1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verfolgt und getröstet...

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von NadineB, 2. Juli 2007.

  1. NadineB

    NadineB Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Hallo!

    Ich träume schon seit längerem fast jede zweite Nacht die gleiche Art Traum.
    Darin geht es in verschiedenen Varianten darum, das ich verfolgt werde, Angst habe, mich verstecken muss und nicht weiter weiß. Oft geht es mir dabei auch körperlich sehr schlecht. Entweder bin ich dann von der Flucht sehr erschöpft oder ich habe mich verletzt und komme nicht mehr so schnell weiter. Immer wenn ich dann denke "jetzt gehts nicht mehr weiter" und ich aufgeben will, taucht plötzlich wie aus dem Nichts ein Mann auf der mich tröstet und mir da raus hilft. Immer fühle ich mich zu diesem Mann sehr hingezogen und sofort spüre ich keine Angst mehr sondern nur noch Sicherheit. Meistens nimmt er mich einfach in den Arm und hält mich fest.
    Es sind immer wieder verschiedene Situationen und andere Männer, aber immer der gleiche Inhalt.
    Ich weiß jetzt nicht genau, wie ich das zu verstehen habe. Vor allem, da ich den wirklich so oft träume. Das scheint mir doch dann irgendwie unbewusst wichtig zu sein, oder?

    Kennt das jemand von euch auch?
     
  2. Landana

    Landana Guest

    Hallo NadineB,

    zuallererst solltest du rausfinden, wovor du im Wachzustand so verzweifelt versuchst wegzulaufen, oder was du seit langen immer wieder aufschiebst und nicht zum Ende bringst, oder welchem Konflikt du ständig aus dem Weg gehst. Dein Unterbewusstsein zeigt dir doch, dass jemand da ist um dir zu helfen.

    Liebe Grüße

    Landana
     
  3. NadineB

    NadineB Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    12
    Danke Landana!

    Nachdem ich deine Antwort gelesen habe, fing ich an, mir mal intensiver Gedanken zu machen. Bisher bin ich noch zu keinem Ergebnis gekommen. Ich werde jetzt auch mal in den Träumen genauer drauf achten, ob ich vielleicht einen "Hinweis" kriegen kann, worum es geht. Weißt du ob sowas möglich ist?
     
  4. Landana

    Landana Guest

    Hallo NadineB,

    das kommt darauf an, in wie weit du bisher Traumarbeit geleistet hast.

    Im Prinzip kann jeder mit der ausreichenden Übung mit seinem Unterbewusstsein kommunizieren.

    Liebe Grüße

    Landana
     
  5. nicole020583

    nicole020583 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    161
    Ort:
    weit weg
    Liebe Nadine,
    Landana hat recht.
    Das was ich dazu noch sagen möchte ist, dass man solche Folgeträume oft hat bis sie "gelöst" sind.
    Erst ist es sehr wichtig nachzufühlen wie es dir dabei geht. Also nicht nur, dass du Angst hast, sondern auch wovor wenn es dir möglich ist zu erkennen wer oder was dich da verfolgt.
    Was noch sehr wichtig ist, ist zu wissen ob du in den Träumen selbst denken und handeln kannst, oder ob du beobachter bist.
    solltest du handeln können, dann werde dir im traum bewusst dass dir nichts geschehen kann, denn es ist ein traum. bleib stehen und fühle dir die dich tröstende person herbei um beistand zu haben. warte bis das, was dich verfolgt bei dir ist und fühle nach was es ist. dann kannst du es lösen.
    wenn du es wie in einem film siehst, dann kannst du zum beispiel in einer meditation nachfühlen falls du es nicht schaffst es bewusst zu träumen. du kannst auch versuchen ein gutes ende zu gestalten und es dann in gedanken durchzugehen. immer und immer wieder. dabei musst du den traum auch nicht deuten können. du arbeitest dann mit dem unterbewusstsein und auch so kann es gelöst werden.
    liebe grüße, und einen schönen start in die neue woche, nicole.
     
  6. NadineB

    NadineB Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Hallo Nicole!

    Angst habe ich während dieser Träume vor allem davor, das meine Verfolger mich einholen und dann foltern oder töten. Voller Panik versuche ich deshalb immer, schneller zu sein oder mich gut zu verstecken. Irgendwann kommt dann oft so eine Situation in der ich z.B. in die falsche Straße (oder Richtung) renne und die mir plötzlich entgegen kommen. Dann fängt es an, das ich nicht mehr weiß was ich tun soll, ich mich oft einfach nur hinhocke und auf das warte, was mit mir geschieht.
    Dann kommt eben immer wieder dieser Mann. Und die Angst schlägt in ein Gefühl von Sicherheit um. Ich weiß plötzlich, das mir nichts mehr passieren kann, weil er da ist.
    In den Träumen ist es so, das ich selbst auf der Flucht bin...mich also nicht nur dabei beobachte.
    Ich werde jetzt mal versuchen, es so zu machen, wie du vorgeschlagen hast. Diese Träume habe ich jetzt schon über einen so langen Zeitraum und das fast jede zweite Nacht, das es mich schon fast fertig macht.

    Danke für eure Hilfe!
    Liebe Grüße
    Nadine
     
  7. nicole020583

    nicole020583 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    161
    Ort:
    weit weg
    Werbung:
    ich schreibe dir morgen privat
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen