre schön, wenn ihr mir eure Meinung dazu schreiben würdet.

    Liebe Grüße - eure Routenplanerin
     
  2. engelchen2308

    engelchen2308 Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    640
    Ort:
    mainz
    hallöchen,

    dann versuche heute abend diesen traum weiter zu träumen. das geht wirklich!!!!

    bevor du einschläfst, versuchst du, die letzte sequenz deines heutigen traumes, dich daran zu erinnern und versuchst in zu ende zu träumen. dann wirst du deine antwort bekommen.


    also bei mir funktioniert das.
     
  3. Routenplaner

    Routenplaner Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    55
    Servus Engelchen :)

    Das ist ein guter Tip von dir und ich werde es mal versuchen ob es auch bei mir klappt.

    Ich danke Dir :kuss1:

    Die Routenplanerin
     
  4. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo Routenplanerin,

    schön mal wieder von deinen Träumen zu lesen, :)


    Sporthalle und Familie da kann es sich nur um ein "Familientrainning" handeln. In welcher Disziplin?


    Ich denke, dein Vater, als Ratgeber hier in Fragen zu was wird die Zukunft bringen. Mit der 1. Traumsequenz auch die Vergangenheit einbeziehend.
    Die Beinoperation als Hinderungs-Grund Schritte in eine Richtung zu tun?
    Wohin sollen dich deine Schritte lenken?

    Das Messer und ein Mann, der das Messer wirft...
    Da kann es sich um verbale Auseinandersetzungen handeln, um Verletzungen
    im Beziehungsgeflecht.
    Könnte sich um den Messerwerfer und der Beinoperation um ein Thema handeln, damit du für dein Unterbewußtsein ein besseres Gefühl bekommst?


    Das sind so die Fragen die du vor dem Einschlafen an dein Unterbewußtsein stellen könntest, Bianca, um den TRaum dementsprechend
    Antworten zu bekommen, weiter zuträumen. :liebe1:

    Alles Liebe
    __________
    Ute
     
  5. Routenplaner

    Routenplaner Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    55
    Servus Ute :liebe1:

    Das freut mich und es ist schön mal wieder deine Gedanken zu meinen Träumen zu lesen.


    Die Familie beschäftigt mich doch immer wieder in meinen Träumen, wahrscheinlich wir ein gestörtes Verhältnis haben!


    Ist komisch mit meinen Vater als Ratgeber, aber in meiner Kindheit (also in der Vergangenheit) war er das natürlich schon,aber jetzt ist er es schon lange nicht mehr und ich würde auch net zu ihm gehen,wenn ich Rat brauche.
    Über die Hinderungsgründe (Beinoperation) muß ich noch mal nachdenken,was es genau für mich bedeuten könnte und welche Zukunftsschritte hier für mich gemeint sind.


    Verbale Auseinandersetzungen sind mir ein Begriff!


    Diese Fragen werden mir heute abend vor den einschlafen im Gedächtnis sein ;) Gestern abend habe ich aber schon gemerkt,daß es bei mir nicht so gut funktioniert wie beim Engelchen2308,denn ich konnte mich nicht wieder in den Traum reinträumen.

    Liebe Grüsse - die Routenplanerin :zauberer1 :banane: :clown:


    :kuss1: :kuss1: :kuss1: :kuss1:
     
  6. engelchen2308

    engelchen2308 Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    640
    Ort:
    mainz
    Werbung:
    hallöchen routenplaner,

    ich übe und übe das schon seit jahren! und deshalb kann ich das auch.

    aber ich finde, dass was matrixx über deinen traum für aussagen machten, super gut.

    und auch
    so hat dein unterbewußtsein klare eckpunkte, wo es sich orientieren könnte. viel erfolg!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen